Seite 1: Test: Zotac ZBOX ID42 Plus - Mini-PC mit ULV-Celeron

zotac 42 teaser kleinMini-PCs sind dank der allgemein hohen Leistung moderner Plattformen und permanent steigender Stromkosten weiter auf dem Vormarsch. Einer der Vorreiter im Mini-PC-Segment ist dabei ohne Frage Zotac. Nun gibt es mit der ZBOX ID42 Plus eine aktualisierte Version des beliebten Mini-PCs, der jetzt auf einen Intel Celeron der zweiten Core-Generation und eine GeForce GT 610 setzt. Wie sich das neue Modell schlägt, klären wir wie immer in unserem Review.

Dass gerade Notebooks immer weiter auf dem Vormarsch sind, verwundert mit Blick auf das Leistungsvermögen der mobilen Begleiter und teils minimaler Abmaße nicht wirklich. Oftmals ist es aber sinnvoll, vorher genau zu durchdenken, was der neue Rechner eigentlich machen soll, denn ein Notebook ist sicherlich nicht das Allheilmittel. Wird die von Notebooks gebotene Mobilität nicht wirklich benötigt, sind Mini-PCs oft eine interessante Alternative. Sie sind nicht auf den Schreibtisch festgelegt, sondern lassen sich auch im Wohnzimmer bestens integrieren.

Zotac gehört mit seiner ZBOX-Reihe schon seit dem Beginn des Booms von kleinen Rechnern mit zu den Vorreitern des Segments. Hatten wir die ZBOX bislang stets mit Mobile-Hardware, zuletzt beispielsweise in Form der nano AD12 Plus mit AMDs Brazos-Plattform im Test, sieht es bei der neuen Version ZBOX ID42 Plus anders aus. Die Hoffnung auf allzu leistungsstarke Hardware wird zwar auch hier nicht erfüllt, mit einem Intel Celeron 847 (der auf der zweiten Core-Generation aufbaut) und einer NVIDIA GeForce GT 610 wird dieses Mal aber teilweise Desktop-Hardware genutzt. Man darf also gespannt sein, wie sich die neueste Version im Leistungs-Kapitel schlagen wird. Nicht minder interessant ist aber natürlich die Auswirkung auf den Stromverbrauch.

Preislich liegt die Zotac ZBOX ID42 Plus mit rund 440 Euro in einem normalen Rahmen. Dass es im Mini-PC-Bereich beispielsweise auch deutlich teurer geht, das zeigt ASRock mit seinem Vision X (zum Test), das bei rund 900 Euro liegt, dafür aber deutlich leistungsstärkere Hardware vorweisen kann.

Hersteller und Bezeichnung ZOTAC ZBOX ID42 Plus
Straßenpreis rund 440 Euro
Homepage www.zotac.com
Gehäuse
Abmessungen 127 x 45 x 127 mm (BxHxT)
Prozessor Intel Celeron 847
Grafikkarte NVIDIA GeForce GT 610
Chipsatz Intel NM70
Massenspeicher 500 GB, 5400 RPM
Arbeitsspeicher 4096 MB DDR3
Anschlüse

1x HDMI
1x DVI
2x LAN (RJ45)
2x USB 3.0 / 2x USB 2.0
1x S/PDIF
1x WiFi-Antenne

Sonstiges Cardreader, Fernbedienung, WiFi