Seite 8: Fazit, Meinung, Alternativen

Auf den ersten Blick wirkt Lenovos Yoga Tablet 8 etwas ernüchternd. Anders als die gelenkigen Windowsmodelle muss es ohne Tastatur auskommen und hat "nur" einen flexiblen Standfuß. Und auch die Spezifikationen mit Einsteigerprozessor, 1.280 x 800 Pixel-Display und 16 GB Speicher scheinen eher mager. Doch setzt man die Dinge ins Verhältnis, hat das 8-Zoll-Gerät bemerkenswerte Stärken und entpuppt sich durchaus als Bereicherung für das Segment der kompakten Androidtablets.

Das hat es vor allem dem aufklappbarem Standfuß und den durchdachten Betriebsmodi zu danken. So unscheinbar der kleine Standfuß auf den ersten Blick ist, erweist er sich doch als überaus praktisch. Die robuste Metallkonstruktion macht einen soliden Eindruck und lässt leichter darüber hinwegsehen, dass das Tabletgehäuse ansonsten aus Kunststoff besteht. Mit geschlossenem Standfuß stellt der Wulst sicher, dass das Tablet gut in der Hand liegt. Wird der Fuß ganz aufgeklappt, erweist sich vor allem der aufrechte Standmodus als Bereicherung. Das Tablet kann platzsparend aufgestellt werden und so z.B. zur Medienwiedergabe, als Musikzuspieler oder auch einfach nur als zusätzliches Infodisplay neben dem PC genutzt werden. Vermisst wird allerdings ein nativer Videoausgang. Das sparsame SoC und das niedrig auflösende Display sind nicht nur Kritikpunkte, denn sie wirken sich positiv auf die Akkulaufzeit aus. 

Bei einem Verkaufspreis von 218,99 Euro konkurriert das Yoga Tablet 8 mit zahlreichen 7- und 8-Zoll-Tablets. Darunter ist auch Googles aktuelles Nexus 7, das sowohl mit leistungsstärkerem Prozessor als auch mit höherauflösendem Display auftrumpft. Das ähnlich teure Samsung GALAXY Tab 3 8.0 ähnelt dem Yoga Tablet 8 hingegen in Bezug auf Performance und Displayauflösung sehr. Eine performantere 8,3-Zoll-Alternative mit Full HD-Display gibt es in Form des LG G Pad 8.3. Mit 289 Euro ist dieses Tablet allerdings deutlich teurer. Den praktischen Standfuß des Yoga Tablet 8 können weder die erwähnten Alternativen noch andere Tablets aus diesem Segment bieten. Um die Funktionalität des Lenovomodells zu erreichen, wird ansonsten ein Cover mit Ständerfunktionalität oder ein separater Ständer benötigt.

Lenovos Yoga Tablet 8 glänzt nicht mit atemberaubenden Spezifikationen, ist aber ein grundsolides 8-Zoll-Tablet, das vor allem mit dem praktischen Ständer auf sich aufmerksam macht. 

Positive Aspekte des Lenovo Yoga Tablet 8:

  • integrierter Metallstandfuß ermöglicht verschiedene Nutzungsmodi
  • Akkulaufzeit
  • microSD-Kartenleser
  • Stereolautsprecher sinnvoll platziert
  • 3G optional

Negative Aspekte des Lenovo Yoga Tablet 8:

  • Display mit Standardauflösung, Performance, kein Videoausgang
  • Bildqualität der Kameras
  • bisher nur mit Android 4.2
  • Standfuß-Wulst beansprucht Platz beim Transport und sorgt für relativ hohes Gewicht