Aktuelles

Windows 11 leaked vor offizieller Ankündigung

Magnar

Enthusiast
Mitglied seit
27.03.2003
Beiträge
841
Ort
Augsburg
Also ich nutze auch lieber die gute alte Systemsteuerung. Hier ist es zB leichter einen Drucker zu entfernen als in den Einstellungen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

scrollt

Enthusiast
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
14.257
Hoffentlich bekommen die mit Win11 endlich mal die Bluetooth-verbindungen in den Griff oder auch mal einen Equalizer oder HDR-Screenshots...
Der PC mit Windows fühlt sich so0 altbacken an im Vergleich zu Mobilen OS, zwar viele Funktionen die aber überhauptnicht funktionieren, total verschachtelt oder zu abhängig von anderen diensten sind.
ich wäre schon zufrieden wenn das kack System nicht jedes mal einen Herzinfarkt bekommen würde wenn es in den Standby geht. Die Skalierung ist dann oft komplett im Abfluss, Fenster sind nicht mehr auf den Monitoren wo sie waren, ich muss viel zu oft die Skalierung hin und her schalten damit Windows wieder klar kommt. Absolute Katastrophe.

Und ich mag es besonders, dass mir Windows Update ungefragt den Rechner neu startet. DAS ist die größte Katastrophe überhaupt.
 

Spackibert

Enthusiast
Mitglied seit
08.06.2014
Beiträge
5.007
Was hast du an der auszusetzen? Da hatte man wenigstens mehr oder weniger alles recht komfortabel auf einen Blick, im Gegensatz zum neuen Eintsellungsmenü unter Win 10.
Ich habe daran auszusetzen, dass es völlig unsinnerweise 2 Systemsteuerungen gibt.

Des weiteren habe ich auszusetzen, dass MS seit Jahren erzählt, man würde das "nach und nach" mit den Feature-Updates angleichen.

Nun sind 5 Jahre ins Land gegangen, der Nachfolger von Win10 (den es laut MS niemals geben sollte) ist geleakt und das Projekt "Systemsteuerung vereinheitlichen" ist noch immer nicht fertig. Sämtliche Programmierer sowie Projektis bei MS sind absolute Versager 👎
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Hoffentlich bekommen die mit Win11 endlich mal die Bluetooth-verbindungen in den Griff
Garantiert nicht, da es der gleiche Aufguss ist wie jedes mal. Das ist nichts als ein re-skinned W10.

sollte so etwas kommen, wird es miserabel umgesetzt sein
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Die find ich durchdachter als das von 10er.
Das war nicht mein Punkt. Natürlich ist die neue Systemsteuerung schrecklich.
 

scrollt

Enthusiast
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
14.257
Ich habe daran auszusetzen, dass es völlig unsinnerweise 2 Systemsteuerungen gibt.

Des weiteren habe ich auszusetzen, dass MS seit Jahren erzählt, man würde das "nach und nach" mit den Feature-Updates angleichen.

Nun sind 5 Jahre ins Land gegangen, der Nachfolger von Win10 (den es laut MS niemals geben sollte) ist geleakt und das Projekt "Systemsteuerung vereinheitlichen" ist noch immer nicht fertig. Sämtliche Programmierer sowie Projektis bei MS sind absolute Versager 👎
Die stapeln halb fertige Ideen zu einem riesen Haufen inkonsistenter Sch**** auf. So empfinde ich das. Und sie bringen nix wirklich zu Ende. Ich finde es eine absolute Enttäuschung und werde sicher nicht mehr lange bei dem System bleiben.
 

