Seite 3: Benchmark - SiSoft Sandra

Mithilfe von SiSoft Sandra haben wir die Speicherbandbreite unserer drei Testsysteme gemessen. Hier sieht man recht deutlich, dass die Leistung sowohl beim Intel Core i7-5960X, wie auch beim Intel Core i7-4790K und beim AMD FX-8370e mit steigendem Speichertakt deutlich ansteigt. Performance-Gewinne zwischen 45 und fast 85 Prozent sind möglich. 

SiSoft Sandra - Speicherbandbreite

Intel Core i7-5960X @ 4,0 GHz

48.33 XX


44.14 XX


39.00 XX


34.07 XX


27.42 XX


GB/Sek.
Mehr ist besser

SiSoft Sandra - Speicherbandbreite

Intel Core i7-4790K @ 4,3 GHz

30.31 XX


27.11 XX


23.64 XX


19.80 XX


16.48 XX


GB/Sek.
Mehr ist besser

SiSoft Sandra - Speicherbandbreite

AMD FX-8370e @ 4,0 GHz

22.1 XX


18.00 XX


16.69 XX


16.37 XX


15.15 XX


GB/Sek.
Mehr ist besser

Die Speicherbandbreite steigt bei allen drei Plattformen aber auch dann an, wenn man lediglich die Speicherlatenzen verschärft. Der Leistungsgewinn ist allerdings nicht ganz so groß wie beim Erhöhen der Taktfrequenzen. Hier sind Performance-Steigerungen zwischen drei bis sechs Prozent möglich. Wer also Wert auf eine hohe Speicherbandbreite legt, der sollte seinen Arbeitsspeicher möglichst auf eine hohe Takt-Geschwindigkeit bringen.

SiSoft Sandra - Speicherbandbreite

Intel Core i7-5960X @ 4,0 GHz

39.92 XX


39.42 XX


39.00 XX


GB/Sek.
Mehr ist besser

SiSoft Sandra - Speicherbandbreite

Intel Core i7-4790K @ 4,3 GHz

24.68 XX


24.24 XX


23.64 XX


GB/Sek.
Mehr ist besser

SiSoft Sandra - Speicherbandbreite

AMD FX-8370e @ 4,0 GHz

18.83 XX


18.58 XX


18.00 XX


GB/Sek.
Mehr ist besser