[Sammelthread] Prozessor-Temperaturen

Hab mal beim Lüften den Cinebench laufen lassen, bin sehr zufrieden mit der "Stock" Leistung (hab die PBO Limits und Curve Optimizer ein wenig angepasst) des 5800X3D:
1707381553441.png
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Hallo zusammen, ich habe evtl. ein Problem mit meinem neuen 7800X3D und zwar wird er im Cinebench fast 90° warm und taktet von 4875mhz auf 4000mhz runter nach paar sec. geht er wieder hoch auf 4875mhz.
Verbrauch bei 4875mhz 83watt und bei 4000mhz 50-60watt.

Das die Cpu warm wird war mir klar. Ich habe schon im curve optimizer -30. Besser wirds trotzdem nicht. Was mir auch auffällt das meine Wassertemperatur kaum ansteigt unter Last max. 2° von 26° auf 28°.

Pumpe läuft, und die Wärmeleitpaste hab ich jetzt schon 4 mal gewechselt. Daran kann es eigtl. nicht liegen.

Gekühlt wird er mit einer Eisbear 360. Vorher hatte ich einen 7900x den auf 144watt gedrosselt hatte, da war die Kühlung kein Problem.

Was mich auch wundert, ich habe div. Video geschaut, bei den meisten bleibt er bei CB23 so um die 80°

Da wir jetzt Winter haben mache ich mir einbisschen sorgen wenn es auf den Sommer zugeht, und ich hier Rechner Zimmer 10° Grad mehr haben werde.

Im Idle habe ich 31° +- ein paar Grad. Wenn ich im 3DMark den Speed Way laufen lasse kommt die Cpu auch an die 80°

Bios und Treiber sind die neuesten, ausgelesen mit HWinfo64.

Hab ich nur eine schlechte Cpu erwischt oder stimmt da evtl was nicht?


Ich wünsche dann noch einen schönen Abend.

Lg Wayne
 
Curve Optimizer auf 30 geht nur dann wenn es auch stabil läuft. Bei mir ist bei all core (zu faul einzeln zu testen) bei 25 Schluss nach 72h Corecycler
Ich kann dir sagen was ich da machen würde, aber das ist vielleicht nicht der sinnvollste Weg:
CPU ausbauen, schauen ob der IHS gerade ist. Falls der krumm ist->plan schleifen mit 1200er Nassschleifpapier.
Gleiches Spiel mit dem Wasserkühler, EK hatte lange Zeit mal Kühler die nicht perfekt plan waren, angeblich absichtlich.
Aber der vermutlich sinnvollste Weg wäre, sofern die CPU neu gekauft wurde, den Händler zu kontaktieren und schauen was der sagt.
Alternativ kannst du in den PBO Settings mal bei TDC und EDC die Werte runter drehen, nur in 5er Schritten macht manchmal schon einen enormen Unterschied.
 
Zum Vergleich habe ich mal HWiNFO64 CB23 und Speed Way Screenshots meines Rechners eingefügt.

Jedenfalls sind Wasted_Waynes Temps im Speed Way deutlich zu hoch.

BTW: Im CO stehen bei mir (ebenfalls zu faul) alle Kerne auf -22. ;)
cb23_a.jpg
sw.png

 
Screenshot 2024-02-09 104144.png


Da es heute morgen recht kalt im Büro war, war die Wassertemperatur bei 22°. Normal kenne ich das so, das nach 5min 30° erreicht werden (war beim 7900x,5900x,3700x und 5800x der Fall)

Beim Speedwaytest ist nun die Temperatur super 40°, aber da taktet er nur noch auf 4700mhz.... was für eine Wundertüte hab ich mir denn da gekauft :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Na ja, vielleicht sind deine CO-Einstellungen etwas zu optimistisch.

CMOS-Reset schon gemacht?
 