Spackibert

Enthusiast
Mitglied seit
08.06.2014
Beiträge
5.007
Die stapeln halb fertige Ideen zu einem riesen Haufen inkonsistenter Sch**** auf.
Und der meiste neue Mist funktioniert einfach nicht richtig, z.B. diese "now playing"-Anzeige, die eingeblendet wird, wenn man die Lautstärke ändert - da steht einfach immer irgendwelcher Mist, der gerade gar nicht abgespielt wird...
 

scrollt

Enthusiast
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
14.257
Und der meiste neue Mist funktioniert einfach nicht richtig, z.B. diese "now playing"-Anzeige, die eingeblendet wird, wenn man die Lautstärke ändert - da steht einfach immer irgendwelcher Mist, der gerade gar nicht abgespielt wird...
auch so ein Highlight, wenn ich die Lautstärke von meinen KH mit denen ich gerade telefoniere ändern will, der aber die Lautstärke von meinen Lautsprechern ändert. Das System ist einfach total verkorkst und ich hatte echt gedacht, dass sie endlich mal weiter unten ansetzen.
Das ist einfach nur ein Theme für Windows 10, nicht mehr.


1623832563558.png
 

denndenn

Experte
Mitglied seit
06.01.2016
Beiträge
164
Keiner wird davon abgehalten, unliebsame Dienste und Firewall-Ausnahmen zu deaktivieren und vorinstallierte Apps zu löschen oder funktionsunfähig zu machen, Zugegeben, das erfordert einiges an Recherche, unmöglich ist es allerdings nicht.
Stimmt, die beste Windows 10 version ist die AME ;)
Ich bin einfach nur froh von Windows weg zu sein (99%) auf dem PC
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.776
Ort
Koblenz
Joa, M$ setzt das fort, was sie mit Win8 begonnen haben. Die Menüs und Apps, die der normale Anwender sieht werden umgebastelt. Umso tiefer man ins System guckt, umso älter siehts aus. Teilweise sogar bis zum WinXP Look (z.B. das Menü für die Dienste oder die Datenträgerverwaltung). Man merkt einfach, das die hip sein wollen, aber entweder nicht die Resourcen vorhanden sind um das einheitlich durchzuziehen oder ein Controller/UI Designer/Upper Management lässt sich so schnell was neues einfallen, dass das alte Projekt nicht fertig wird. Das macht man dann jahrelang und das Ergebnis ist totales Flickwerk.
PS: Was mir bei der Installation aufgefallen ist: Das offline-Konto wurde noch etwas besser versteckt. Einen Moment habe ich gedacht, dass man einen MS-Acc zwangsläufig benötigt, aber nein man muss einen kleinen Hyperlink anklicken.
Die haben doch mit dem aktuellen Win10 Update das Offline-Konto schon komplett abgeschaltet, wenn du bei der Installation Zugriff aufs Internet hast. Man muss Win10 komplett offline installieren, damit man die Option überhaupt bekommt. Ironischerweise will Win10 natürlich VOR anlegen des Kontos das Wifi Passwort haben. Gibt man das ein, dann ist die Option fürs Offlinekonto weg :fresse2:
 

Spackibert

Enthusiast
Mitglied seit
08.06.2014
Beiträge
5.007

d3rg3lb3ritt3r

Semiprofi
Mitglied seit
25.03.2021
Beiträge
136
  • Danke
Reaktionen: Tzk

Kommando

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
4.446
Ich frage mich, wann sie dann auch endlich runde Monitore rausbringen ....die eckigen gehen mir ja voll gegen den Strich :d
Das ist doch auch nur eine Zwischentechnologie zu kugelförmigen Monitoren: Den Earthscreens. :d
 

d3rg3lb3ritt3r

Semiprofi
Mitglied seit
25.03.2021
Beiträge
136

Kommando

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
4.446
Ok, kann sein. Dann halt Sunscreen. Oder hat die inzwischen eine Eiform?

Ist nicht einfach so mit Wissenschaft und Religion mitzuhalten...
 

