Seite 6: Testresultate Passiv

Die Gehäuselüfter laufen bei allen folgenden Tests auf 100 Prozent, d.h. mit vollen 12V, damit die Kühlleistung der CPU-Kühler nicht durch einen Hitzestau im Gehäuse ausgebremst wird. Dies ist natürlich besonders bei den passiven Tests von essentieller Bedeutung.

Im passiven Betrieb, also ohne aktive Lüfter am Kühler, gelang es dem Thermalright Silver Arrow SB-E Extreme spielend, unseren Xeon E5 2678W innerhalb seiner thermischen Spezifikationen zu betreiben. Der Silver Arrow SB-E Extreme platziert sich auf Platz 3 und nur der Phanteks PH-TC14PE, sowie der Klassiker Noctua NH-D14, eignen sich noch ein kleines Stück besser für den passiven Betrieb. Doch betrachtet man das Gewicht der Kühlkörper ohne Lüfter, so fällt auf, dass der Silver Arrow SB-E Extreme hier mit 150g (NH-D14) bzw. 220g (PH-TC14PE) weniger Gewicht einen doch sehr deutlichen Nachteil gegenüber den beiden Konkurrenten hat.

Auch die mit sehr hohen Drehzahlen zu Werke gehenden Serienlüfter des Silver Arrow SB-E Extreme sollten schon erahnen lassen, dass gerade der Einsatz mit hohen Drehzahlen und einem hohen Luftdurchsatz dem Kühlkörper noch mehr entgegen kommen werden.

Somit darf man zu Recht sehr gespannt auf die Ergebnisse mit Serienbelüftung sein, denen wir uns jetzt im Folgenden zuwenden werden.