Aktuelles

[Kaufberatung] SSD-Kaufberatung/-Informationsthread + Diskussion (Bitte lesen!)

Trill

Well-known member
Mitglied seit
03.07.2012
Beiträge
2.890
Ort
NRW
DIe 950 Pro ist noch heute eine der besten M.2, die man kaufen kann, auch wenn sie jetzt schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat und es zwei Nachfolger gibt, die schreibend als 512er aber auch nicht viel schneller sind. Lesend als System-SSD ist es schon gleich ganz egal, da gibt es eh Null gefühlten Unterschied. Ich würde diese jederzeit einer 970 Evo oder so vorziehen, also als System SSD und wenn 512GB reichen. Ich besitze selbst drei davon, allerdings als OEM Variante im Form der SM951a - das (a) hinten ist hier das Wichtige, nur diese besitzen auch den 3D MLC und sind 1 zu1 Baugleich mit der Retail 950 Pro inklsuive Option Rom zum booten, die einfache SM951 ohne (a) hat nur 2D Nand, war daher langsamer und hatte auch kein Option Rom.

Ein Schnäppchen kann man machen, wenn man in der Bucht nach dieser ab und zu mal ausschau hält. Derzeit gibt es wieder einen Anbieter, der die ausgebaut aus Leasing Notebook Rückläufer für einen sehr guten Kurs einzeln verkauft. Ich habe von diesem Laden, unten verlinkt, auch zwei davon für einen Bekannten gekauft, die sind kaum gelaufen und im Grunde wie Neu, wenn ich nicht schon drei davon hätte, würde ich da für mich auch noch mal zwei oder so holen. Das nur als Tipp, weil es hier derzeit passt, also falls jemand noch 950 Pro M.2 mit MLC sucht. Ne 950 Pro würde ich nie gegen ne andere minderwertigere ohne MLC eintauschen, wenn 512GB reichen - ich mein, die hat vor zwei drei Jahren noch über 300 Euro in der 512er Version gekostet.

Bei Ebay für 64,90€:

...oder bei denen im Shop für 59,90€:

Firmwareupdates gibt es ja auch dafür, diese SM951a wurde ja von Samsung für Lenovo als OEM SSD gefertigt und auch einzeln von Lenovo in deren Shop verkauft:

Die aktuelle Firmwareupdatedatei von Lenovo beinhaltet auch die Version für die SM951a, die als letztes für die Retail 950 Pro veröffentlicht wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
19.945
Das mit dem Klonen wäre noch nice, wenn das jemand positiv bestätigen könnte, falls das einfach umsetzbar ist.
Eigentlich sollte es kein Problem sein von NVMe auf NVMe, aber gerade wegen der besonderen Eigenschaft der 950 Pro von ihr auch Booten zu können wenn keine NVMe Unterstützung im BIOS/UEFI vorhanden kann, kann es hier auch schiefgehen, wenn es keine UEFI Installation ist. Die UEFI haben oft nur im UEFI Modus ein NVMe Modul, können also nur im UEFI Modus von einer NVMe SSD booten, nicht aber im CSM/Legacy Modus, außer eben, wenn es eine 950 Pro ist, denn mit der geht es ja eben auch ohne NVMe Unterstützung. Schau also ob das UEFI im UEFI Modus arbeitet, man erkennt es auch daran, dass das Systemlaufwerk nach GPT partitioniert ist, was man mit Diskpart und List Disk einfach und schnell erkennen kann.
 

[W2k]Shadow

Well-known member
Mitglied seit
22.09.2007
Beiträge
22.304
@Trill damit bestätigst du ja meine Aussage zum Thema Preis.

