Aktuelles

[Kaufberatung] SSD-Kaufberatung/-Informationsthread + Diskussion (Bitte lesen!)

DragonClaVV

Active member
Mitglied seit
05.04.2010
Beiträge
4.216
Nur weil er zurecht davor warnt vorsichtig zu sein ist er der Böse? Manchmal sind das hier komische Ansichten zu seinen Aussagen. Ich bin immer sehr dankbar für seine Posts. Sie sind zwar umfangreich aber auch immer sehr gut.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Trill

Well-known member
Mitglied seit
03.07.2012
Beiträge
2.890
Ort
NRW
^^Kannste ja sein, jeder kann sich aussuchen wem er folgt in seiner Meinung und ohne zu Hinterfragen zu Füssen fällt. Und seine Beiträge sind bei weitem nicht immer sehr gut, oft auch nur mit fremden Blumen geschmückt bzw. Links, wo er meint, dass seine Meinung bzw. Behauptung vertreten oder so untermauert wird, selber hat er hier aber noch nie etwas getestet oder bewiesen, alles nur blabla! Und wenn er etwas empfiehlt, ist es immer Samsung oder evtl. noch Crucial und bitte immer mit DRAM, gähn, kann jeder! Das er immer Quatsch blubbert sage ich ja jetzt auch nicht, aber....

...es gibt eben Leute mit einem schier krankem Geltungsbedürfnis anderen die eigene Meinung aufzudrücken und diese dann immer auch als Wissen zu verkaufen, selbst dann, wenn man einfach mal die Klappe halten sollte, weil man es selber weder mal probiert noch getestet hat, daher auch nicht genau weiß. Und jemand der in zwei Foren seit 2010 zehntausende Beiträge hat, hier im Luxx fast 20.000 Posts, bei CB über 54.000 Post, was im Durchschnitt dann 10 Jahre lang Tag für Tag in nur zwei Foren so 13 - 14 Posts entspricht, zähle ich zumindest heftigst mit dazu bzw. der tut mir im Grunde nur leid.

Und Recht hat es eben in diesem Fall nicht ansatzweise, weil der Hersteller das Update zur Verfügung stellt! Scoty besitzt die SSDs, ich ebenfalls zwei, viele andere auch, wissen also was passiert und teilen dies hier ja auch mit. Das Firmwareupdate ist daher genau so sicher oder unsicher, als wenn Samsung nen Update bringt, da gibt es dann aber komischerweise kein Vorsicht bitte den Link löschen Käse.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
19.946
Die Tools verhindern nicht immer zuverlässig, dass man die FW auf die falsche SSD aufspielt und sich diese damit zerstört. Dies Problem gab es schon bei der Crucial m4, deren FW Update sich auch auf deren Vorgänger C300 flashen lässt, aber die C300 damit kaputtmachen. Beide SSDs sind von gleichen Hersteller und haben dem gleichen Marvell Controller.
 

Trill

Well-known member
Mitglied seit
03.07.2012
Beiträge
2.890
Ort
NRW
Meine Fresse, unbelehrbar, schon wieder blubbert er ein unsinniges Zeug und hat nen überflüssigen Post mehr auf seinem Zähler - jetzt kommt er mit Crucial und meint weil das dort so war kann oder viel mehr muss das natürlich auch mit dem Phison Flash-Tool so sein, dabei hat er es noch nie angewendet, weil er noch nie so eine SSD bessen hat. :stupid:
 
Zuletzt bearbeitet:

DragonClaVV

Active member
Mitglied seit
05.04.2010
Beiträge
4.216
Muss nicht. Kann aber. Firmwareupdates sind nie ohne Risiko. Ich mach Firmwareupdates auch ohne mit der Wimper zu zucken. Jedem anderen empfehle ich aber es nicht zu tun wenn es nicht sein muss.
 

