Seite 5: Innerer Aufbau (2)

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Montage der PC-Komponenten gestaltet sich aufgrund des sehr begrenzten Raumes und der diversen Kabelstränge etwas aufwendig. Nach dem Entfernen der Laufwerkshalterung kann das Mainboard mit Prozessor und Speicher montiert werden. Nach dem Anschließen der diversen Kabel ist die Laufwerkshalterung mit an der Unterseite montiertem Systemlaufwerk wieder an ihrem Platz anzubringen. Nahezu aussichtslos ist der Versuch, Kabel sauber zu verlegen - aber das ist bei dieser Gehäusegröße auch kein Wunder.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Besonders knapp geht es unter der Laufwerkshalterung zu. Kabel müssen darunter mit Bedacht verlegt werden, damit sich die Halterung überhaupt noch montieren lässt. Wir mussten außerdem feststellen, dass es selbst beim Arbeitsspeicher Restriktionen gibt. Module mit hohem Heatspreader wie z.B. aus Corsairs Vengeance-Reihe kollidieren mit der Laufwerkshalterung.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Nach Inbetriebnahme des HTPC konnten wir auch die beiliegende Fernbedienung zum Einsatz bringen. Sie funktionierte auf Anhieb und erweist sich vor allem Windows Media Center als sinnvoll nutzbares Eingabegerät - schließlich hat Microsoft das Media Center nicht nur für die Darstellung auf dem TV-Gerät, sondern auch für die Steuerung per Fernbedienung optimiert. Prinzipiell lässt sich die Fernbedienung auch als Mausersatz nutzen - das Steuern des Mauszeigers über die Pfeiltasten ist allerdings umständlich und kaum praxisgeeignet.