Seite 1: Chieftec Stallion 3 GP-03B-OP im Test: Geräumiges Gaming-Gehäuse

chieftec stallion 3 logoDas Stallion 3 wurde von Chieftec gezielt als geräumiges Gaming-Gehäuse entwickelt. Dafür unterstützt es maximal E-ATX-Mainboards und soll mit vier vormontierten Lüftern und seiner Meshfront auch eine gute Kühlleistung bieten. Die Optik wird besonders von den A-RGB-Rainbow-Lüftern geprägt.

Mit dem Stallion 3 hat Chieftec bereits die dritte Generation dieser Gaming-Gehäusereihe auf den Markt gebracht. Das neue Modell soll als großzügiger und gut belüfteter Midi-Tower Spieler glücklich machen. Chieftec verbaut dafür viel Mesh und spendiert dem Gehäuse direkt vier A-RGB-Lüfter im 120-mm-Format. Lüfterdrehzahl und Beleuchtung können über Tasten am Controller, Tasten am Gehäuse und noch komfortabler mit der mitgelieferten Fernbedienung gesteuert werden. 

Im Inneren soll das Stallion 3 genug Platz für ein E-ATX-Mainboard und für lange Grafikkarten bieten. Hinter der Front kann ein 360-mm-Radiator montiert werden. Unter dem Deckel ist zusätzlich Platz für einen 240-mm-Radiator. 

Chieftec Stallion 3 GP-03B-OP
Chieftec Stallion 3 GP-03B-OP
Chieftec Stallion 3 GP-03B-OP
Chieftec Stallion 3 GP-03B-OP
Chieftec Stallion 3 GP-03B-OP
Chieftec Stallion 3 GP-03B-OP
Chieftec Stallion 3 GP-03B-OP
Chieftec Stallion 3 GP-03B-OP
Chieftec Stallion 3 GP-03B-OP
Chieftec Stallion 3 GP-03B-OP
Chieftec Stallion 3 GP-03B-OP
Chieftec Stallion 3 GP-03B-OP
Chieftec Stallion 3 GP-03B-OP
Chieftec Stallion 3 GP-03B-OP
Chieftec Stallion 3 GP-03B-OP
Chieftec Stallion 3 GP-03B-OP
Chieftec Stallion 3 GP-03B-OP
Chieftec Stallion 3 GP-03B-OP

Im Handel wird das Stallion 3 für einen Preis von rund 131 Euro angeboten. Damit ist es doch um einiges teurer, als manches Konkurrenzmodell mit ähnlicher A-RGB-Lüfterbestückung, fällt aber auch vergleichsweise großzügig aus. 

Chieftec Stallion 3 GP-03B-OP

Ausgeliefert wird das Stallion 3 mit Montageanleitung, exakt drei schwarzen Kabelbindern, einem Systemspeaker, einer Fernbedienung für die Steuerung von Lüfterbeleuchtung und -geschwindigkeit und einer Anleitung. Die informiert aber nicht über das Gehäuse, sondern über die Lüftersteuerung. Auch online wird keine Anleitung zum Gehäuse, sondern nur zur Steuerung der Tornado-Lüfter bereitgestellt. Wirklich nötig dürften die meisten Nutzer eine Gehäuseanleitung aber ohnehin nicht haben. 

Bevor wir mit dem eigentlichen Test beginnen, hier die Eckdaten des Gehäuses in tabellarischer Form:

Eckdaten: 
Bezeichnung: Chieftec Stallion 3 (GP-03B-OP)
Material: 0,6 mm SPCC-Stahl, gehärtetes Glas, Kunststoff
Maße: 210 x 520 x 572 mm (B x H x T)
Formfaktor: E-ATX, ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
Laufwerke: 2x 3,5/2,5 Zoll (intern), 4x 2,5 Zoll (intern)
Lüfter: 3x 120/1x 180 mm (Front, 3x 120 mm vorinstalliert), 1x 120 mm (Rückwand, vorinstalliert), 2x 120/140 mm (Deckel, optional), 1x 120 mm (Boden, optional)
Radiatoren (maximal laut Hersteller): Front: 360 mm, Deckel: 240 mm
CPU-Kühlerhöhe (maximal laut Hersteller): 16 cm
Grafikkartenlänge (maximal laut Hersteller): 43 cm
Gewicht: etwa 11 kg
Preis: rund 131 Euro