RAZ0RLIGHT

Well-known member
Mitglied seit
19.08.2007
Beiträge
14.523
Ort
Bayern
Ich bräuchte eine Entscheidungshilfe.
Möchte mir demnächst eine 2TB SSD kaufen, allerdings weiß ich noch nicht welche der unten verlinkten:
https://geizhals.de/?cmp=2078650&cmp=2035804&cmp=1745360 (bin auch für weitere Vorschläge offen, allerdings möchte ich nicht mehr als nötig ausgeben)

Jetzt werden sich einige fragen, SATA und M.2 NVME im Vergleich?
Tja, da die neuen Konsolen ebenfalls auf NVME, vielleicht sogar PCIE 4.0 setzen werden ist meine Überlegung jetzt schon eine NVME zu kaufen um gegebenenfalls die Vorteile zu nutzen, zumal ja die Preise für NAND/DRAM wieder ansteigen werden, PCIE 4.0 ist derzeit viel zu teuer und ich hoffe, dass PCIE 3.0 x4 reichen wird, aber das ist leider Spekulation, vielleicht hat da noch jemand eine Meinung dazu.

Haupteinsatz für die SSD ist als Systemlaufwerk und Programme/Games.
Großartige Daten umherschieben werde ich sehr wahrscheinlich nicht.
 

-DDD-

Active member
Mitglied seit
17.01.2007
Beiträge
4.741
Es geht doch die ganze Zeit hier um den Phison Controller Ja/Nein, du darfst dir hier die Meinungen durch lesen und die für dich passende aussuchen.
Was die Konsolen mit deiner SSD Wahl zu tun haben verstehe ich nicht, bzw. was/warum du da jetzt für ein Spezialfall hast den man extra behandeln muss?!
 

mgbott

••••
Mitglied seit
28.12.2006
Beiträge
8.423
Ort
Stuttgart
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 3600X
Mainboard
MSI B450 Gaming Pro Carbon AC
Kühler
Noctua NH-D15
Speicher
32 GB Crucial Ballistix Sport LT 3600@14-19-14-34
Grafikprozessor
MSI GTX 1070 Aero Itx 8g OC
Display
HP Pavilion 32"
SSD
2,5 TB m2 & SATA
Soundkarte
Asus Sonar DX
Gehäuse
Lian Li V 1020 Black
Netzteil
Seasonic Focus Plus Gold 650W
Keyboard
Microsoft Sidewinder x4
Mouse
Sharkoon Gaming Advance
Betriebssystem
Win 10pro 64bit
Webbrowser
Feuerfuchs
Mit der Silicon Power sind die meisten auch sehr zufrieden.
Vor allem hast dann keine SATA Kabel mehr im Gehäuse liegen.
 

RAZ0RLIGHT

Well-known member
Mitglied seit
19.08.2007
Beiträge
14.523
Ort
Bayern
Next Gen Konsolen werden NVME PCI 3.0/4.0 nutzen, dementsprechend werden die Ladezeiten deutlich gekürzt und andere Daten werden statt vom Ram wohl von der SSD gestream.
Nun denke ich, kann das ebenfalls auf dem PC so kommen, je nachdem wie die Technik aufällt (proprietär).

Derzeit sind SSDs noch günstig, soll sich ja in nächster Zeit ändern, demensprechend meine Überlegung, ob sich eine NVME für einen gewissen Aufpreis lohnt oder nicht.
Einsatzgebiet hab ich ja schon geschrieben.

ps. wenn du keine Lust hast (kommt mir so vor) in einem Kaufberatungsthreads Fragenden Usern zu antworten warum antwortest du überhaupt?
Ich habe mir übrigens die Problematik des Phison E12(S) durchgelesen, inwiefern sich das auf mein Anwendungsgebiet auswirkt kann ich nicht sagen, sonst bräuchte ich keine Kaufberatung.
Tests hab ich auch rauf und runtergelesen, mach ich meistens bevor ich in solchen Threads frage, nur leider konnten die Tests meine Fragen nicht alle beantworten.
Klar, meine Frage ist relativ spekulativ, dennoch wäre es interessant von denjenigen die sich in diesem Gebiet besser auskennen, die Meinung zu lesen.