Leistung ist so ne Sache, denn die NVMe SSDs nutzen die allermeisten ja nicht wirklich aus.
Wer allerdings auf Leistung aus ist, bekommt NVMe SSDs ja schon mit PCIe Gen4 😉
 

Trill

Well-known member
Mitglied seit
03.07.2012
Beiträge
2.890
Ort
NRW
^^Jau, habe ich auch hier, ne PCIe Gen4 Phison E16 - meine Lieblinge sind aber nach wie vor meine drei SM951a aka 950 Pro und eine 970 Pro. Meine beiden 1TB Phison E12er sind nur für Games, für Games braucht man keine Samung Pro's oder überhaupt Samsungs. Die Pro's sind meine Arbeitstiere und da macht Samsung auch noch immer keiner etwas vor. Ne 115€ teure 500GB 970 Evo Plus z. B. bricht nach dem Cache auf ca. 900MB/s schreibend ein, da zieht so ne olle alte 950 Pro, wenn gewollt, 512GB am Stück mit ca. 1,5GB/s durch, ganz ohne einzubrechen, dank MLC - da sind die 60 Euro, die ich zuvor verlinkt habe, nen absoluter Schnapperpreis. Wer viel schnell wegschreiben muss, Videobearbeitung und Co., da geht eben noch immer kein Weg an den Samsung Pro's vorbei. ;)
 

peebee

Active member
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
8.331
Das Klonen funktioniert natürlich, du könntest die Samsung also durch eine andere SSD tauschen, wenn du willst.
Wie wäre das einfachste Verfahren, wenn man es eh nur einmalig braucht und was wäre da die beste Wahl der SSD (m.2 pcie)
Wie gesagt, Gaming only und das ein bis zweimal die Woche wenig und dann auch manchmal VR.

oder sollte ich einfach versuchen die Games auf eine andere unter dem Board zu verbauende NVME zu schieben? Die Spielstände bleiben ja bzw können auf C bleiben oder?

fragt sich nur, welche Platte am besten. Theoretisch könnte es dann ja auch eine weitere 512er sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andi 669

Active member
Mitglied seit
15.02.2010
Beiträge
3.852
Das mit dem Klonen wäre noch nice, wenn das jemand positiv bestätigen könnte, falls das einfach umsetzbar ist.
Einfach umsetzbar ist relativ,
funktionieren wird das problemlos ich empfehle Macrium Reflect Free dafür, nur müsstest du die neue M.2 eben parallel in den 2. Slot einbauen, oder einen USB Adapter für die M.2 besorgen,
alternativ ginge auch ein Full Backup mit Reflect auf einen USB Datenträger, was du dann auf die neue M.2 zurückspielen kannst.
 

Trill

Well-known member
Mitglied seit
03.07.2012
Beiträge
2.890
Ort
NRW
Wie wäre das einfachste Verfahren, wenn man es eh nur einmalig braucht und was wäre da die beste Wahl der SSD (m.2 pcie)
Wie gesagt, Gaming only und das ein bis zweimal die Woche wenig und dann auch manchmal VR.

oder sollte ich einfach versuchen die Games auf eine andere unter dem Board zu verbauende NVME zu schieben? Die Spielstände bleiben ja bzw können auf C bleiben oder?

fragt sich nur, welche Platte am besten. Theoretisch könnte es dann ja auch eine weitere 512er sein.
Also ich nutze das MiniTool Partition Wizard Programm um eine 1 zu 1 Kopie zu erstellen, die Freeversion reicht dafür:

Ums einbauen der anderen M.2 kommst du ja nicht drum rum, wie Andi 669 schon schrieb. Und es ist durchaus eine gute Idee eine zweite einzubauen, wo dann nur die Games drauf kommen und deine jetzige M.2 einfach als System-SSD drin zu lassen, es ist eine 950 Pro, besser oder schneller wird es eh mit keiner anderen M.2. Ich habe ja oben beschrieben, dass die 950 Pro immer noch Top ist. Hole dir einfach ne zweite dazu und lasse deine jetzige drin. Entweder schießt du dir so ne günstige SM951a aka 950 Pro, wie ich oben verlinkt habe, also wenn 512GB reichen. Eine Neue ja um einiges teurere Samsung 970 Evo oder so braucht es für Games einfach nicht. Möchtest du lieber 1TB haben, dann besorge dir eine mit Phison E12 Controller, z. B. eine :Sabrent oder Silicon Power

