Seite 4: Praxiseinsatz und Fazit

Wir hatten im Ausgepackt & angefasst-Video zwei Dinge angesprochen, die uns am 1337 RGB-Mauspad direkt negativ aufgefallen sind: Der intensive Geruch, der von der Kautschuk-Unterseite ausgeht, und die unschöne Welligkeit. Im begrenzten Testzeitraum hat sich der Geruch zumindest etwas verflüchtigt. Zur Welligkeit hat uns Sharkoon mitgeteilt, dass sie dem gerollten Transport geschuldet ist. Nach einiger Zeit sollte sich das Mauspad eigentlich ausliegen. Unseren Erfahrungen nach kann es auch helfen, das 1337 RGB einfach für einige Zeit zu beschweren. Schon im Testzeitraum wurde das Mauspad so sehr viel weniger wellig. 

Die enorme Fläche der "Mausmatte" sorgt gegenüber einem Mauspad normaler Größe für ein Komfortplus. Über die Grenzen des Mauspads muss man sich keine Gedanken machen - das dürften gerade Lowsenser freuen, die viel Platz für Mausbewegungen brauchen. Weil das 1337 RGB XXL auch gleich noch unter die Tastatur gelegt werden kann, sorgt es auch bei der Tastaturhand für mehr Komfort. Die Kautschukbeschichtung sorgt für einen festen Halt des Mauspads. 

Mit der Skiller SGM2 konnten wir uns noch etwas leichter anfreunden als mit dem XXL-Mauspad. Die ergonomisch geformte Maus liegt gut in der Hand, die vorhandenen Tasten sind unkompliziert erreichbar. Und die Performance ist mit Blick auf den Preis auch respektabel. Ja, mit einer teuren Flaggschiff-Maus mit High-End-Sensor kann man sich in Extremsituationen noch etwas souveräner fühlen - aber gerade für Gelegenheitsspieler ist auch die Skiller SGM2 völlig ausreichend. Dass das selbst für FPS-Spieler gelten kann, haben uns unsere Battlefield 1-Testrunden deutlich gemacht. Ob sich die relativ gering angegebene Lebensdauer der Switches wirklich auch in der Praxis negativ bemerkbar machen wird, konnten wir im begrenzten Testzeitraum natürlich nicht herausfinden.   

Mit Blick auf den Preis von nur rund 17 Euro fällt aber nicht nur die Performance, sondern auch die Verarbeitung und selbst so manches Feature positiv auf. Die RGB-Beleuchtung der Skiller SGM2 beweist, dass RGB-Produkte längst nicht mehr teuer sein müssen. Und auch das textilummantelte Kabel mit praktischem Klettverschluss würde man in dieser Preisklasse eigentlich nicht erwarten. Dabei ist die Nutzung der Maus denkbar unkompliziert und praktisch selbsterklärend. Das liegt auch daran, dass Sharkoon erst gar keine Software anbietet. Änderungen der DPI-Stufe oder der Beleuchtungsmodi werden einfach direkt an der Maus vorgenommen. Allerdings sorgt das auch für einen Kritikpunkt, denn weiteres Finetuning ist so nicht möglich. Vor allem muss man mit den vier vorgegebenen DPI-Stufen auskommen. 

Die Sharkoon Skiller SGM2 bietet insgesamt bemerkenswert viel für wenig Geld. Wir zücken deshalb unseren Preis-Leistungs-Award.

Positive Aspekte der Sharkoon Skiller SGM2:

  • günstig, trotzdem solide verarbeitet
  • integrierte RGB-Beleuchtung mit Modusschalter an der Unterseite
  • unkomplizierte Nutzung ohne Software
  • Ersatzmausfüße inklusive

Negative Aspekte der Sharkoon Skiller SGM2:

  • keine Anpassung der DPI-Stufen möglich, auch sonst keine weiterreichenden Anpassungen möglich
  • offiziell vergleichsweise geringe Lebensdauer der Switches
  • reine Rechtshändermaus

Preise und Verfügbarkeit
Sharkoon SKILLER SGM2 Black Gaming Mouse
Nicht verfügbar Nicht verfügbar 17,99 Euro
Zum Shop >>