Seite 2: Impressionen I

asus radeon r9 280x dc2 top-02
ASUS Radeon R9 280X DirectCU II TOP.

Wie schon die ASUS Radeon R9 290X DirectCU II OC oder die ASUS Radeon R9 290 DirectCU II OC ist auch die ASUS Radeon R9 280X DirectCU II TOP mit dem schicken Dual-Slot-Kühler der DirectCU-II-Reihe ausgestattet. 

asus radeon r9 280x dc2 top-02
ASUS Radeon R9 280X DirectCU II TOP.

Dieser besitzt nicht nur eine Vielzahl von Aluminiumfinnen und dicken Heatpipes, sondern stellt auch zwei riesige Lüfter bereit, die mit einem Durchmesser von jeweils 100 mm aufwarten können. Das linke Modell ist wie gewohnt ein sogenannter "Cooltech Fan", ein Hybride aus Axial- und Radiallüfter, der direkt über dem Grafikprozessor sitzt und so seine Vorteile voll ausspielen soll. Insgesamt belegt das Kühlsystems allerdings etwas mehr Platz, als es das Dual-Slot-Design vorsieht.  

asus radeon r9 280x dc2 top-02
ASUS Radeon R9 280X DirectCU II TOP.

Die Platine selbst misst in ihrer Länge knapp 27 cm. Insgesamt bringt es die ASUS Radeon R9 280X DirectCU II TOP auf eine Gesamtlänge 28,7 cm, da der Kühler über das PCB noch ein bisschen hinausragt.

asus radeon r9 280x dc2 top-02
ASUS Radeon R9 280X DirectCU II TOP.

An die Grafikkarte müssen gleich zwei zusätzliche Stromstecker angeschlossen werden. Hier werden ein 8- und ein 6-Pin-PCI-Express-Stromstecker fällig. Damit könnte unser heutiger Testkandidat theoretisch bis zu 300 Watt aus der Steckdose ziehen. Die maximale Leistungsaufnahme dürfte allerdings nur knapp über 250 Watt TDP betragen.