Seite 1: MSI MPG Velox 100R im Test: Gläserne A-RGB-Battlestation

msi mpg velox 100r logoDas MPG Velox 100R soll als intensiv beleuchtetes Gaming-Gehäuse überzeugen. MSI spendiert ihm dafür gleich vier A-RGB-Lüfter und einen A-RGB-Leuchtstreifen. Durch Glasfront und Glasseitenteil kommt die Beleuchtung auch bestens zur Geltung. Doch kann der Midi-Tower auch abseits der Optik überzeugen?

Typische Gaming-Gehäuse definieren sich aktuell längst nicht nur durch Funktion - beispielsweise Platz für lange Grafikkarten oder eine effektive Kühlung - sondern ganz besonders auch durch die Optik. Das kann man natürlich auch sehr kritisch sehen. MSI kann mit dem MPG Velox 100R aber ein neues Gehäuse anbieten, das dem Bild eines solchen typischen Gamingmodells sehr entspricht. MSI spart weder an Glas noch an A-RGB-LEDs. Hinter der gläsernen Gehäusefront sitzen gleich drei 120-mm-A-RGB-Lüfter. Und durch das gläserne Seitenteil auf der linken Seite zeigt sich nicht nur ein ebenfalls beleuchteter Hecklüfter, sondern auch ein langer A-RGB-Streifen an der Netzteilabdeckung. Gesteuert wird die Beleuchtungspracht wahlweise über eine LED-Taste im Deckel oder über ein geeignetes Mainboard mit A-RGB-Anschluss.

Das MPG Velox 100R soll Spieler aber durchaus auch funktional überzeugen: Es bietet genug Platz für hohe Towerkühler und lange Grafikkarten und kann hinter der Front und unter dem Deckel 360- oder 280-mm-Radiatoren aufnehmen. Wer seinen Radiator besonders auffällig präsentieren möchte, der kann zudem ein 240-mm-Modell direkt neben dem Mainboard montieren. 

Für das MPG Velox 100R setzt MSI eine UVP von 159,90 Euro an. Alternativ gibt es mit dem MPG Velox 100R Airflow auch ein Geschwistermodell mit Meshsfront - der Preis liegt bei 144,90 Euro. Bei ihm wird nur der Hecklüfter beleuchtet und um drei unbeleuchtete 120-mm-Frontlüfter ergänzt.

MSI legt dem Gehäuse ein fest verschlossenes Tütchen mit Montagematerial, einige schwarze Kabelbinder, einen Dreifach-PWM-Lüfteradapter, Dokumentation und eine Stütze für die vertikale Grafikkartenmontage bei. Ein Riserkabel, das für die vertikale Show-Ausrichtung einer Grafikkarte ebenfalls nötig ist, liegt allerdings nicht bei. 

Bevor wir mit dem eigentlichen Test beginnen, hier die Eckdaten des Gehäuses in tabellarischer Form:

Eckdaten: 
Bezeichnung: MSI MPG Velox 100R
Material: Stahl, gehärtetes Glas, Kunststoff
Maße: 231 x 490 x 474 mm (B x H x T)
Formfaktor: E-ATX, ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
Laufwerke: 2x 3,5/2,5 Zoll (intern), 2x 2,5 Zoll (intern)
Lüfter: 3x 120/140 mm (Front, 3x 120 mm vorinstalliert), 1x 120 mm (Rückwand, vorinstalliert), 3x 120/2x 140 mm (Deckel, optional), 2x 120 mm (rechte Seite, optional)
Radiatoren (maximal laut Hersteller): Front: 360/280 mm, Deckel: 360/280 mm, Rückwand: 120 mm, rechte Seite: 240 mm
CPU-Kühlerhöhe (maximal laut Hersteller): 17,5 cm
Grafikkartenlänge (maximal laut Hersteller): 38 cm
Gewicht: etwa 7,5 kg
Preis: 159,90 Euro