Seite 4: Intel NUC NUC8I7HVK - Benchmarks

Doch neben dem Overclocking soll der Hades Canyon mitunter der leistungsstärkste Mini-PC am Markt sein. Natürlich sollte jedem Käufer bewusst sein, dass damit aktuelle Titel nicht in UHD flüssig laufen, 1080p sollten aber allemal möglich sein.

Als Vergleichswerte verwendeten wir die Ergebnisse des Vergleichs von neun ZBOX-Systemen. Die technischen Daten der Komplettsysteme sehen wie folgt aus:

ZOTAC ZBOX Magnus EN1070K:

  • Intel Core i5-7500T, 4x bis zu 3,3 GHz
  • NVIDIA GeForce GTX 1070, 8 GB GDDR5
  • 16 GB – 2x 8.192 MB DDR4-2666 SODIMM

ZOTAC ZBOX Magnus EN1060K:

  • Intel Core i5-7500T, 4x bis zu 3,3 GHz
  • NVIDIA GeForce GTX 1060, 6 GB GDDR5
  • 16 GB – 2x 8.192 MB DDR4-2666 SODIMM 

ZOTAC ZBOX Magnus EN1050:

  • Intel Core i5-7500T, 4x bis zu 3,3 GHz
  • NVIDIA GeForce GTX 1050, 2 GB GDDR5
  • 16 GB – 2x 8.192 MB DDR4-2666 SODIMM 

Zunächst einmal aber schauen wir uns die Ergebnisse einiger synthetischer Benchmarks an:

Futuremark 3DMark

FireStrike Ultra

Punkte
Mehr ist besser

Futuremark 3DMark

FireStrike Extreme

Punkte
Mehr ist besser

Futuremark 3DMark

FireStrike Extreme

Punkte
Mehr ist besser

Cinebench R15

Multi-Threaded

Punkte
Mehr ist besser

Cinebench R15

Single-Threaded

Punkte
Mehr ist besser

Mit vier Kernen und acht Threads ist der Core i7-8809G durchaus in der Lage einiges an CPU-Leistung zu bieten. Die ersten 3DMark-Ergebnisse zeigen ihn zudem zwischen einem Mini-PC mit GeForce GTX 1050 und 1060. Doch kommen wir nun zu den Spiele-Benchmarks:

Call of Duty: WWII

1.920 x 1.080 Pixel

45.1 XX


11 XX
38.3 XX


28 XX
Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Call of Duty: WWII

2.560 x 1.440 Pixel

36.2 XX


3 XX
Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Dirt 4

1.920 x 1.080 Pixel

24.2 XX


19 XX
18.9 XX


17 XX
Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Dirt 4

2.560 x 1.440 Pixel

19.1 XX


16 XX
Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

FIFA 2018

1.920 x 1.080 Pixel

297.4 XX


283 XX
219.4 XX


201 XX
187.3 XX


170 XX
149.4 XX


140 XX
Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

FIFA 2018

2.560 x 1.440 Pixel

287.3 XX


259 XX
171.5 XX


147 XX
145.0 XX


126 XX
Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Project CARS 2

1.920 x 1.080 Pixel

58.1 XX


53 XX
36.9 XX


33 XX
Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Project CARS 2

2.560 x 1.440 Pixel

41.4 XX


36 XX
Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Wolfenstein 2: The new Colossus

1.920 x 1.080 Pixel

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Wolfenstein 2: The new Colossus

2.560 x 1.440 Pixel

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Schnell zeigt sich: Je nach Qualitätseinstellungen sind 1080p durchaus möglich. Die Leistung bewegt sich irgendwo zwischen der besagten GeForce GTX 1050 (Ti) und einer GeForce GTX 1060 – tendiert aber eher zur kleineren Variante. Der nur 4 GB große Grafikspeicher scheint einer der limitierenden Faktoren zu sein. Die Polaris-basierte Grafikeinheit ist aber in dieser Ausbaustufe eher in der unteren Mittelklasse anzusiedeln.

Lautstärke, Temperatur und Leistungsaufnahme

Im Idle-Betrieb messen wir eine Lautstärke von 32 dB(A). Die Lüfter drehen bereits ohne Last mit etwa 2.000 Umdrehungen pro Minute. Unter Volllast werden daraus schnell 38 dB(A).

Die Temperaturen sind, wie beim Overclocking bereits erwähnt, immer an der Grenze des technisch machbaren. Bereits in den Standardeinstellungen erreicht das Package 86 °C, geben wir etwas mehr Raum hinsichtlich der TDP-Obergrenze, werden aber schnell 100 °C erreicht. In beiden Fällen kommt es zu einer Drosselung von CPU- und GPU-Takt.

Die Leistungsaufnahme des Intel NUC NUC8I7HVK liegt im Idle-Betrieb bei etwa 20 W. Unter Last werden daraus aber auch schnell 160 bis 170 W und während der Overclocking-Tests kamen wir an die Grenzen des Netzteils mit 200 W.