Seite 4: Ersteindruck: Roccat Isku FX

05- MG 5597-Roccat-Isku-FX-k
Medientasten der Roccat Isku FX

Am oberen Rand sind Tasten für die Lautstärke, die Mediensteuerung (Play/Pause, Vor, Zurück) sowie Shortcuts zum Browser und Arbeitsplatz angebracht. Über den Treiber lassen sie sich jedoch auch beliebig neu belegen. Leider sind dies die einzigen nicht beleuchteten Tasten. Der Kontrast der Beschriftung zur Tastenoberfläche ist nicht sehr hoch. Links und rechts neben diesem Tastenfeld sind zwei weitere Tasten zum einen für das Aufnehmen von Makros und zum anderen für die Regelung der Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung in sechs Stufen.

10-01- MG 5676-5680-Roccat-Isku-FXg-Roccat-Isku-FX-k
Beleuchtung der Roccat Isku FX (Montage; es ist immer nur eine Farbe einstellbar)

Mit aktivierter Beleuchtung erstrahlen RGB-LEDs unter den einzelnen Tasten. Das sieht nicht nur gut aus, sondern ist bei abendlichen Spiele-Sessions auch praktisch. Die Beleuchtung lässt sich, was Farbe und Helligkeit angeht, beliebig über den Treiber einstellen und bis zu fünf Profilen zuzuweisen. Das aktuelle Profil wird durch blaue LEDs in der oberen linken Ecke angezeigt. Eine weitere LED leuchtet, wenn gerade Makros aufgenommen werden. Eine Ausnahme bei der Beleuchtung bilden die drei Daumentasten unter der Leertaste. Sie erstrahlen immer in Blau.

03- MG 5580-Roccat-Isku-FX-k
Makrotasten der Roccat Isku FX

Auffällig sind die fünf Makro-Tasten, die links vom regulären Tastenfeld angeordnet wurden. Sie erfordern zuerst eine gewisse Umgewöhnung, da die zusätzlichen Tasten bei Erstnutzern einer Gaming-Tastaur doch für kleinere Irritationen sorgen können. Hat man sich jedoch daran gewöhnt, kann die Makro-Funktion selbst überzeugen. Caps-Lock ist standardmäßig als "Easy-Shift[+]"-Taste festgelegt. Mit dieser Funktion lassen sich die Makro- und Daumentasten sowie die Tasten der "Easy-Zone" (mehr dazu auf der Seite Treiber) doppelt belegen.

02- MG 5569-Roccat-Isku-FX-k
Daumentasten der Roccat Isku FX

Eine Besonderheit der Tastatur sind die drei Daumentasten unter der Leertaste, die sich ebenfalls mit Makros belegen lassen.