Seite 3: Detailbetrachtung, Teil 2

Der flache und 390 g leichte Top-Blow-Kühler kommt bauartbedingt auf eine geringere Kühlfläche als ein typischer Towerkühler. Die Kühllamellen stehen auch nicht so gut im Luftstrom der Gehäuselüfter wie bei einem solchen hoch aufragenden Kühler. Deshalb muss der Kühler fast zwangsweise mit einem Lüfter bestückt werden.

be quiet! Shadow Rock LP

be quiet! liefert einen 120-mm-Lüfter vom Typ Pure Wings 2 mit. Der Lüfter wird mit zwei Lüfterklammern auf den Kühler geschnallt. Weil es ein konventionelles Modell mit 2,5 cm Tiefe ist, benötigt der Kühler mit Lüfter insgesamt mindestens 7,54 cm Platz im Gehäuse. Der Pure Wings 2 ist ein PWM-Lüfter mit vierpoligem PWM-Anschluss und damit vor allem für eine Steuerung über das Mainboard ausgelegt. be quiet! verzichtet deshalb auch darauf, Spannungsadapter beizulegen. Er arbeitet mit maximal 1.500 U/min und soll eine beachtliche Lebenserwartung von 80.000 Stunden haben. Die Lüfterklammern können mit 105-mm-Lochabstand für typische 120-mm-Lüfter genutzt werden. 140-mm-Lüfter mit gleichem Lochabstand lassen sich hingegen wegen der Form der Lüfterklammern nicht nutzen. 

be quiet! Shadow Rock LP

Um den Kühler auf den LGA 115x-Sockeln von Intel zu montieren, wird zuerst rückseitig eine Backplate angebracht. Auf der Mainboardvorderseite sind anschließend zwei Montagebrücken auf Gewindebolzen zu schrauben. Nachdem der Kühler aufgesetzt wurde, werden diese seitlichen Montagebrücken von einer mittleren Montagebrücke überspannt. Das Befestigen dieser mittleren Brücke ist der anspruchsvollste Teil der Kühlermontage: Zwei Schrauben müssen entweder mit dem beiliegenden Werkzeug seitlich angezogen werden (im Gehäuse kaum möglich) oder mit einem langen und schlanken Schraubenzieher von oben durch die Kühllamellen hindurch festgeschraubt werden.

Ebenfalls auf beiden Bilder gut zu erkennen ist, wie sehr die vorderen Heatpipes und somit der vordere Kühlturm nach hinten versetzt wurden, um die bereits angesprochene Kompatibilität zu gewährleisten.

be quiet! Shadow Rock LP

Wenn diese kleine Geschicklichkeitsübung bestanden wurde, reizt der Kühler auf LGA 115x-Mainboards den von Intel vorgesehen Freiraum um den Sockel weitgehend aus.

be quiet! Shadow Rock LP

Mit dem beiliegenden Lüfter bestückt, wird ein Vorteil der Top-Flow-Bauweise deutlich: Der Pure Wings 2 kühlt nicht nur die Kühllamellen des Kühlers, sondern richtet seinen Luftstrom auch auf das Areal um den Prozessorsockel herum. Kritische Bauteile wie Spannungswandler werden deshalb direkt vom CPU-Lüfter mitgekühlt.