Seite 3: XFX Radeon HD 7970 Double Dissipation Edition - Impressionen (2)

 

 xfx-7970-dissi-1-rs

Über die beiden CrossFire-Verbindungen können bis zu vier Radeon HD 7970 in einem CrossFireX zusammengefasst werden. Aufgrund der Dual-Slot-Lösung ist auf einem entsprechenden Mainboard somit auch ein Quad-System denkbar.

 xfx-7970-dissi-1-rs

Auf der Slotblende erinnert vieles an die Referenzlösung von AMD. Jeweils ein Single-Link-DVI und HDMI gesellen sich zu zwei Mini-DisplayPorts. Über den oberen Teil der Slotblende kann ein Teil der Abwärme entweichen. Wie üblich findet sich auch hier der XFX-Schriftzug.

 xfx-7970-dissi-1-rs

Zwischen Kühler und PCB wird die massive Kupferplatte sichtbar, welche die Abwärme von den Komponenten abführen soll. Direkt über der GPU befindet sich eine "HydroCell", die nach dem bekannten Prinzip der Vapor-Chamber funktioniert. Der restliche Teil des Heatsinks ist auch Aluminium gefertigt.

 xfx-7970-dissi-1-rs

Ein Blick auf die Rückseite des PCBs macht klar, dass XFX das Referenzdesign verwendet. Zu einem späteren Zeitpunkt will XFX auch ein Eigendesign anbieten.