Deine Spielstände werden ja je nach Game in unterschiedlichen Ordnern auf C gespeichert, muss du mal schauen und diese sichern, einige Games sichern ja auch in die Cloud. Ums neu installieren kommst du wohl nicht drum rum, wenn sie auf eine zweite SSD sollen. Und beeilen, wenn es eine ganz neue M.2 werden soll, die Preise ziehen noch um einiges weiter an in den nächsten Wochen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

peebee

Active member
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
8.331
Hmmm ich glaube das mit der zweiten, etwas günstigeren Platte ist mir doch gerade sehr lieb. Zumal... never change a running system...

bei denen im Shop für 59,90€:
Firmwareupdates gibt es ja auch dafür, diese SM951a wurden ja für Lenovo gebaut und auch einzeln von denen verkauft:
Die aktuelle Firmwareupdatedatei von Lenovo beinhaltet auch die Version für die SM951a, die als letztes für die Retail 950 Pro veröffentlicht wurde.
OK also sollte ich die Firmware von Lenovo aufspielen für die sm951-a? Werde ich mir merken.
Ich glaube meine Samsung 950 Pro hatte das letzte Firmwareupdate vor über 2 Jahren :fresse: Ist im Shop bestellt. Vielen Dank für diesen guten Tip. :) Ich mag meine 950 Pro. Von daher top! 🔝
 
Zuletzt bearbeitet:

Trill

Well-known member
Mitglied seit
03.07.2012
Beiträge
2.890
Ort
NRW
^^Die Firmware ist ja nicht von Lenovo, die ist natürlich auch von Samsung, nur den Updater stellt Lenovo zur Verfügung, weil es ja eine Lenovo OEM SSD ist. Und warte mal ab, die beiden, die ich von dem Shop bekommen habe, hatten schon die letzte aktuelle Firmware drauf, ist die 7L0QBXX7, die der Version 2B0QBXX7 der Retail 950 Pro entspricht.

Was die Firmware für die 950 Pro angeht kommt da ja auch nichts Neues mehr, die ist ja, wie man so schon im Business sagt, phased out. Musst du mal prüfen, wenn die da dann ist. Und der Samsung NVME Treiber funktioniert übrigens auch mit dieser einwandfrei.
 
Zuletzt bearbeitet:

peebee

Active member
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
8.331
Ja schon geil, dass du den Tip hattest, dass es im Prinzip die gleichen sind, wie die Pro. Ich bin leider zu lange raus. Wusste aber immer schon, was ich an meiner habe, auch wenn sie vielleicht unterfordert ist bei mir :fresse2: Die zusätzliche von Lenovo unterm Board darf ja auch ruhig grün sein. Fällt nicht auf, genauso wenig wie die unter dem ROG-Kühlkörper, die man aber ruhig hätte sehen dürfen, weil black is beautiful.

Hoffentlich kommt die noch am WE...
 

undervolter19

Member
Mitglied seit
26.03.2019
Beiträge
92
Was ist von so einem CDI Screen zu halten? :hmm:

26.02.2020_cut.png

Die SSD (Micron 5100 MAX 2.5) kann meines Wissens nach mit ~500 MB/s schreiben, demnach kann entweder die Lese-/Schreibleistung nicht stimmen oder Betriebsstunden :hmm:

Edit:
Wenn ich raten müsste, dann würden die dort angegebenen 42PB ~ 42GB entsprechen, das könnte eher hinhauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
19.945
Eben, wenn CDI den Namen des Attributes nicht kennt, dann schreibt es da Herstellerspezifisch rein und wenn sehr oft Herstellerspezifisch da steht, dann kennt es die SSD sehr wahrscheinlich gar nicht und nutzt bei den Attributen die üblicherweise für sie verwendeten Namen, die im Zweifel aber auch falsch sein können. Ebenso dürfte die Interpretation der Einheiten der Attribute F1 und F2 falsch sein, der Rohwert von F1 ist z.B. 0x0281A1E1 = 42050017 und CDI nimmt GB als Einheit an, aber zumindest bei Micron Client SSDs ist die Einheit LBAs und damit wäre es dann 512 Byte. 42050017 * 512 Byte = 21.529.608.704Byte, also keine 22GB.
 
Oben Unten