Aktuelles

RX 6900 XT Probleme

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

bulletoftime

Neuling
Mitglied seit
03.06.2021
Beiträge
3
No, I have no fix for this. This is happend on different systems.
Now I have given up and I am using the current driver.
Looking when AMD will solve this. May be, this is an issue in 3D-Mark.
21.2.3 should solve the issue temporarly.
If you don't mind me asking - you have seen the same issue with several different 6900 XT cards? Or the same card in different systems?
 

d3rg3lb3ritt3r

Semiprofi
Mitglied seit
25.03.2021
Beiträge
131
Puhh, interessant hier mitzulesen, scheint ja so, also wär die Geschichte mit den AMD-Treibern nach wie vor eine Odyssee. Vorgestern habe ich bei mir ebenfalls ein sehr seltsames Verhalten des neuen Treibers (21.5.2) beobachtet. Ich hatte diesen zeitnah nach Release installiert, im Gamingbetrieb konnte ich (bis auf seltenes Stuttering bei Witcher 3) keine Performanceprobleme feststellen. Als ich wie gesagt vorgestern aus einer Laune heraus ein wenig mit den Treibereinstellungen spielen wollte, musste ich feststellen, dass etwas nicht stimmte. Integrierte Updatefunktion war weg, genauso wie die mittlereile integrierten Streaming- und Aufnahmefunktion und generell war der Funktionsumfang äußerst schmal. Interessanterweise gab es auch nirgends mehr einen Weg, die Versionsnummer einsehen zu können, diese Option war nicht auffindbar.

Testweise habe ich das von AMD angebotene "Auto-Detect and Install" Tool hierfür ausprobiert, was überraschenderweise bei der Auswahl des gewünschten Treibers eine Repair-Option bei der 21.5.2-Version anbot. Einen Schritt weiter wurden mir zusätzlich Updates der Chipsatztreiber-Komponenten angeboten, welche ich direkt mitgenommen habe. Seitdem läuft alles wieder wie gewünscht, stutzig macht mich das ganze trotzdem. Konnte jemand hier jemand schonmal ein ähnliches Verhalten beobachten, dass sich der Treiber ohne anderweitige Änderung am System selbst zerschießt?
 

Rukarioru

Semiprofi
Mitglied seit
26.03.2021
Beiträge
126
Das war letztens ein Windowsupdate, welches einem eine Version von vor ca 6 Monaten installiert hat. Damit hatte man eine alte Adrenalinversion (die hat auch dementsprechend nicht die gleichen Funktionen wie die aktuelle Version). Kann man einfach selbstständig einen neuen Treiber drüber hauen oder einfach über Windows zurück zum vorherigen Treiber (ging bei mir beispielsweise nicht, da er behauptet hat, dass es keine ältere Version gibt).
 

d3rg3lb3ritt3r

Semiprofi
Mitglied seit
25.03.2021
Beiträge
131
Ach ja, vergeht kaum ein Tag, an dem man keinen Spaß mit Windows hat. Einfach so ein nices Produkt und zum Glück momentan für Gamer so herrlich alternativlos...Danke auf jeden Fall für die Erleuchtung.
 

mannorzy

Semiprofi
Mitglied seit
19.03.2021
Beiträge
122
If you don't mind me asking - you have seen the same issue with several different 6900 XT cards? Or the same card in different systems?
Yes, 2x RX6900 cards, also 1x RX6800, always similar results with Intel 9900K, 6700K and AMD 5900 CPUs.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Das war letztens ein Windowsupdate, welches einem eine Version von vor ca 6 Monaten installiert hat. Damit hatte man eine alte Adrenalinversion (die hat auch dementsprechend nicht die gleichen Funktionen wie die aktuelle Version). Kann man einfach selbstständig einen neuen Treiber drüber hauen oder einfach über Windows zurück zum vorherigen Treiber (ging bei mir beispielsweise nicht, da er behauptet hat, dass es keine ältere Version gibt).
Achtung, Windows versucht derzeit mit Update (ältere) Treiber in Win10 einzuspielen, das irritiert die GUI des Radeontreibers.
Dann muss alles gesäubert werden UND:
Windows so eingestellt werden, dass es keine fremden Treiber installiert. Ist nicht ganz einfach aber auch nicht kompliziert, bitte im Internet nachlesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
7.413
Ort
Hamburg
Yes, 2x RX6900 cards, also 1x RX6800, always similar results with Intel 9900K, 6700K and AMD 5900 CPUs.

Achtung, Windows versucht derzeit mit Update (ältere) Treiber in Win10 einzuspielen, das irritiert die GUI des Radeontreibers.
Dann muss alles gesäubert werden UND:
Windows so eingestellt werden, dass es keine fremden Treiber installiert. Ist nicht ganz einfach aber auch nicht kompliziert, bitte im Internet nachlesen.
Habs nicht umgestellt und er hat nur basis Treiber installiert damit ne GPU erkannt wird. Alles andere zeigt er mitr als "optionale Updates an" hab davon dann 2x was installieret und nix ging, war mit der 5700xt.
Hatte das aber bisher nur beid en GPU Geschichten.
 

mannorzy

Semiprofi
Mitglied seit
19.03.2021
Beiträge
122
Habs nicht umgestellt und er hat nur basis Treiber installiert damit ne GPU erkannt wird. Alles andere zeigt er mitr als "optionale Updates an" hab davon dann 2x was installieret und nix ging, war mit der 5700xt.
Hatte das aber bisher nur beid en GPU Geschichten.
Bei mir hat er die Installation der Treiber immer wieder von allein versucht, bis ich es aktiv abgeschaltet habe (WIN10 Pro). Wenn das Update einmal angestoßen war, konnte man es nicht stoppen. Ich habe nicht ständig Lust, in den Tiefen der Win-Einstellungen zu suchen.
 

