Seite 1: ZOTAC ZBOX Magnus EN980 im Test: Teurer aber flüsterleiser Gaming-Rechner fürs Wohnzimmer

zotac zbox magnus en980 test teaserAufwendige Wasserkühlungen finden sich längst nicht mehr nur in Desktop-Rechnern. Nachdem wir im April mit dem ASUS ROG GX700 das erste flüssigkeitsgekühlte Gaming-Notebook testen konnten, steht nun auch der erste Mini-PC mit integrierter Wasserkühlung bei uns auf dem Prüfstand. Die ZOTAC ZBOX Magnus EN980 kühlt ihre Hardware per Wasserkühlung und ist dabei nicht viel größer als ein normaler AV-Receiver, besitzt als Konsolen-PC aber natürlich deutlich mehr Rechenpower als die bisher von uns getesteten Mini-PCs.

Die ZOTAC ZBOX Magnus EN980 wurde bereits im März zur CeBIT 2016 in Hannover gezeigt, sollte aber erst im Laufe der zweiten Jahreshälfte erscheinen. Seit ein paar Tagen steht das System nun endlich in den Läden – zumindest teilweise, denn bislang ist lediglich die von uns getestete Special Edition erhältlich. Anders als bei der Basis-Version kommt hier ein schneller Core-i7-Prozessor zum Einsatz, während die Magnus EN980 eigentlich von einem langsameren Intel Core i5-6400T angetrieben wird. Bei der Grafiklösung gibt es zwischen den beiden Modellen allerdings keine Unterschiede. Hier setzt ZOTAC auf die NVIDIA GeForce GTX 980 mit 4 GB GDDR5-Videospeicher. Zwar kommt die mobile Fassung zum Einsatz, die entspricht jedoch 1:1 ihrer Desktop-Vorlage und dürfte dieser damit in nichts nachstehen. NVIDIA hatte den unbeschnittenen GM204-Grafikchip im September des vergangenen Jahres ins Notebook geschickt. Dank der starken Kühlung dürfte die Karte ihre Taktraten aber länger als im Notebook halten und damit die Leistung stets hochhalten können.

Die ZOTAC ZBOX Magnus EN980 Special Edition gibt es in Deutschland ausschließlich als Barebone-Version. Arbeits- und Massenspeicher müssen vom Käufer selbst besorgt und eingebaut werden. Die 225 x 203 x 128 mm große Box nimmt hier neben einer M.2-SSD ein zusätzliches 2,5-Zoll-Laufwerk auf. In den beiden SO-DIMM-Speicherbänken lassen sich allerdings nur DDR3L-Module verbauen – der neuere DDR4-Standard wird noch nicht unterstützt. 

Dafür stehen nahezu alle aktuellen Anschlüsse bereit. Neben den vier USB-3.0-Schnittstellen bietet die Gaming-ZBOX auch eine moderne USB-3.1-Buchse nach Typ-C. Dazu gibt es zwei HDMI-Ports, zwei DisplayPort-Ausgänge, einen 3-in1-Kartenleser und Dual-Gigabit-LAN. Gefunkt wird nicht nur per Wireless-LAN nach 802.11-ac-Standard, sondern auch per Bluetooth 4.0. Gekühlt werden zumindest Grafikkarte und Prozessor von einer wartungsfreien All-In-On-Wasserkühlung mit 120-mm-Radiator samt Pumpe, Ausgleichsbehälter und Schläuche. Damit sollte das System stets einen kühlen Kopf bewahren, für eine hohe Leistung und obendrein für eine niedrige Geräuschkulisse sorgen.

Das Ganze hat allerdings einen Haken: Satte 1.788 Euro möchte ZOTAC derzeit für seine ZBOX Magnus EN980 Special Edition haben. Damit ist sie nicht nur die bislang teuerste ZBOX des Herstellers, sondern auch deutlich teurer als die erst kürzlich vorgestellte Pascal-Generation ohne Wasserkühlung. Hinzu kommen die Kosten für den Arbeits- und Massenspeicher. Wir entschieden uns hier für 1.866 MHz schnelle Corsair-Module sowie für eine Samsung 850 Evo SSD im 2,5-Zoll-Format mit einer Kapazität von 120 GB. Ob die Kühlung den hohen Preis rechtfertigen kann und was das System im Stand ist zu leisten, klären wir in diesem Hardwareluxx-Artikel.

Die ZOTAC ZBOX Magnus EN980 Special Edition in der Übersicht
Hersteller und BezeichnungZOTAC ZBOX Magnus EN980 Special Edition
Straßenpreis: etwa 1.788 Euro
Homepage: www.zotac.com
Hardware 
Abmessungen: 225 x 203 x 128 mm (B x H x T)
Prozessor: Intel Core i7-6700, 4x bis zu 4,0 GHz
Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 980, 4 GB GDDR5
Massenspeicher: 1x 120 GB Samsung SSD 850 Evo, 2,5 Zoll (optional)
Arbeitsspeicher: 2x 4.096 MB DDR3-1600 Corsair Vengeance (optional)
Netzteil: 2x 180 W extern
Kühlung: Wasserkühlung
Anschlüsse: 1x USB 3.1 Gen 1 Typ-C
1x USB 3.1
4x USB 3.0
2x HDMI
2x DisplayPort
2x LAN (RJ45)
2x 3,5-mm-Klinke
2x WiFI SMA
Sonstiges: Bluetooth 4.0, 3-in-1-Kartenleser

Wie sich die ZOTAC ZBOX Magnus EN980 Special Edition in Sachen Performance, Lautstärke und Leistungsaufnahme schlägt, erfährt man auf den nachfolgenden Seiten.