Seite 1: Team Group T-Force Night Hawk RGB DDR4-3000 im Test: Auffallend und bunt

team group t-force night hawk rgb

Schnell, auffälliges Design und kompatibel mit den wichtigsten Beleuchtungssystemen: Mit T-Force Night Hawk RGB will Team Group DDR4-RAM für jeden Geschmack anbieten. Damit ist man aber nicht allein, wie schon ein flüchtiger Blick auf den Markt für Arbeitsspeicher zeigt. Vor allem Fans von RGB-Beleuchtung können inzwischen zwischen zahlreichen Kits wählen. Entscheidend ist somit wie groß die Reserven sind, die Team Group seinen Riegeln spendiert hat. Und dass es die gibt, zeigt der Test des 16-GB-Kits.

Schon im Test der G.Skill Trident Z RGB sind wir darauf eingegangen, welchen Stellenwert RGB-Beleuchtung inzwischen einnimmt. Das war im Herbst 2017, seit dem hat sich der Trend noch weiter beschleunigt - selbst an Philips geht er nicht mehr vorbei. So werden die Niederländer ihr Hue-Lampen mit Razers Chroma-Plattform koppeln, Kooperationen mit anderen Systemen dürften entsprechend nur noch eine Frage der Zeit sein.

Auf der anderen Seite steht die Suche nach schnellem Speicher. Denn spätestens seit dem Start von AMDs Raven-Ridge-APUs wie dem Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400 G (Test) wird wieder verstärkt über die Auswirkungen von schnellen Riegeln diskutiert. Zwar wird das 16-GB-Kit von Team Group nur mit DDR4-3000 CAS 16 beworben und gehört in diesem Punkt nicht zu den schnellsten Vertretern seiner Art, über den von AMD und Intel genannten Empfehlungen für die gängigen Prozessoren liegt man aber dennoch.

Das für den Test zur Verfügung gestellte Kit (TF1D416G3000HC16CDC01) besteht aus zwei Riegeln zu je 8 GB im Single-Rank-Design. Spezifiziert ist es mit Timings von 16-18-18-38 bei 3.000 MHz während die Spannung bei 1,35 Volt liegt. Team Group spricht von einem PCB-Layout mit gleich zehn Layern. Neben dem 16-GB-Kit mit zwei Riegeln wird auch ein 32-GB-Kit mit zwei Riegeln angeboten. Gewählt werden kann auch bei der Farbe der Heatspreader sowie in Bezug auf die LEDs: Neben einem schwarzen Kühlkörper gibt es auch einen weißen, abgesehen von RGB-Dioden gibt es auch rot, weiß und blau leuchtende. Die Preise reichen von etwa 195 Euro (16 GB, schwarzer Heatspreder, rote LEDs) bis hin zu etwa 400 Euro (32 GB, schwarzer Heatspreder, RGB-LEDs). Das Test-Kit wird für rund 200 Euro angeboten.

Technische Daten Team Group T-Force Night Hawk RGB DDR4-3000
ProduktcodeTF1D416G3000HC16CDC01
Frequenz3.000 MHz
Kit-Größe16 GB (2x 8 GB)
Timings16-18-18-38
Spannung1,35 V
XMP2.0
Chip-HerstellerSK Hynix
AufbauSingle Rank
GarantieLebenslang