Seite 17: Super-Sampling Anti-Aliasing

Wie in den bisherigen Benchmarks zu sehen war, lasten selbst 2560x1600 Pixel und nicht einmal die 3D-Vision-Surround-Auflösungen eine GeForce GTX 680 richtig aus. Bisher besteht als kaum ein Grund zu einer GeForce GTX 680 mit 4 GB Grafikspeicher zu greifen.

Super-Sampling Anti-Aliasing ist hier das Stichwort. Besonders The Elder Scrolls V Skyrim und Battlefield 3 sind hier beliebte Anwendungen, um die Bildqualität bis zu einem möglichen Maximum zu bringen. Hier ist der Grafikspeicher von entscheidender Bedeutung, somit haben auch wir uns an das Thema gewagt und die Palit GeForce GTX 680 Jetstream mit 4 GB gegen ein 2-GB-Referenzmodell gestellt. Vielen Dank an unseren Moderator Edgecrusher86 für die Unterstützung an dieser Stelle.

alles
4xSGSSAA

Bei einer Auflösung von 2560x1600 Pixel belegte Skyrim bei 4xSGSSAA 1918 MB im Grafikspeicher. Damit sollte eine GeForce GTX 680 mit 2 GB also noch keine Probleme haben.

alles
8xMSAA + 2xSGSSAA

Schon etwas anders schaut dies mit 8xMSAA und zusätzlichem 2xSGSSAA aus. Hier werden 3100 MB im Grafikspeicher belegt.

alles
8xMSAA + 4xSGSSAA

Ebenfalls deutlich über ihren Grenzen dürfte sich eine GeForce GTX 680 mit 2 GB Grafikspeicher bei 8xMSAA + 4xSGSSAA bewegen - 3127 MB werden belegt.

alles
8xSGSSAA

Ob eine GeForce GTX 680 mit 4 GB Grafikspeicher auch 8xSGSSAA noch flüssig darstellen kann, werden die Benchmarks zeigen müssen.

ssaa-1

ssaa-1

ssaa-1

ssaa-1

Sehr schön ist zu sehen, wie die GeForce GTX 680 mit 2 GB Grafikspeicher zumindest bei 4xSGSSAA noch eine flüssige Darstellung erlaubt. Selbst hier aber ist ihr die Palit GeForce GTX 680 Jetstream mit 4 GB bereits überlegen. Gänzlich abgehängt wird sie dann wenn MSAA hinzukommt. Die Vorteile des größeren Grafikspeichers zeigen sich also sehr deutlich.