Seite 8: Mit Prepaid-Tarif

Eine weitere Option, das Apple iPhone 6 und iPhone 6 Plus nutzen zu können, ist ein Prepaid-Tarif mit Surf-Flatrate. Hier bieten alle drei großen Mobilfunkanbieter entsprechende Optionen an, bei denen monatlich bzw. ab Buchung bezahlt wird. Während man bei der Deutschen Telekom für den günstigsten Laufzeitvertrags-Tarif knapp 25 Euro, bei Vodafone und O2 15,71 bzw. 26 Euro bezahlt, kosten nahezu alle Prepaid-Tarife für vier Wochen gerade einmal knapp 10 Euro. Eine Ausnahme stellt O2 dar, hier gibt es die O2-Loop-Smart-M-Karte in den ersten drei Monaten für nur 7,99 Euro. 

Insgesamt bieten alle drei Anbieter in diesen Tarifen ein Datenvolumen von 250 MB, das nach dessen Verbrauch auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt wird. Teils lässt sich die Surf-Geschwindigkeit gegen eine Gebühr wieder erhöhen. Ebenfalls mit dabei ist jeweils eine Telefon-Flatrate ins eigene Netz sowie eine SMS-Flatrate in alle deutschen Netze. Bei O2 gibt es allerdings nur 200 Einheiten frei, danach kostet jede SMS bzw. jede Telefon-Minute einheitlich 9 Cent. Die Surfgeschwindigkeit ist bei allen Prepaid-Modellen auf 7,2 bzw. 8 MBits festgesetzt. Wer mehr Datenvolumen und eine höhere Geschwindigkeit haben möchte, der kommt um einen Laufzeitvertrag und damit um höhere Kosten nicht herum.

Für Wenig-Nutzer ist ein Prepaid-Tarif die günstigste Wahl, wobei hier der volle Gerätepreis direkt an Apple bezahlt werden muss.

Das iPhone 6 (Plus) mit Prepaid-Tarif
 AnbieterTarif TelefonieSMSInternetPreis für vier Wochen
Deutsche Telekom Xtra Triple Flat ins Telekom-Netz
zw. 9 und 29 Cent/Min
Flatrate 250 MB 9,95 Euro
Vodafone CallYa Smartphone Basic Flat ins Vodafone-Netz
9 Cent/Min
Flatrate  250 MB  10,00 Euro
O2 Loop Smart M  200 Freieinheiten
Flat ins O2-Netz
9 Cent/Min
200 Freieinheiten
Flat ins O2-Netz
9 Cent/SMS
250 MB  9,99 Euro