@mgbott jo, nur leider gibt der Hersteller keine TBW etc. an, auch wenn ich diese Werte wohl nie erreichen werde, wäre es interessant wie viel es am Ende im Vergleich zu ähnlichen SSDs ist.

MX500 würde mich 210€ kosten
Silicon Power P34A80 würde mich 255€ kosten.
PNY XLR8 CS3030 würde mich 270€ kosten.
 

-DDD-

Active member
Mitglied seit
17.01.2007
Beiträge
4.741
Ja, aber die MX500 ist doch genauso eine SSD wie die NVMe, von daher verstehe ich weiterhin nicht wo der Vorteil der NVMe SSD sein soll im Vergleich zu den SATA SSDs.
Nur weil die Entwickler jetzt Sachen von der SSD statt vom RAM laden sollten (gibt es dazu schon News?), heisst das ja noch lange nicht dass du dadurch mit der MX500 einen massiven Nachteil hast gegenüber der NVMe SSD.

Du hast gefragt welche der 3 und ich habe nur meine Meinung geschrieben was ich nehmen würde.

Klar kann jetzt Holt noch die ganzen Sachen schreiben die er schon 100x hier zu den Phison geschrieben hat, dann stimmen ihm noch 2 Leute zu und 5 andere werden
dagegen sein und den Phison empfehlen, so wie es halt auf den Seiten hier zuvor schon war. Du musst dir dazu dann die passende Meinung raus suchen.
Und dein Einsatzgebiet ist jetzt nicht wirklich exotisch bzw. unterschiedlich zu dem der anderen Leuten die vor dir gefragt haben, bzw. sehe ich da jetzt keinen gravierenden Unterschied zur normalen Spiele/System SSD.
 

Falo999

Member
Mitglied seit
08.08.2016
Beiträge
462
Next Gen Konsolen werden NVME PCI 3.0/4.0 nutzen, dementsprechend werden die Ladezeiten deutlich gekürzt
Du hast recht bei Konsolen die bislang die Spiele von der HDD laden werden die Ladezeiten deutlich kürzer.

Wenn du aber aktuelle SSD nimmst wirst du keine spürbaren Unterschiede in der Ladezeit merken egal on du eine Sata, M2 Sata, M2 NVME PCIe3.0 oder gar NCME PCIe4.0 verwendest.

Genausowenig wie man den Windows start nicht spürbar beschleunigen kann wenn man von einer SATA SSD auf eine NVME wechselt.

Nur wenn man wirklich richtig große Datenmengen lädt oder sehr sehr viele IOs pro Sekunden hat merkt man die Vorteile nur das hat der normale User einfach nicht.
 

RAZ0RLIGHT

Well-known member
Mitglied seit
19.08.2007
Beiträge
14.523
Ort
Bayern
Einerseits gebe ich dir ja recht, andererseits sehe ich durchaus einen kleinen Unterschied zu den anderen Personen auf den letzten Seiten.

NVME haben folgende Vorteile: keine Kabel (je nachdem wie wichtig jedem Einzelnen das ist), höhere Schreib/Leserate (werde ich wohl nie komplett ausnutzen, da es vornehmlich ein System/Gameslaufwerk wird) und höhere IOPs Werte, was wohl meinem Einsatzzweck die meisten Vorteile bringt.

Jetzt ist eben meine Vermutung, dass das Streamingsystem der Konsolen, die zu 99,9% auf NVME SSDs mit PCIE 3.0 eher sogar 4.0 setzen werden, auch mal am PC ankommen könnte, im Endeffekt werden ja viele Titel für beide Plattformen (Konsole + PC) entwickelt.
Dass mir eine NVME bei meinem derzeitigen Einsatzzweck kaum Vorteile bringt ist mir durchaus bewusst. edit: oder doch? https://www.realhardwarereviews.com/silicon-power-p34a80/10/

Das ist reine Spekulation meinerseits, da erhoffe ich mir Meinungen von Leuten die sich in der Materie besser auskennen.
Mein Dilemma ist allerdings, dass die derzeitigen SSD Preise noch relativ günstig sind und ich mich eben jetzt diesbezüglich entscheiden muss/möchte.

