Seite 9: Stromverbrauch, Temperatur und Lautstärke

Beginnen wollen wir mit den Messungen:

mess1 

Die Radeon-HD-7000-Serie setzt neue Maßstäbe, wenn es um den Stromverbrauch geht. Dieses Versprechen halten auch die Radeon HD 7770 und 7750. Das Modell von XFX liegt gleichauf.

mess2 

Unter Last zeigt sich dann auch, wie die Radeon HD 7770 und 7750 in der Leistung einzuordnen sind. Erst die Performance-Messungen werden dann zeigen, was dieser geringe Verbrauch auch wert ist. Die XFX Radeon HD 7770 Black Edition Super Overclocked verbraucht acht Watt mehr als das Referenzmodell, arbeitet aber auch mit einem 12 Prozent höheren Takt.

mess3 

Bei den Idle-Temperaturen liegt das Testfeld wie üblich sehr dicht zusammen. Hier zeigt sich noch nicht, welche Karte über die Stränge schlägt oder besonders gut gekühlt wird.

 mess4

Die Last-Temperatur-Messung weist für die Radeon HD 7750 einen Wert von 77,5 °C aus. Mit 79 °C nur leicht wärmer wird die Radeon HD 7770 - trotz der deutlich aufwendigeren Kühlung. Die XFX Radeon HD 7770 Black Edition Super Overclocked wird mit 81,5 °C auf den ersten Blick zu warm, allerdings muss auch beachtet werden, dass eine Übertaktung auf 1120 MHz vorgenommen wurde.

mess5 

Richtig punkten kann das Modell von XFX bei der Idle-Lautstärke. Ein Wert von 50,4 dB ist sehr gut - die Karte ist aus dem System kaum noch herauszuhören. Im Verhältnis zum Testfeld etwas zu laut sind die Radeon HD 7770 und 7750 in der Referenzausführung.

mess6

Unter Last sind die Unterschiede schon etwas deutlicher. Auch hier klar absetzen kann sich die XFX Radeon HD 7770 Black Edition Super Overclocked. Die Radeon HD 7770 und 7750 ordnen sich im Mittelfeld ein - fallen also weder besonders positiv noch besonders negativ auf.