Seite 25: Overclocking

Für beide bisherigen Varianten der Super-Karten verspricht NVIDIA ein OC-Potenzial, welches ein ordentliches Plus in der Leistung bringen soll. Wir haben den OC-Scanner zur Ermittlung der Basis verwendet, uns dann aber weiter an das Limit herangetastet.

Für die GeForce RTX 2060 Super Founders Edition haben wir das Power-Limit auf das Maximum von 215 W erhöht. Letztendlich haben wir den GPU-Takt um +162 MHz erhöhen können. In den Benchmarks lief die GPU mit 2.025 bis 2.055 MHz. Den Speicher haben wir bei 2.000 MHz betrieben.

Mit der GeForce RTX 2070 Super Founders Edition sind wir ähnlich verfahren. Auch hier haben wir das Power-Limit auf 260 W gesetzt, die Lüfter schneller drehen lassen und per OC-Scanner eine Baseline ermittelt. Diese lag laut OC-Scanner bei +82 MHz und offenbar bewegen wir uns auch in einem Bereich, in dem die Spannung der limitierende Faktor der Karte wird, denn der Boost-Takt verblieb bei 1.935 MHz und wollte die 2-GHz-Hürde nicht nehmen. Auch hatten wir einige Probleme den Speichertakt zu erhöhen, denn egal welche Einstellung wir vorgenommen haben, dieser verblieb bei 1.750 MHz.

UL 3DMark

Time Spy - Graphics Score

Punkte
Mehr ist besser

Star Wars Battlefront II

2.560 x 1.440 - Hoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Far Cry 5

3.840 x 2.160 - Hoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Kingdom Come Devilvarance

2.560 x 1.440 - Sehr Hoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Lautstärke

Last

in dB(A)
Weniger ist besser

Leistungsaufnahme (nur Grafikkarte)

Last

in W
Weniger ist besser

Temperatur

Last

Grad C
Weniger ist besser