[Sammelthread] Ryzen DDR5 RAM OC Thread

Die anderen Timings verringern und tREFI anheben. Ein häufiger Refresh / kurzes Intervall kostet Leistung, daher lässt sie sich nicht mit den anderen Timings in einen Topf werfen.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Da müsste man @Domdtxdissar direkt fragen. Ggf auch im oc.net, dort ist er wahrscheinlich aktiver.
Okay, @Domdtxdissar
In der oben dargestellten Liste hat @Reous zwei OC-Vorgänge mit einer V-MEM von 1,56 V. @Thunderburne und mich würde interessieren, wie heiß die Module mit dieser Spannung werden, und ob und unter welchen (Spannungs-)Voraussetzungen zu den im folgenden Bild aufgezeigten Einstellungen eine weitere Verbesserung des RAM-OC besteht?
 
@DedSec
Vielen Dank noch mal für die Screenshoots vom Bios.

Ich hab dein Setting gerade bei Kingdoom Come verglichen da man über die Weitsicht gut ein CPU limit in 4K erzeugen kann.
Mit Orginalen EXPO2 Profil DDR6000 30,38,38,96 vs. deinem Profil ein großer Sprung in der Leistung !
Und das obwohl auch nur DDR5 6000 ist .
Jetzt ist die Neugierde da was da noch mit 6200+ geht wen man das zum laufen bekommt.

Ich glaub ich muss mein OSD noch mal etwas optimieren.
Gruß und vielen Dank.
KingdomCome_2023_02_17_17_49_17_284.jpg



KingdomCome_2023_02_17_19_42_30_786.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Meine Timings habe ich in einem Fall nochmal geändert.
Der tRFCsb war mit 1 eingestellt gewesen, nunmehr auf 178.
Danke @Thunderburne
 
OC ist jedenfalls gestartet:

RAM-OC 2023-02-18 095545.jpg


Stimmt der UCLK?
 
Leute gibt es einen trick wie man bei 6400 einen ULCK von 3200 bekommt?
Sobald ich den Ram am auf 6400 stelle geht der ULCK auf 1600 runter .
Gruss und vielen Dank.
 
@Thunderburne
Im DRAM Timing Control die Option "UCLK DIV1 MODE" auf UCLK=MEMCLK stellen.
 
@Thunderburne
Du hatest um BIOS-Screens über die Spannungen gebeten:

Marius 2023-02-18 153537.jpg


Marius2 2023-02-18 153615.jpg


Marius32023-02-18 153651.jpg
 
Speziellen Grund warum Misc auf 1.325v steht?
 
Kann mir jemand sagen wo man den Gear Down Mode findet?
Hab alles abgesucht im Bios
 
Ok, @domdtxdissar
In the list presented above, @Reous has two OC operations with a V-MEM of 1.56V. @Thunderburne and I'm curious how hot the modules with this voltage, and whether and under what (voltage) conditions for the settings shown in the following figure is there a further improvement of the RAM OC ?
With stock heatsinks on memory and two 40mm noctua fans blowing on them, max temp is around ~ 40 degress in normal ambient room @ 1.56vdimm
1676756757634.png



I now use barts custom copper heatsink s + two 40mm noctua fans, max temp ~35 degrees
1676757003060.png1676757086180.png

I have a "build log" for my m-die memory here: (before i changed to a-die memory)
Ps. getting ~same temps on m-die as with a-die when using same voltage.
 
Zuletzt bearbeitet:
DRAM Timing Control -> ADDR_CMD_Mode -> Buf = Disabled, Unbuf = Enabled


Ist die Versorgungsspannung für VDDG, welche keinen so großen Einfluss mehr haben. Die Misc Spannung kannst du also auf Auto (1.10V) lassen.
Vielen lieben Dank!
Kenne es Eigentlich nur über GDM.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe gestern die 6200 MHz mit den nachfolgend abgebildeten Einstellungen zu rund 5000 % KarHu stabil bekommen.
Leider bekam ich bei 6400 MHz nach kurzer Zeit den ersten Fehler bei KarHu.
Habt Ihr eine Idee, wie ich das angestrebte Ziel erreichen könnte?