Was Holt angeht, das Thema lassen wir lieber, ich sag nur soviel, dass ich auf seiner Ignore bin, weil er Fakten/Vermutungen über seinen Lieblingsverein (Intel) die sich bewahrheitet haben nicht lesen/hören wollte. ;)

@Falo999
Geht ja nicht nur um die Ladezeiten, die kann man von Sata zu NVME kaum beschleuigen, eher um das Streaming von Daten, da ist es aber ungewiss, ob eine ähnliche Technik auch auf dem PC erscheinen wird.
Ähnlich des High Bandwith Cache Controllers von Vega der den Systemram als Vram "missbraucht".
So wird es wohl auch bei den Konsolen laufen, nur dass dort SSD Speicher als Arbeitsspeicher verwendet wird, oder komplett von der SSD gestreamt wird.

Mein nächster Build, wird übrigens 32GB Ram haben, falls die Info irgendwie nützlich ist, wobei die Daten auch erstmal von der SSD kommen.

edit: der Artikel beschreibt mein "Problem" ganz gut :o https://www.pcgameshardware.de/Playstation-5-Konsolen-265878/News/Next-Gen-Konsolen-Problematische-PC-Ports-SSDs-PS5-Xbox-Series-X-1340151/
 
Zuletzt bearbeitet:

-DDD-

Active member
Mitglied seit
17.01.2007
Beiträge
4.741
Ok, danke für den Link. Ich bin kein Gamer und die News kannte ich jetzt nicht. Hätte man evtl. direkt im 1. Post verlinken können, aber gut.
Ob das aber so kommt und welche Auswirkungen das wann auf dich hat, das steht ja jetzt noch nicht fest und ist ja erstmal ein wenig Glaskugel lesen.
Am Ende bleibt die Frage, gute SATA SSD, umstrittenen NVMe Phison SSD oder gute NVMe SSD die jeder empfehlen würde, aber mehr kostet, und damit sind wir wieder bei der gleichen Diskussion die hier schon seit Wochen tobt, und wo du dich ja wahrscheinlich auch nicht entscheiden kannst, sonst hättest du ja die Phison SSD einfach gekauft?!
Evtl. wäre das eine Alternative? https://geizhals.de/adata-xpg-sx8200-pro-2tb-asx8200pnp-2tt-c-a2081760.html
Die ist mir aber jetzt nur spontan ins Auge gefallen, müsste man noch ein wenig mehr zu lesen und sich informieren ob die was (besser als Phison) kann.
 

RAZ0RLIGHT

Well-known member
Mitglied seit
19.08.2007
Beiträge
14.523
Ort
Bayern
Ok, danke für den Link. Ich bin kein Gamer und die News kannte ich jetzt nicht. Hätte man evtl. direkt im 1. Post verlinken können, aber gut.
Oder man hätte meinen ganzen Post gelesen ;)
Ob das aber so kommt und welche Auswirkungen das wann auf dich hat, das steht ja jetzt noch nicht fest und ist ja erstmal ein wenig Glaskugel lesen.
Wie ich in dem ersten Post hier ja schon geschrieben habe.
Am Ende bleibt die Frage, gute SATA SSD, umstrittenen NVMe Phison SSD oder gute NVMe SSD die jeder empfehlen würde, aber mehr kostet, und damit sind wir wieder bei der gleichen Diskussion die hier schon seit Wochen tobt, und wo du dich ja wahrscheinlich auch nicht entscheiden kannst, sonst hättest du ja die Phison SSD einfach gekauft?!
Bin noch am überlegen, derzeit hab ich 2 Optionen:
1. die Silicon Power P34A80 oder eine Ähnliche SSD kaufen und hoffen, falls die Software eine schnelle NVME benötigt, dass diese reicht (43€ Aufpreis zur MX500)
2. MX500 kaufen und später, wenn Gewissheit herrscht eine NVME, gegebenenfalls PCIE 4 kaufen, was allerdings um einiges teurer wird, NAND soll ja wieder teuerer werden.

