Seite 3: Äußeres Erscheinungsbild (2)

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das Gehäuse bietet nur die Möglichkeit, optional einen 40- oder 50-mm-Lüfter seitlich zu montieren. Ansonsten verzichtet MS-TECH auf jede aktive Kühlung. Immerhin ist ein Luftaustausch durch einige Lufteinlässe an den beiden Seiten, im Deckel, im Boden und in der Rückwand möglich. Das mitgelieferte 60-Watt-Netzteil sorgt aber eh dafür, dass keine besonders leistungshungrige und dementsprechend hitzige Hardware verbaut werden kann.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Luftdurchlässe im Deckel sind so angeordnet, dass sie ungefähr oberhalb des CPU-Sockels liegen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das MC-80 steht auf schicken HiFi-Füßen, die dank ihrer Moosgummiunterseite für Entkopplung sorgen. Auch die Unterseite kann Lufteinlässe vorweisen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Rückseite bietet neben einer weiteren Reihe von Lufteinlässen eine Aussparung für die I/O-Blende des Mainboards. Eine Netzteilausparung fehlt hingegen - stattdessen gibt es eine Buchse, an die das externe Netzteil angeschlossen wird. Um Platz einzusparen, verzichtet MS-TECH darauf, die Nutzung von Erweiterungskarten zu ermöglichen.