Seite 7: ZOTAC GeForce GTX 1050 Ti Mini - Impressionen (2)

Nimmt man den Dual-Slot-Kühler von der ZOTAC GeForce GTX 1050 Ti Mini, kommt der wahre Winzling zum Vorschein. Die Platine des ZOTAC-Modells bringt es gerade einmal auf 146 mm und ist damit in etwa so lang wie der PCI-Express-Slot auf dem Mainboard.

Während der hintere Teil der Platine sehr aufgeräumt wirkt und gerade einmal die vier Speicherbausteine mit ihren jeweils 1 GB Speicher rings um die GPU herum beherbergt, ist die Spannungsversorgung am vorderen Teil untergebracht – hier befinden sich deutlich mehr Bauteile.

Auch ZOTAC setzt auf Speicherchips aus dem Hause Samsung und lässt diese mit ihren spezifizierten 1.752 MHz arbeiten.

Gegenüber der EVGA GeForce GTX 1050 Ti SC weist die ZOTAC GeForce GTX 1050 Ti Mini eine zusätzliche Phase für die GPU auf. Ihr stehen 4+1 Phasen zur Verfügung.

Der Dual-Slot-Kühler setzt sich aus einem simplen Aluminiumkühlblock zusammen, der lediglich von einem 85-mm-Lüfter unterstützt wird. Das genügt, um den Grafikprozessor mit seiner TDP von rund 75 W ausreichend kühlen zu können.