Seite 3: 16 GB im Test - Crucial Ballistix Sport

Nächster Kandidat auf dem Teststand sind die Module von Crucial. Das Kit aus der Ballistix-Sport-Reihe hört auf die Bezeichnung BLS4CP4G3D1609DS1S00BEU. Der Heatspreader über dem grünen PCB ist in einer schwarz-silber Kombination gehalten, welcher mit weißen Schriftzügen und dem üblichem Datensticker versehen ist. Anders als bei der Konkurrenz ist dieser zudem nicht durchgängig über das gesamte Modul, sondern bedeckt jeweils nur die Chips an den Seiten. Auch wenn nicht explizit damit geworben wird, so ist das Kit von den Ausmaßen in etwa gleichgroß wie das auf der Vorseite erwähnte Vengeance-Kit, eignet sich also auch meistens für den Einbau unter breiten CPU-Kühlern.

Es folgt wie üblich der Blick in die Programmierung:

SPD des Crucial Ballistix Sport

Das SPD ist sauber programmiert, die wichtigen Taktraten per JEDEC hinterlegt, für 1600 MHz zudem noch einmal als X.M.P.-Profil. Die hier angezeigten Werte jenseits der 1600 MHz sind nicht durch die Herstellerspezifikationen abgedeckt, können also ignoriert werden, auf "Auto" gesetzt, startet das Kit wie gewünscht auf 1600er Takt. Auch bei Crucial wird die Seriennummer im SPD hinterlegt, hier gelten die gleichen Vorteile, die auch bei Corsair erwähnt wurden. Als Zusatz ist bei Crucial jedoch sogar das Produktionsdatum zusätzlich eingetragen.