Seite 10: Testresultate Referenzlüfter, OC

Auch mit Referenzlüftern musste sich unser Proband noch unserem auf 3,6 Ghz übertakteten Intel Xeon E5 2687W mit 1,25V stellen.

Temperatur in Grad Celsius

Referenzluefter, 600 rpm

Grad Celsius
Weniger ist besser
 

Bestückt mit unserem Referenzlüfter verbessern sich die Temperaturen, im Vergleich zum Serienlüfter, mit übertakteter CPU um 1,75 °C. Auch unsere Referenzlüfter ändern, bei einer Drehzahl von 600 Umdrehungen pro Minute, an der Position im oberen Mittelfeld des Testfeldes nichts.

Temperatur in Grad Celsius

Referenzluefter, 1000 rpm

Grad Celsius
Weniger ist besser
 

Auch im Testszenario mit 1000 Umdrehungen pro Minute bleibt die Differenz zwischen Serienlüfter und den Referenzlüftern aus dem Hause Noctua quasi gleich – 1,5 °C trennen unsere Referenzlüfter von den Serienlüftern. Im Vergleich zur Konkurrenz landet der Archon IB-E X2 erneut im oberen Teil des Mittelfeldes.

Temperatur in Grad Celsius

Referenzluefter, Maximale Drehzahl

Grad Celsius
Weniger ist besser
 

Bei voller Drehzahl der Lüfter, was bei unserm Referenzlüftern nur relativ langsamen 1200 Umdrehungen pro Minute entspricht, landet der Archon IB-E X2 erneut im mittleren Teil des Testfeldes.

Die Referenzlüfter und die Serienlüftern trennen hier nur marginale 0,25 °C – dies ist allerdings, angesichts der etwas niedrigeren Drehzahlen, eine ordentliche Leistung.

Wie unsere Tests mit Referenzlüftern also zeigen, verrichtet der Serienlüfter des Archon IB-E X2 einen, abgesehen von der Geräuschcharakteristik bei 1000 Umdrehungen pro Minute, einen guten Dienst. Die Werte der Serienlüfter können auch durch unsere exzellenten und teuren Referenzlüfter kaum verbessert werden.