Heute mal schnell den Stromzähler mit der schönen pinken Verteilerdose meiner Frau auf den Tisch gepackt und neben den Monitor platziert.
Wie versprochen ein paar Bilder mit Stromzähler und HW-Info. Windows Idle und CS2 (mein persönlicher Daily)

Windows Idle ( -2 °C und -10 °C unter Raumtemperatur )
Idle - 2 C.jpeg
Idle -10 C.jpeg


Counter Strike 2 ( -1 °C / -5 °C und -10 °C unter Raumtemperatur )

CS2 -1 C.jpeg
CS2 -5 C.jpeg
CS2 -10 C.jpeg


Staub habe ich heute morgen leider noch nicht gewischt, ich bitte um Entschuldigung. ;)
 
Hab mal nochn bissi rumrecherchiert und da lag die Faustormel 2:1 aufm Tisch, also 200W Peltierleistung um 100W Cpuwärme abzuführen, bei dir sinds ca 1,8:1 dank der beidseitigen Überdimensionierung von Wakü und Peltierelementen, also plausibel(y)
Mal ne andere Frage, wäre ein System auf Kompressorbasis nicht effektiver und vom finanziellen Aufwand vergleichbar?

ps:
habs geschafft dem 7Jahre alten Board und ebenso alten Ram (siehe Sig) 2Ghz Ramtakt zu entlocken, der 5700X läuft so mit 4.6-4.7Ghz, 130W sind allerdings schon grenzwertig, komme auf 80°C, da ist nicht mehr viel Luft nach oben.
ZenTimings_Screenshot_28462750.1667906.png

pps:
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Seh grad dass deine aktuelle Cpu PPT über dem Verbrauch an der Steckdose liegt, und zwar bei allen Abbildungen, haste nur den Monitor eingesteckt oder das Perpete Mobile nebenbei realisiert :eek: (y):-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mathe war jetzt nicht so dein Ding oder? :d (deine Faustformel 2:1 - 200 Watt Peltier - 100 Watt CPU)
Siehe Bilder (10 °C unter Raumtemperatur) : Idle 15 Watt Peltier - 30 Watt CPU
Siehe Bilder (10 °C unter Raumtemperatur) : CS2 45 Watt Peltier - 65 Watt CPU

Das TEC funktioniert nicht linear und natürlich wird der Wirkungsgrad noch oben nicht besser, dies hat aber auch niemand beschritten.
Warum Du über die Fakten hinwegschaust und Dir deine eigenen zurecht erfindest ist mir allerdings nicht klar und macht auch keinen Sinn.

Zu deiner Frage mit der Kompressor-Kühllösung: Ich habe keine Ahnung was solche Anlagen kosten und kann es auf keinen Fall selber bauen.
Dort müssen sicherlich auch die richtigen Komponenten gewählt werden um am Ende das gewünschte Ergebnis zu bekommen.
Mein Wissen zu "Klima-Anlagen" beschränkt sich auf Automobile, die Funktionsweise ist mir durchaus bekannt. Würde ich mir zutrauen sowas für mich
privat im Umfeld meiner Kinder selbst zu bauen? Ein ganz klares NEIN! :d
 
War wohl eher ein Missverständnis, hab schon Fernrohre gebaut und die Spiegel dazu bis gut 600mm Durchmesser geschliffen, bis drei zählen kann ich also auch. Die Frage wäre also was genau du da an der Steckdose gemessen hast, ich bin vom gesamten PC ausgegangen. Nur die Leistung des Peltiers ohne/mit Wakü? Für mich ist das Gesamtsystem interessant
 