Die Adata hatte ich auch schon ins Auge gefasst, leider bei den Shops die einen guten Preis bieten nicht verfügbar.

Und versteh mich nicht falsch, ich spare bei Hardware normalerweise nicht so extrem, aber ich kopiere nicht massiv Daten etc. weshalb mir eine Evo 970 gegenüber einer Phison E12 SSD nichts bringen würde.

edit: endlich herrscht auch Klarheit bzgl. der Silicon Power P34A80 und deren TBW (3115) und MTBF (2.000.000).
Gerade wurden mir die Werte vom Hersteller per Email geschickt, da diese in keinem Test oder Datenblatt zu finden waren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Scoty

Active member
Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
2.543
Ort
Erde
Die P34A80 ist was p/l betrifft schon ordentlich. Meine 2 laufen wie sie sollen und Firmware Update bei der einen war auch kein Problem.
 

Scoty

Active member
Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
2.543
Ort
Erde
Heute habe ich 2 PNY XLR8 CS3030 verbaut. Leider haben die eine eigene Firmware bzw nennt sich diese anders als man es normal sieht und zwar CS303224 und CS303225. Daher habe ich nun ka ob diese 12.x sind oder schon mit 22.x. Finde ich schade das PNY das anders benennen tut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Scoty

Active member
Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
2.543
Ort
Erde
Bei einen der beiden PNY SSD NVME habe ich diese Info auslesen können. Die 2. (Nr 3 siehe SS) PNY hingegen bekomme ich keine Info.

Code:
v0.23a
OS: 10.0 build 19041
Drive: 4(NVME)
Scsi    : 6
Model   : PNY CS3030 1000GB SSD                 
Fw      : CS303224
Size    : 953869 MB
LBA Size: 512
Read_System_Info_5008 error: 4294967295
Firmware lock supported [02 01] [P004] [0100]
Drive unlocked
P/N     : 511-190905323 
Bank00: 0x2c,0xc4,0x18,0x32,0xa2,0x0,0x0,0x0 - Micron 96L(B27A) TLC 512Gb/CE 512Gb/die
Bank01: 0x2c,0xc4,0x18,0x32,0xa2,0x0,0x0,0x0 - Micron 96L(B27A) TLC 512Gb/CE 512Gb/die
Bank02: 0x2c,0xc4,0x18,0x32,0xa2,0x0,0x0,0x0 - Micron 96L(B27A) TLC 512Gb/CE 512Gb/die
Bank03: 0x2c,0xc4,0x18,0x32,0xa2,0x0,0x0,0x0 - Micron 96L(B27A) TLC 512Gb/CE 512Gb/die
Bank04: 0x2c,0xc4,0x18,0x32,0xa2,0x0,0x0,0x0 - Micron 96L(B27A) TLC 512Gb/CE 512Gb/die
Bank05: 0x2c,0xc4,0x18,0x32,0xa2,0x0,0x0,0x0 - Micron 96L(B27A) TLC 512Gb/CE 512Gb/die
Bank06: 0x2c,0xc4,0x18,0x32,0xa2,0x0,0x0,0x0 - Micron 96L(B27A) TLC 512Gb/CE 512Gb/die
Bank07: 0x2c,0xc4,0x18,0x32,0xa2,0x0,0x0,0x0 - Micron 96L(B27A) TLC 512Gb/CE 512Gb/die
Bank08: 0x2c,0xc4,0x18,0x32,0xa2,0x0,0x0,0x0 - Micron 96L(B27A) TLC 512Gb/CE 512Gb/die
Bank09: 0x2c,0xc4,0x18,0x32,0xa2,0x0,0x0,0x0 - Micron 96L(B27A) TLC 512Gb/CE 512Gb/die
Bank10: 0x2c,0xc4,0x18,0x32,0xa2,0x0,0x0,0x0 - Micron 96L(B27A) TLC 512Gb/CE 512Gb/die
Bank11: 0x2c,0xc4,0x18,0x32,0xa2,0x0,0x0,0x0 - Micron 96L(B27A) TLC 512Gb/CE 512Gb/die
Bank12: 0x2c,0xc4,0x18,0x32,0xa2,0x0,0x0,0x0 - Micron 96L(B27A) TLC 512Gb/CE 512Gb/die
Bank13: 0x2c,0xc4,0x18,0x32,0xa2,0x0,0x0,0x0 - Micron 96L(B27A) TLC 512Gb/CE 512Gb/die
Bank14: 0x2c,0xc4,0x18,0x32,0xa2,0x0,0x0,0x0 - Micron 96L(B27A) TLC 512Gb/CE 512Gb/die
Bank15: 0x2c,0xc4,0x18,0x32,0xa2,0x0,0x0,0x0 - Micron 96L(B27A) TLC 512Gb/CE 512Gb/die
Controller    : PS5012-E12
CPU Clk       : 666
Flash CE      : 16
Flash Channel : 8
Interleave    : 2
Flash CE Mask : [++++++++ ++++++++ -------- --------]
FlashR Clk,MT : 666
FlashW Clk,MT : 666
Block per CE  : 944
Page per Block: 5184
Bit Per Cell  : 3(TLC)
DRAM Size,MB  : 1024
DRAM Clock,MHz: 1600
DRAM Type     : DDR4
PMIC Type     : PS6102

