Seite 7: Stromverbrauch, Temperatur und Lautstärke

Werfen wir nun einen Blick auf die Lautstärke, die Leistungsaufnahme und das Temperatur-Verhalten der PowerColor Radeon HD 7850 SCS3.

Benchmarkdiagramm zur Last-Lautstärke der PowerColor Radeon HD 7850 SCS3

Dank der passiven Kühlung arbeitet die PowerColor Radeon HD 7850 SCS3 lautlos. Die Referenz erzeugte hier noch einen Schalldruck von bis zu 50,6 dB(A).

Benchmarkdiagramm zu den Idle-Temperaturen der PowerColor Radeon HD 7850 SCS3

Benchmarkdiagramm zu den Last-Temperaturen der PowerColor Radeon HD 7850 SCS3

Bei den Temperaturen macht sich der fehlende Lüfter natürlich bemerkbar. Zwar fällt der Unterschied im Vergleich zur Referenz im Leerlauf mit gerade einmal sechs Grad Celsius nur unwesentlich ins Gewicht, dafür steigt der Abstand unter Volllast deutlicher an. Unser Testsample wurde hier bis zu 92 °C heiß, wohingegen das Referenzlayout sich mit einem Maximalwert von 65 °C begnügte. Selbst eine hitzige Radeon HD 6970 bleibt mit 77 °C deutlich kühler.

Hinzukommt, dass unser Testsystem nicht nur mit einem CPU-Kühler ausgestattet ist, sondern auch mit mehreren Lüftern an Vorder- und Rückseite des Gehäuses, die für zusätzlichen Luftdurchsatz sorgen. Bei Tests ohne die zusätzlichen Lüfter in Kombination mit sommerlichen Temperaturen, gab es leider Abstürze in Form von Treiber-Resets oder Systemabstürzen. Eine zusätzliche Gehäuse-Belüftung ist für einen reibungslosen Betrieb der PowerColor Radeon HD 7850 SCS3 damit unausweichlich.

Benchmarkdiagramm zur Idle-Leistungsaufnahme der PowerColor Radeon HD 7850 SCS3

Benchmarkdiagramm zur Last-Leistungsaufnahme der PowerColor Radeon HD 7850 SCS3

Die Leistungsaufnahme fällt sowohl im 3D- wie auch im 2D-Betrieb höher aus als bei der Referenz. Während der Unterschied unter Volllast noch im Bereich der Messtoleranz liegt, es aber eigentlich keinen Lüfter, der mit Strom versorgt werden möchte, gibt, setzt sich die Referenz im positiven Sinne doch von unserem heutigen Testkandidaten ab. Sie verbraucht knapp 13 Watt weniger als die PowerColor Radeon HD 7850 SCS3. Dies ist wohl dem gleichbleibenden Takt des Videospeicher zuzuschreiben. Ob hier PowerColor nachbessern wird, bleibt abzuwarten.