> > > > DAN Cases A4-SFX - das "kleinste ITX-Gaming-Gehäuse der Welt" (Update)

DAN Cases A4-SFX - das "kleinste ITX-Gaming-Gehäuse der Welt" (Update)

Veröffentlicht am: von

dan cases2013 startete unser Forennutzer bigdaniel ein ehrgeiziges Projekt – die Entwicklung eines eigenen, ultra-kompakten Gaming-Gehäuses. Jetzt steht dieses Vorhaben kurz vor seinem Abschluss. Ergebnis ist das DAN Cases A4-SFX, das Endkunden voraussichtlich noch in diesem Jahr kaufen werden können.

DAN Cases lässt das nach eigenen Angaben "kleinste ITX-Gaming-Gehäuse der Welt" von Lian Li aus 1,5 mm starkem, gebürstetem Aluminium fertigen. Das A4-SFX sollte dementsprechend auch eine Lian Li-typische Verarbeitungsqualität bieten und übernimmt auch Lian Li-Features wie die Clipmontage der Seitenteile. Obwohl das Gehäuse nur 200 x 112 x 317 mm (Volumen 7,25 L) groß und 1,25 kg schwer ist, soll es genug Platz für ein leistungsstarkes Mini-ITX-System mit High-End-Grafikkarte bieten. Ganz konkret kann eine Dual-Slot-Grafikkarte mit bis zu 29,5 cm Länge untergebracht werden – beispielsweise auch eine GeForce GTX 980 Ti. Zur Anbindung an das Mainboard dient ein Riserkabel mit PCIe-Gen3+-Unterstützung. Im Innenraum ist außerdem genug Platz für ein SFX- oder SFX-L-Netzteil und drei 2,5-Zoll-Laufwerke (entkoppelte Montage).

Netzteil und Mainboard sitzen im A4-SFX praktisch hintereinander. Die Grafikkarte wird hingegen mit dem Riserkabel seitlich vom Mainboard und vom Netzteil installiert. Diese exotische Komponentenanordnung ermöglicht erst die kompakten Gehäusemaße. Die größte Einschränkung ist sicherlich beim Prozessorkühler zu machen. Es können nur flache Kühler genutzt werden (die Pressebilder zeigen einen Intel-Boxed-Kühler) und der Einsatz einer AiO-Wasserkühlung scheint ausgeschlossen. Trotzdem gibt DAN Cases an, dass auch leistungsstarke Core-i7-Prozessoren prinzipiell genutzt werden können. Äußerlich deuten perforierte Seitenteile und ein perforierter Deckel darauf hin, dass die Komponenten sich selbst um die Kühlung kümmern müssen und aus Platzgründen nicht von Gehäuselüftern unterstützt werden. Die geschlossene Aluminiumfront wird nur von einem Powertaster und einem einzelnen USB-3.0-Port durchbrochen.

Angaben zum Verkaufspreis des winzigen A4-SFX macht DAN Cases bisher nicht. Zum Verkaufsstart soll es das Gehäuse aber jedenfalls sowohl in Schwarz als auch in Silber geben. Der Innenraum wird bei beiden Farbvarianten matt-schwarz lackiert.

Update: Laut Aussage von bigdaniel wird sich der Verkaufspreis voraussichtlich zwischen 200 und 230 Euro bewegen.