Hadan_P

Enthusiast
Mitglied seit
04.08.2006
Beiträge
1.662
Ort
Wien
Was hast du an der auszusetzen? Da hatte man wenigstens mehr oder weniger alles recht komfortabel auf einen Blick, im Gegensatz zum neuen Eintsellungsmenü unter Win 10.
Genau so ist es! Liegt vielleicht dran das ich seit Win95 mit der Systemsteuerung arbeite, aber wen ich unter win10 wirklich etwas am System ändern muss gehe ich immer in die Systemsteuerung, ist viel klarer strukturiert als die Einstellungen von Win10
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Bis mal was nicht so läuft wie gedacht und dich die Profi-Community mit Kommandozeilenbefehlen bewirft aus denen du als normaler Nutzer nichts fürs nächste mal lernen kannst...
Arbeite zuhause seit ein paar Tagen auf meinem Ubuntu-"NAS" da der Hauptrechner ausser Gefecht ist. Linux kann viel, keine Frage, aber es funktioniert genau NIX out of the box, d.h. wer sich auf der Command Line nicht wohlfühlt für den wirds ein sehr kurzer Ausflug.
 
  • Danke
Reaktionen: Tzk

d3rg3lb3ritt3r

Semiprofi
Mitglied seit
25.03.2021
Beiträge
136
Noch geiler wäre ein OS, welches den Nutzer von vornherein mit Unliebsamkeiten verschont. Oder mit Werbung.
Aber dann wäre ja das Mantra "Man Muss Windows nicht verstehen, nur akzeptieren" dahin :banana:
 

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
3.705
Jo, aber Windows ist halt auch easy. Ich habe nur keine Lust fürs Surfen zu switchen. Zu viel Aufwand für zu wenig Ertrag.
Switchen führt zu nix.

Aber man muss nicht switchen, denn man kann auch hervorragend unter Linux zocken. Hab jetzt seit etwa September letzten Jahres Linux (xUbuntu) drauf und mein Windows wurde seitdem nur noch ein paar wenige male gebootet.
Mit Steam geht das out-of-the-box. Mit Epic oder sowas wirds evtl. ein bisschen umständlicher, wobei das mit z.B. Lutris auch ganz gut funktionieren soll.

Das einzige was LEIDER überhaupt nicht unter Linux funktioniert sind Online-Spiele die Anti-Cheat-Software einsetzen. Diese "funktioniert" unter Wine/Proton halt dummerweise nicht. Das waren im wesentlichen auch die einzigen Gelegenheiten, wo ich dann doch mal wieder Windows boote... für mal ne Runde Hell Let Loose. :d
Und was ebenfalls nicht wirklich gut funktioniert sind ganz neue Spiele die voll auf DX12 setzen und dann auch RTX/DLSS verwenden. Control hab ich z.B. auf die schnelle unter Linux nicht brauchbar hingekriegt. Borderlands 3 dagegen lief problemlos.

Hab mich mittlerweile so sehr umgewöhnt, das ich gerade für das Alltagszeug Windows gar nicht mehr benutzen will. :d

Mein letzter vorheriger Linux-Test war übrigens "erst" 2016 und da ging mit Steam/Proton unter Linux noch fast nichts, deswegen hat der "Umsteig" damals für mich auch nicht funktionert.
 
Zuletzt bearbeitet:

lulach

Experte
Mitglied seit
20.05.2012
Beiträge
61
Ort
Deutschland
Wie soll der Wechsel von Windows 10 auf 11 funktionieren via Update oder darf ich mir Windows 11, 2025 kaufen? Kann der bestehende Win 10 Key für die Aktivierung genutzt werden?😅
 

scrollt

Enthusiast
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
14.257
Linux geht so lange du keine hochauflösenden Monitor hast und was anderes als in ganzen Zahlen skalieren willst. Dann fällt Linux komplett auseinander. Abgesehen davon ist jede Skalierung ein Performance-Fresser, da ist Linux wirklich hängen geblieben in den 2000ern.
 