RAM-OC6200MHz2023-02-18 153952.jpg


@Domdtxdissar
Yesterday I got the 6200 MHz with the settings shown above about 5000% KarHu stable.

Unfortunately, I got the first error at KarHu at 6400 MHz after a short time.

Do you have any idea how I could achieve the desired goal?
I have got the G.Skill F5-6000J3038F16GX2-TZ5N
 
Hast du für 6400 die gleichen Timings/Spannungen verwendet wie für 6200 oder wie sah dein Setting aus?
 
@Reous
Ja, das war der Fall.
 
Zuletzt bearbeitet:
Entweder packt es dein IMC nicht mehr oder Timings/Spannung stimmt nicht.

Weiß jetzt nicht ob deine Vdimm für 6200 ausgelotet war. Bei 200MHz mehr bei gleicher CL brauchst du ca 0.4/0.5V mehr Vdimm. Probiere einfach mal 1.45V, wenn der PMIC es zulässt.
Das waren A-Die oder? Wenn M-Die, dann den tRFC Wert auf 160ns bei 6400 setzen. Ggf auch noch tRTP entschärfen.
 
Entweder packt es dein IMC nicht mehr oder Timings/Spannung stimmt nicht.

Weiß jetzt nicht ob deine Vdimm für 6200 ausgelotet war. Bei 200MHz mehr bei gleicher CL brauchst du ca 0.4/0.5V mehr Vdimm. Probiere einfach mal 1.45V, wenn der PMIC es zulässt.
Das waren A-Die oder? Wenn M-Die, dann den tRFC Wert auf 160ns bei 6400 setzen. Ggf auch noch tRTP entschärfen.
Es sind M-Dies.
mit den folgenden Werten habe ich bei 1,455 VDIMM nach 7 % einen nFehler bekommen.
Noch eine Idee?
KarHu Fehler 2023-02-19 114000.jpg
 
CL32-40-40 restliche Timings auf Auto. Wenn das auch nicht geht probiere mal 6200 mit FCLK 2133. Durch den FCLK Bug ergibt das auch 6400 und ist meist schneller und stabiler als das richtige 6400.
 
Teste aktuell auch mit 4x16GB (Edit: Nicht 4x32, sondern 4x16GB). Ab 6300 gibt es leider Bluescreens und Bildfehler. Muss mal mit dGPU testen ob da eventuell noch etwas mehr geht.

64GB 6200 30-36-36 6600% K267 1370 55.8 7600X2.png
 
Zuletzt bearbeitet:
@Reous 4x32GB laufen bei dir genauso wie die 4x16GB im Screenshot?
 
CL32-40-40 restliche Timings auf Auto. Wenn das auch nicht geht probiere mal 6200 mit FCLK 2133. Durch den FCLK Bug ergibt das auch 6400 und ist meist schneller und stabiler als das richtige 6400.
Hab das probiert. Darauf folgte Bluescreen beim booten und danach konnte das Board nicht mehr durchstarten.
Clear CMOS half auch nix.
Ich hoffe ein BIOS Flashback funktioniert…
 
Zuletzt bearbeitet:
Das ist für mich ein Anzeichen, dass mit den derzeitigen BIOSen etwas nicht stimmt.
 
Es wäre hilfreich in diesem Thread, wenn mal eine Auflistung der wesentlichen Spannungen fürs RAM-OC dargestellt werden könnte.
Insbesondere welche Spannung (VDD, VDDQ, SoC, VDDIO, VMisc) für welche Komponente zuständig Ist und wo die Höchstgrenzen liegen.
 
Nach gefühlt 100 Versuchen hat das Mainboard wieder gepostet.
Ich weiß nicht genau, was das Problem gelöst hat. Hatte schon alles durch. BIOS Flashback, ClearRTC, Minimalkonfiguration etc... Nach dem 2. Mal umstecken auf IGPU kam er auf einmal durch den POST und hat gebootet.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh