> > > > Thermalright Archon IB-E X2 im Test

Thermalright Archon IB-E X2 im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 10: Testresultate Referenzlüfter, OC

Auch mit Referenzlüftern musste sich unser Proband noch unserem auf 3,6 Ghz übertakteten Intel Xeon E5 2687W mit 1,25V stellen.

Temperatur in Grad Celsius

Referenzluefter, 600 rpm

Grad Celsius
Weniger ist besser
 

Bestückt mit unserem Referenzlüfter verbessern sich die Temperaturen, im Vergleich zum Serienlüfter, mit übertakteter CPU um 1,75 °C. Auch unsere Referenzlüfter ändern, bei einer Drehzahl von 600 Umdrehungen pro Minute, an der Position im oberen Mittelfeld des Testfeldes nichts.

Temperatur in Grad Celsius

Referenzluefter, 1000 rpm

Grad Celsius
Weniger ist besser
 

Auch im Testszenario mit 1000 Umdrehungen pro Minute bleibt die Differenz zwischen Serienlüfter und den Referenzlüftern aus dem Hause Noctua quasi gleich – 1,5 °C trennen unsere Referenzlüfter von den Serienlüftern. Im Vergleich zur Konkurrenz landet der Archon IB-E X2 erneut im oberen Teil des Mittelfeldes.

Temperatur in Grad Celsius

Referenzluefter, Maximale Drehzahl

Grad Celsius
Weniger ist besser
 

Bei voller Drehzahl der Lüfter, was bei unserm Referenzlüftern nur relativ langsamen 1200 Umdrehungen pro Minute entspricht, landet der Archon IB-E X2 erneut im mittleren Teil des Testfeldes.

Die Referenzlüfter und die Serienlüftern trennen hier nur marginale 0,25 °C – dies ist allerdings, angesichts der etwas niedrigeren Drehzahlen, eine ordentliche Leistung.

Wie unsere Tests mit Referenzlüftern also zeigen, verrichtet der Serienlüfter des Archon IB-E X2 einen, abgesehen von der Geräuschcharakteristik bei 1000 Umdrehungen pro Minute, einen guten Dienst. Die Werte der Serienlüfter können auch durch unsere exzellenten und teuren Referenzlüfter kaum verbessert werden.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 18.04.2007
Eifel
Bootsmann
Beiträge: 594
Fehler Sockel 2011 da ist eine 1 zu viel ^^

#2
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1694
Laut Thermalright liegt der Regelbereich des TY-141 Lüfters bei 900-1300 U/Min.

Wie also konntet ihr den mit 600 U/Min testen?
#3
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 24443
Wird mit diesem Design IMHO kein Verkaufsschlager sondern ein Exot bleiben.

Das menschliche "Auge" liebt Symmetrie ... und davon hat dieser Kühler eindeutig zu wenig. ;)

So praktisch das sein mag - das Design sieht einfach bescheiden aus.
#4
customavatars/avatar133347_1.gif
Registriert seit: 20.04.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1207
@ralle

Kannst du bitte die Heatpipes mal nachmessen? Die drei, die ganz außen im Kühlkörper sitzen sind niemals sechs Millimeter dick, das sind mindestens sieben, eher acht.

Zitat Morrich;22539042
Laut Thermalright liegt der Regelbereich des TY-141 Lüfters bei 900-1300 U/Min.

Wie also konntet ihr den mit 600 U/Min testen?


Weil die Angabe falsch ist, die Thermalright Lüfter sind schon immer mit einer zu hohen Minimaldrehzahl angegeben.
#5
Registriert seit: 11.03.2007

Moderator/Redakteur
Beiträge: 14883
Zitat xenix;22538868
Fehler Sockel 2011 da ist eine 1 zu viel ^^


Wie meinen? ^^

Zitat Morrich;22539042
Laut Thermalright liegt der Regelbereich des TY-141 Lüfters bei 900-1300 U/Min.

Wie also konntet ihr den mit 600 U/Min testen?


Steht doch im Test sogar geschrieben, dass unsere Exemplare diesen Regelbereich mitgemacht haben, es aber nicht garantiert werden kann dass das auch mit allen Retail Exemplaren so funktioniert... auch wenn es sehr wahrscheinlich ist.

Zitat HardwareHotte;22540049
@ralle

Kannst du bitte die Heatpipes mal nachmessen? Die drei, die ganz außen im Kühlkörper sitzen sind niemals sechs Millimeter dick, das sind mindestens sieben, eher acht.


Sind wirklich 8 x 6mm.
#6
customavatars/avatar133347_1.gif
Registriert seit: 20.04.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1207
Echt? dann täuscht das aber ganz schön.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Erweiterbare AiO-Kühlung Alphacool Eisbaer 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPHACOOL_EISBAER_240/ALPHACOOL_EISBAER_240_LOGO

Die Vorteile von AiO-Kühlungen und Eigenbaulösungen miteinander verbinden, aber die jeweiligen Nachteile eliminieren - das soll Alphacools erweiterbare AiO-Kühlung Eisbaer leisten. Wir testen direkt zum Launch die Eisbaer 240 und wollen herausfinden, ob Alphacool dieses Ziel erreichen kann. Wer... [mehr]

Arctic Liquid Freezer 240 im Test - AiO-Kühlung in Push-Pull-Konfiguration

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ARCTIC_LIQUID_FREEZER_240/ARCTIC_LIQUID_FREEZER_240_LOGO

Hohe Kühlleistung zum günstigen Preis - das verspricht Arctic mit der AiO-Kühlung Liquid Freezer 240. Gleich vier 120-mm-Lüfter befördern die Abwärme in einer Push-Pull-Konfiguration vom tiefen 240-mm-Radiator weg. Doch wie stark profitiert die Kühlleistung davon wirklich? Es spricht für... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

Cooler Master MasterLiquid Pro 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240_LOGO

Die neue MasterLiquid Pro-Serie soll durch einen holistischen, also ganzheitlichen Ansatz bei der Entwicklung profitieren. Im Test der MasterLiquid Pro 240 wollen wir herausfinden, was genau Cooler Master damit meint - und ob es die AiO-Kühlung besser macht.  Cooler Master konnte schon... [mehr]