Seite 1: Kostenvergleich: Das kosten die neue iPhones bei den Providern

iphone6 plusIn der letzten Woche präsentierte Apple mit dem iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus seine neue Smartphone-Generation für das nächste Jahr. Das dürfte viele iPhone-Nutzer wieder zu einem Upgrade bewegen. Auch wenn das erste Kontingent schon knapp wird, nehmen die großen deutschen Mobilfunkbetreiber seit vergangenem Freitag die Vorbestellungen entgegen. Doch was kostet Apples neueste Smartphone-Generation tatsächlich? Welcher Mobilfunkanbieter bietet die günstigsten Konditionen? Das neue iPhone lieber mit Vertrag und subventioniertem Handy oder einzeln bestellen? Ist eine Prepaid-Option nicht vielleicht günstiger? All diese Fragen wollen wir auf den nachfolgenden Seiten klären. Wir haben die neuen iPhone-Tarife der Deutschen Telekom, Vodafone und O2 miteinander verglichen.

Vor knapp einer Woche präsentierte Apple während einer Keynote in San Francisco nicht nur seine erste Smartwatch, sondern schickte mit dem iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus auch seine neueste Smartphone-Generation ins Rennen. In den Handel kommen bzw. ausgeliefert werden sollen die neuen Apple-Smartphones ab dem 19. September. Doch schon jetzt nehmen Apple und die größten deutschen Mobilfunkanbieter in Deutschland die Vorbestellungen entgegen. Bei Apple gibt es die neue Smartphone-Generation zu Preisen zwischen 699 und 999 Euro - je nach Modell und Kapazität. Auch wenn die ersten Kontingente in Deutschland knapp werden, wollen wir auf den nachfolgenden Seiten die tatsächlichen Kosten für die neue Smartphone-Generation aus Cupertino aufzeigen. Was kostet mich das neue Apple-Gerät in Verbindung mit einem Zweijahres-Vertrag tatsächlich? Ist es vielleicht günstiger, das Gerät zum Vollpreis zu beschaffen und lieber einen günstigeren Laufzeitvertrag zu wählen? Oder doch lieber einen Prepaid-Tarif? Wir haben einen Blick in den Tarifjungle der Deutschen Telekom, von Vodafone und O2 geworfen und die Preise miteinander verglichen.

Auch wenn die meisten Tarife eine Allnet- und SMS-Flatrate bieten, sind die Tarife der Mobilfunkanbieter nur bedingt miteinander zu vergleichen. Große Unterschiede gibt es vor allem beim inkludierten High-Speed-Datenvolumen und weiteren Zusatzleistungen wie zum Beispiel für das Ausland, der Surfgeschwindigkeit oder der Tatsache, dass man alle zwölf Monate berechtigt ist, ein neues Smartphone zu erhalten. Für unseren Artikel haben wir die teuersten Verträge zu einem Monatspreis von über 100 Euro ausgespart, da wir glauben, dass diese Tarife nur für die wenigsten Leser interessant sein dürften. Zudem beschränken wir uns auf die Angebote der größten deutschen Mobilfunkanbieter, die das neue iPhone 6 und iPhone 6 Plus derzeit im Angebot haben. Alle Preise sind Online-Preise mit teils mehreren Rabatten. In den Filialen und Shops können sich andere Preise ergeben.

Wer sich für einen Anbieter bereits entschieden hat, der findet auf den nachfolgenden Seiten mit Sicherheit die für ihn günstigste Lösung. Für unsere Gegenüberstellung haben wir die 64-GB-Version ausgewählt. Sie dürfte wohl für die meisten Apple-Nutzer in Frage kommen.

Wir haben die iPhone-Preise von O2, Vodafone und der deutschen Telekom miteinander verglichen.