Defects Early Read Prog Erase
Bank00:   13    0    0    0
Bank01:   13    0    0    0
Bank02:   16    0    0    0
Bank03:   11    0    0    0
Bank04:   16    0    0    0
Bank05:   15    0    0    0
Bank06:   16    0    0    0
Bank07:   14    0    0    0
Bank08:   13    0    0    0
Bank09:   11    0    0    0
Bank10:   13    0    0    0
Bank11:   14    0    0    0
Bank12:   19    0    0    0
Bank13:   16    0    0    0
Bank14:   18    0    0    0
Bank15:   14    0    0    0
Total :  232    0    0    0

Defects Early Read Prog Erase
Ce00Pl0:    4    0    0    0
Ce00Pl1:    2    0    0    0
Ce00Pl2:    3    0    0    0
Ce00Pl3:    4    0    0    0
Ce01Pl0:    5    0    0    0
Ce01Pl1:    4    0    0    0
Ce01Pl2:    2    0    0    0
Ce01Pl3:    2    0    0    0
Ce02Pl0:    5    0    0    0
Ce02Pl1:    2    0    0    0
Ce02Pl2:    4    0    0    0
Ce02Pl3:    5    0    0    0
Ce03Pl0:    4    0    0    0
Ce03Pl1:    3    0    0    0
Ce03Pl2:    2    0    0    0
Ce03Pl3:    2    0    0    0
Ce04Pl0:    6    0    0    0
Ce04Pl1:    3    0    0    0
Ce04Pl2:    4    0    0    0
Ce04Pl3:    3    0    0    0
Ce05Pl0:    5    0    0    0
Ce05Pl1:    3    0    0    0
Ce05Pl2:    4    0    0    0
Ce05Pl3:    3    0    0    0
Ce06Pl0:    6    0    0    0
Ce06Pl1:    3    0    0    0
Ce06Pl2:    3    0    0    0
Ce06Pl3:    4    0    0    0
Ce07Pl0:    5    0    0    0
Ce07Pl1:    3    0    0    0
Ce07Pl2:    3    0    0    0
Ce07Pl3:    3    0    0    0
Ce08Pl0:    4    0    0    0
Ce08Pl1:    3    0    0    0
Ce08Pl2:    3    0    0    0
Ce08Pl3:    3    0    0    0
Ce09Pl0:    4    0    0    0
Ce09Pl1:    2    0    0    0
Ce09Pl2:    2    0    0    0
Ce09Pl3:    3    0    0    0
Ce10Pl0:    5    0    0    0
Ce10Pl1:    3    0    0    0
Ce10Pl2:    3    0    0    0
Ce10Pl3:    2    0    0    0
Ce11Pl0:    5    0    0    0
Ce11Pl1:    4    0    0    0
Ce11Pl2:    3    0    0    0
Ce11Pl3:    2    0    0    0
Ce12Pl0:   10    0    0    0
Ce12Pl1:    3    0    0    0
Ce12Pl2:    3    0    0    0
Ce12Pl3:    3    0    0    0
Ce13Pl0:    4    0    0    0
Ce13Pl1:    4    0    0    0
Ce13Pl2:    4    0    0    0
Ce13Pl3:    4    0    0    0
Ce14Pl0:    6    0    0    0
Ce14Pl1:    4    0    0    0
Ce14Pl2:    4    0    0    0
Ce14Pl3:    4    0    0    0
Ce15Pl0:    5    0    0    0
Ce15Pl1:    2    0    0    0
Ce15Pl2:    3    0    0    0
Ce15Pl3:    4    0    0    0