Nobblerino

Experte
Mitglied seit
11.10.2016
Beiträge
202
Und ich mag es besonders, dass mir Windows Update ungefragt den Rechner neu startet. DAS ist die größte Katastrophe überhaupt.
Halt deine Fr**** und mach ne unbezahlte Kaffeepause (gilt übrigens als nichtgeleistete Arbeitszeit, deswegen bleibst du heute entsprechend länger, klar soweit?)

Grüße, dein dich liebender Bill Gates.
 
Zuletzt bearbeitet:

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
3.705
Linux geht so lange du keine hochauflösenden Monitor hast und was anderes als in ganzen Zahlen skalieren willst.
Nach meiner Erfahrung skaliert Linux für hochauflösende Monitore besser als Windows. Hängt ausserdem im wesentlichen vom Windowmanager ab. Xfce funktioniert da bei mir ganz gut.

Dann fällt Linux komplett auseinander. Abgesehen davon ist jede Skalierung ein Performance-Fresser, da ist Linux wirklich hängen geblieben in den 2000ern.
Die 2000er sind 20 Jahre her. Da sollte man vielleicht mal wieder draufgucken und nicht auf 20 Jahre veralteten Erfahrungen rumreiten (unter der Annahme: War vor 20 Jahren so, ist vermutlich immernoch so), und wenn du schon ein Linux aus den 2000ern mit Windows vergleichen willst, dann bitte auch mit einem Windows aus den 2000ern. Also Win2000 oder XP. :p

Abgesehen davon, das die Leistung die so eine Skalierung kostet vernachlässigbar ist (selbst mit einer Intel iGPU), ausser du verwendest analog zu deiner Software auch noch 20 Jahre alte Grafikkarten. Dann wundert mich das natürlich nicht. :p

Mein letzter vorheriger Linux-Versuch war übrigens "erst" 2016 und da ging mit Steam/Proton unter Linux noch fast nichts, deswegen hat der "Umsteig" damals für mich auch nicht funktionert.
Linux hat druchaus auch seine Macken, an einigen Ecken und Enden musste ich auch erst ein bisschen frickeln, bis es mir gepasst hat. Ich würde also nicht sagen, das Linux von der "Usability" her generell besser ist als Windows. Ich würde eher sagen, es ist "gleichwertig", man muss auch frickeln, nur halt an anderen Stellen. Aber man kann damit durchaus Windows "ersetzen".
 
Zuletzt bearbeitet:

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
10.506
Wie soll der Wechsel von Windows 10 auf 11 funktionieren via Update oder darf ich mir Windows 11, 2025 kaufen? Kann der bestehende Win 10 Key für die Aktivierung genutzt werden?😅
Alle Win10 Nutzer bekommen höchstwahrscheinlich ein Kostenloses Upgrade via Update.

So wie das zum Win7/8 zu Win10 gegeben hat.
 

scrollt

Enthusiast
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
14.257
Nach meiner Erfahrung skaliert Linux für hochauflösende Monitore besser als Windows. Hängt ausserdem im wesentlichen vom Windowmanager ab. Xfce funktioniert da bei mir ganz gut.


Die 2000er sind 20 Jahre her. Da sollte man vielleicht mal wieder draufgucken und nicht auf 20 Jahre veralteten Erfahrungen rumreiten (unter der Annahme: War vor 20 Jahren so, ist vermutlich immernoch so), und wenn du schon ein Linux aus den 2000ern mit Windows vergleichen willst, dann bitte auch mit einem Windows aus den 2000ern. Also Win2000 oder XP. :p

Abgesehen davon, das die Leistung die so eine Skalierung kostet vernachlässigbar ist (selbst mit einer Intel iGPU), ausser du verwendest analog zu deiner Software auch noch 20 Jahre alte Grafikkarten. Dann wundert mich das natürlich nicht. :p

Mein letzter vorheriger Linux-Versuch war übrigens "erst" 2016 und da ging mit Steam/Proton unter Linux noch fast nichts, deswegen hat der "Umsteig" damals für mich auch nicht funktionert.
Linux hat druchaus auch seine Macken, an einigen Ecken und Enden musste ich auch erst ein bisschen frickeln, bis es mir gepasst hat. Ich würde also nicht sagen, das Linux von der "Usability" her generell besser ist als Windows. Ich würde eher sagen, es ist "gleichwertig", man muss auch frickeln, nur halt an anderen Stellen. Aber man kann damit durchaus Windows "ersetzen".
Linux gefällt mir sehr viel besser als Windows, und die UI von einem aktuellen entschlackten Gnome wie es in Pop OS etwa drin steckt finde ich besser als alles andere.

Ändert nix daran dass es unbenutzbar ist wenn man skaliert, und vor allem eine NVIDIA GPU drin steckt. Meine größte Enttäuschung, ich bin eigentlich wegen Linux zu einem ThinkPad gewechselt und nun mach ich hier mit Windows rum :cry:
 

flight101

Experte
Mitglied seit
16.12.2012
Beiträge
554
Jo, aber Windows ist halt auch easy. Ich habe nur keine Lust fürs Surfen zu switchen. Zu viel Aufwand für zu wenig Ertrag.

Benutze doch eine Virtuelle Maschine?!

Ich dachte es soll gar keine neue Version mehr erscheinen und Win10 immer nur neue updates erhalten. Naja, zum zocken geht es halt nicht anders.
 

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
3.705
Ändert nix daran dass es unbenutzbar ist wenn man skaliert, und vor allem eine NVIDIA GPU drin steckt. Meine größte Enttäuschung, ich bin eigentlich wegen Linux zu einem ThinkPad gewechselt und nun mach ich hier mit Windows rum :cry:
Du machst irgendwas falsch. Funktioniert bei mir einwandfrei... allerdings nicht mit irgendwelchen aufgeblasenen Gnome-Desktops, sondern halt mit Xfce. Keine Ahnung was es von Gnome mittlerweile für "entschlackte" Versionen gibt, aber bevor ich mir Gnome antue, nehm ich lieber wieder Windows 3.1. :d
Bei etlichen meiner Kollegen scheints auch zu funktionieren. Die haben T490 mit 14" WQHD...

Programme müssen das übrigens auch halbwegs unterstützen. Hab hier auch Programme unter Windows sowie auch Linux, die jegliche Skalierung einfach ignorieren. Da kann dann natürlich auch weder Windows noch ein Linux-Windowmanager was machen.
 

scrollt

Enthusiast
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
14.257
Du machst irgendwas falsch. Funktioniert bei mir einwandfrei... allerdings nicht mit irgendwelchen aufgeblasenen Gnome-Desktops, sondern halt mit Xfce. Keine Ahnung was es von Gnome mittlerweile für "entschlackte" Versionen gibt, aber bevor ich mir Gnome antue, nehm ich lieber wieder Windows 3.1. :d
Bei etlichen meiner Kollegen scheints auch zu funktionieren. Die haben T490 mit 14" WQHD...

Programme müssen das übrigens auch halbwegs unterstützen. Hab hier auch Programme unter Windows sowie auch Linux, die jegliche Skalierung einfach ignorieren. Da kann dann natürlich auch weder Windows noch ein Linux-Windowmanager was machen.
ist nicht wichtig, ich habe mit dem Thema abgeschlossen. 1,5 Jahre immer wieder alle distros und window manager getestet und es hat nie funktioniert. Ich bin nun durch damit und Linux hat sich einfach erledigt für die Arbeit. Schade
 

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
3.705
ist nicht wichtig, ich habe mit dem Thema abgeschlossen. 1,5 Jahre immer wieder alle distros und window manager getestet und es hat nie funktioniert. Ich bin nun durch damit und Linux hat sich einfach erledigt für die Arbeit. Schade
Dann lass es auch abgeschlossen und erzähl hier nicht im Forum rum das es mit Linux nicht ginge, nur weil du es nicht hingekriegt hast. :p
 
Oben Unten