HacMehFah

Neuling
Mitglied seit
05.06.2021
Beiträge
12
Hallo Leute, bevor ich einen neuen Thread erstelle, versuche ich es über diesen Beitrag:
Ich habe vor kurzem eine 6900 XT gekauft. Da das alte Netzteil mit ca. 600 W doch nicht ausreichend sein kann, anschließend ein Netzteil 850 Corsair und RAM Riegel mit 3600 MHZ erworben.
Jetzt zu den meines Erachtens merkwürdigen Punkten:
- Nach Einbau der Komponenten funktionierte am PC das Internet nicht mehr (Abhängigkeitsdienst oder die Abhängigkeitsgruppe konnte nicht gestartet werden) - Dienste starten hat nicht funktioniert, mit einem ITler Kontakt gehabt, dennoch keine Lösung gefunden. PC wurde zurückgesetzt bzw. anschließend formatiert und neu installiert.

- Nun ist es aber ähnlich, wie der Threadersteller das schrieb. Leider gibt es öfter mal Drops, z.T. starke Drops (bspw. 130 auf 12 FPS) und das ist in einem Spiel wie Warzone nicht sehr förderlich. Auch fühlte es sich z.T. nicht sehr flüssig an, wobei hier vermutlich Energiesparplan mitunter verantwortlich war. Nun, was über MSI After Burner auffällig ist, ist dass auch der GPU Takt ab und an stark nach unten geht und öfter nicht mal 2000 MHZ schafft. Eine min. MHZ habe ich eingestellt - interessiert die Radeon Software anscheinend nicht, da der Takt irgendwie nicht mehr übernommen wird (vorher hatte das glaube ich mal funktioniert, aber was soll nun anders sein innerhalb geschätzten 1-2 Tagen?). Vermutlich dieses Problem mit Windows Update hat eventuell ein Problem verursacht, da Warzone bspw. Aufwärmrunde gespielt werden konnte, aber anschließend das Spiel mit einer Meldung bzgl. Treiber aus ging. GPU Temperatur liegt bei ca. 45 Grad und Auslastung auch entsprechend wenig, ggf. schwankend.

- Stellt man das Spiel übrigens auf ultra, scheint es an der FPS nicht viel zu rütteln. Entweder, ist die in LOW Grafik FPS einfach zu "niedrig" (ca. 130-140 FPS Warzone) oder irgendetwas passt auch hier nicht. Zahlen im 180-190 wären natürlich besser gewesen.


BIOS wurde upgedated, laut GPU-Z auch auf PICe X16 3.0 angesteckt. Netzteil soweit angesteckt und scheint gut zu laufen. Allerdings auch hier im Overlay erkennbar, dass aufgrund o.g. niedriger Auslastung wenig Leistung in Anspruch genommen wird. Ein Stresstest erhöht die MHZ u. Watt, also möglich scheint es zu sein. Win10 eben neu installiert inkl. kompletter Formatierung.
Spielemodus, Aufzeichnung wurde deaktiviert.

SMA noch nicht getestet (darf erst mal suchen, wie das genau funktioniert). Würde gerne über das MPT die MHZ einstellen, da dieses anscheinend effektiver funktioniert, als das Radeon Programm, allerdings sind die Felder im MPT ausgegraut.

Kennt sich jemand aus - gerne kann auch ein separater Thread eröffnet werden.

Systemspecs:
CPU: Ryzen 5 3600 (ja möglicher Flaschenhals, aber so enorm?)
RAM: 3600 CL 16
Netzteil: 850W Corsair 80+ Gold (oder höher?)
Graka: 6900 XT
 

denndenn

Experte
Mitglied seit
06.01.2016
Beiträge
162
Ach ja, vergeht kaum ein Tag, an dem man keinen Spaß mit Windows hat. Einfach so ein nices Produkt und zum Glück momentan für Gamer so herrlich alternativlos...Danke auf jeden Fall für die Erleuchtung.

Alternativlos? Eher nicht :d
Schau dir mal PopOs an, ist perfekt für den Einstieg in eine andere Welt ;)
 

h0nk667

Profi
Mitglied seit
28.07.2019
Beiträge
10
Also ich konnte meine FPS drops und die allgemeine schlechte Leistung durch deaktivieren der DS Einträge im MPT weitestgehend beseitigen - zu finden im Feature Control.

Gruss
 

PC-Neuling

Profi
Mitglied seit
12.04.2021
Beiträge
336
Ich bin gerade unterwegs aber ließ mal hier nach

 

onlinetk

Profi
Mitglied seit
28.02.2021
Beiträge
539
Habe das Gefühl das Steam fpsVR mit der 6900xt und dem MFS Probleme macht. In meiner reverb g1 wird das FPS Fenster nicht mehr angezeigt, in DCS World klappt es problemlos. Problem trat vermutlich mit dem Wechsel meiner GTX1070 auf die AMD Karte auf. Hat das schon mal jemand bemerkt?
 
Oben Unten