Total  :  232    0    0    0
2020-02-08_111122.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
19.946
Wieso sollte der NVMe Treiber unkompatibel sein, wenn es doch der gleichen wie für die andere ist? Da kommt nämlich nur der stornvme von Microsoft in Frage, da PNY ja selbst keinen anbietet. Ich denke es dürfte einen anderen Unterschied zwischen beiden SSDs geben.
 

Trill

Well-known member
Mitglied seit
03.07.2012
Beiträge
2.890
Ort
NRW
Heute habe ich 2 PNY XLR8 CS3030 verbaut. Leider haben die eine eigene Firmware bzw nennt sich diese anders als man es normal sieht und zwar CS303224 und CS303225. Daher habe ich nun ka ob diese 12.x sind oder schon mit 22.x. Finde ich schade das PNY das anders benennen tut.
Machen sie doch gar nicht bzw. nur ein bißchen, schau mal genau hin. CS303224 und CS303225, fällt etwas auf? Mach mal CS303 weg, was bleibt ist einmal 224 und 225, ergo hat eine die Version ECFM22.4 und eine die ECFM22.5 drauf. ;)

Das Phison ECFM22.6 Update Tool, was du ja hast, müsst aber auch mit den PNY funktionieren, sind ja auch nur Referenz-PCB Dinger. Ob dann nach dem Update die Versionsanzeige z. B. von CS303224 in ECFM22.6 geändert wird, das weiß ich allerdings nicht.

Und warum die eine ausgelesen werden kann und die andere nicht, das liegt kaum daran das die SSD anders wäre, liegt wohl eher daran, dass sie in einem anderen Steckplatz sitzt, der irgendwie anderes angebunden ist und so einen anderen NVME Treiber nutzt, musst du mal schauen. Denn mit dem Windows Microsoft oder RST NVME Treiber funktioniert das Auslesen ja nicht, man muss dafür ja kurzzeitig den Realtek oder Phison NVME Treiber installieren, über die Gerätesteuerung.

Aber die werden wohl beide gleich sein mit Micron Nand, weil bei beiden ja 22.x Versionen drauf ist. Kannst ja auch mal schauen, wie sie bestückt sind, also Ein- oder Zweiseitig. Und das User Holt hier mal wieder die Zusammenhänge nicht rafft liegt einfach daran, weil er ja das halbe Forum auf Igno hat (auch mich) und so Zusammenhänge gar nicht mehr richtig schnallt.

So ein bißchen frage ich mich aber was du machst? Denn die PNY sind ja baugleich mit den Silicon Power, warum kaufst du jetzt noch zwei mal eine PNY obwohl du schon zwei Silicon Power geholt hast, warum holst du dann nicht noch zwei Silicon Power, wenn du noch mehr SSDs davon brauchst? Was erwartest du hier anderes von PNY?
 
Zuletzt bearbeitet:

Scoty

Active member
Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
2.543
Ort
Erde
Die PNY hat 1gb Cache, die Silicon 512mb und das merkt man deutlich beim Kopieren etwa von großen Daten. Die 22.6 konnte ich ohne Probleme flashen allerdings an der Bezeichnung hat sich nichts verändert. Sprich bei der Firmware steht noch immer das selbe wie vorher daher auch wenn es so aussah als wenn der flash ging so glaube ich das nichts verändert wurde. Einzig die Partitionen wurden gelöscht wie bei der Silicon damals auch nur da sah man dann 22.6 danach, bei der PNY eben nicht.

Was Holt betrifft so gebe ich nichts mehr auf seine Meinung seit er meinte mir sagen zu wollen was ich verlinke soll/darf und was nicht. Und das er null Ahnung hat von ssd nvme ist eh hier bekannt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Trill

Well-known member
Mitglied seit
03.07.2012
Beiträge
2.890
Ort
NRW
Aha, kann ich zwar kaum glauben, dass beim Kopieren großer Daten hier Unterschiede bestehen, aber gut. Das Tool liest ja, wenn man eine Doppelseitig bestückte hat, nur auf einer Seite die Größe des verbauten Dram Caches aus, deswege wird dir bei den Silicon Power wohl auch nur 512 angezeigt, weil diese, wenn es eine Doppelseitige ist, auf jeder Seite 512MB verbaut haben, was im Endeffekt aber auch 1GB ergibt. Deswegen schreib ich ja immer wieder, prüfen ob die Dinger Ein- oder Zweiseitig bestückt sind, nur dann kann man das richtig beurteilen, also ob 512MB oder 1GB Dram Cache drauf sind, im Zweifelsfall Aufkleber mal abmachen. Es gibt aber wohl mittlerweile aber auch Einseitige mit nur 512 Dram Cache.
 
Zuletzt bearbeitet:

Scoty

Active member
Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
2.543
Ort
Erde
Kaum zu glauben? Das ein größerer Cache sich auszahlt ist allgemein bekannt und beweißen alle Tests. Komisch ist das sich die Bezeichnung nicht geändert hat nach dem flash der 22.6. Entweder es wurde nicht aktualisiert sondern einfach nur der Speicher zurückgesetzt oder aber die PNY hat einen Schreibschutz und deswegen steht nicht 22.6 sondern nach wie vor die 22.4.
 

Trill

Well-known member
Mitglied seit
03.07.2012
Beiträge
2.890
Ort
NRW
Natürlich ist 1GB besser als 512MB, das betrifft eben den Mapping Table usw. - aber doch nicht das sequentielle Schreiben größerer Daten am Stück direkt in den SLC Cache und wenn dieser voll ist direkt weiter in den Nand.

Musst du eben PNY nach der Firmware fragen, wenn das andere nicht richtig klappt.
 

Scoty

Active member
Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
2.543
Ort
Erde
PNY hatte ich schon angeschrieben aber die behaupten es gibt keine was Blödsinn ist und deren Aussage wiederspricht denn eine hat eben die 22.4 und die andere 22.5 von daher müssen die zumindest eine 22.5 haben.

In dem weiter oben verlinkten Forum schrieb eh auch jemand:

These are custom-named firmware but relate to 22.5 and 22.4 (last three alphanumerals). Using newer flash but seems to have full DRAM.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
19.946
Was Holt betrifft so gebe ich nichts mehr auf seine Meinung
Dann packe ich dich auf meine Ignoreliste und bitte dies umgekehrt ebenso zu handhaben. Warum solltest du etwas lesen auf das du nicht gibst und warum sollte ich etwas lesen und womöglich kommentieren, wenn der Leser dann nichts darauf gibt, dies macht doch keinen Sinn.
 
Oben Unten