Mathe war jetzt nicht so dein Ding oder? :d (deine Faustformel 2:1 - 200 Watt Peltier - 100 Watt CPU)
nachzulesen beim Bauer ab 2:55 den ich für seriös halte, auf deinen Tiefschlag gehe ich jzt nicht weiter ein, habe ich auch nicht nötig :-). Ein aufwendiges Wakü-Peltiersystem das ohne im Energieverbrauch zu explodieren lediglich teillastfähig ist, halte ich für eine Fehlkonstruktion, etwa so dass ich mit meiner Brutale nur 100 km/h fahren darf ohne dass der Spritverbrauch an 20l/100km geht. Temperaturen sagen überhaupt nix aus, ausser dass unter Raumtemperatur Kondenswasser abhängig vom Taupunkt entstehen kann, wichtig ist was hinten rauskommt, Rechenleistung/Energieverbrauch und Kosteneffizienz, ich sehe das als Hobbyprojekt ohne weiteren Anspruch. Aber auch im Teillastbereich ist meine Luftkühlung deiner Lösung überlegen, Idle bewegt sich garnix, im Vollastbereich ist meine Lösung deutlich leiser und in Sachen Performance eine Nasenspitze vorraus, und das mit einer Luftkühlung die ein Bruchteil deines Konstrukts gekostet hat:
Cinebench_4sS5sqH6xZ.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Du bist ein wirklich lustiger Typ, bezeichnet mich indirekt als "unseriös/Lügner" obwohl Du hier Birnen mit Äpfeln vergleichst. Roman hat beide Kühler getestet allerdings nicht mit den selben Peltierelement wie ich es verwende. Zumal wir komplett unterschiedliche Wasserkühlungen verwenden und ich sogar mehr Daten zu meinen System nennen kann. (IN und OUT Wassertemperatur / Durchfluss / Verbrauch gemessen an der Steckdose und nicht in einer Software von EK / Intel ) Ich bin auch nicht limitiert durch den "kleinen" Stromanschluss vom Original Steuerteil "220 Watt". Ich kann mein System auch steuern um den "Taupunkt / Kondenswasser" nicht zu erreichen, zumal die Isolierung um den Kühler den Raum so stark verkleinert, dass es kaum bis gar nicht zu diesen Problem kommt. Ich kann sogar einen fixen Temperaturbereich hinterlegen damit es halt effizienter wird, was in der Originalen Software nicht möglich ist. Original gibt es "nur" den Cryo Modus ohne Limit "220Watt" und den regulierten Modus nahe am Taupunkt/Kondenswasser.

Du stellst hier Thesen auf wofür "Du" selbst keine Fakten aufzeigen kannst und beziehst dich auf Messungen anderer die überhaupt nicht mit meinen System vergleichbar sind.
Unterstellst mir dass meine Angaben wohl nicht stimmen und weichst meinen "Kritikpunkt" völlig aus.
Nochmal zur Erinnerung: Du hast behauptet das ein Peltierelement 200 Watt benötigt um 100/120 Watt zu kühlen und das ist faktisch einfach nicht Korrekt.
Ob mein System weniger oder mehr Verbraucht, leiser oder lauter ist und mehr kostet stand anfänglich überhaupt nicht zur Diskussion.

Weil Du aber so viel Ahnung und Erfahrung hast, behauptest Du jetzt noch das deine Luftkühlung (Zitat:Vollastbereich ist meine Lösung deutlich leiser und in Sachen Performance eine Nasenspitze vorraus) sei. Wieder ohne Fakten oder Daten zu nennen noch dass es auch der Realität nahe kommen würde.

Damit es nicht zu sehr OT wird:
Unbenannt.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Da wird sich aber Greta freuen hehe
Du hast warte mal... 6Stk je 300 Watts Peltierchen? 1800W aus der Dose bei rund 1000-1260W Kühlleistung. Ich mag ja übertreiben, aber das is schon cool.
Da frag ich mich wieso du nur deine CPU Kühlst o_O
Die Pelztierchen laufen effizienter um so niedriger das dT ist umso weniger sie ausgelastet sind. Ich würd die Pelztierchen bei rund 50% betreiben um den Wirkungsgrad auszunutzen. Hast du noch immer um 0,5-0,65Kw Kühlleistung. Das reicht dicke.
Vermutlich hätten 2Stk. für die CPU dicke gereicht hehe. Wäre Eisbärfreundliher und du hättest die Kohle woanders versenken können. Zum Beispiel in Solarstrom und Speicher zum versorgen der Tecs ;-)
Lol, genau getroffen, da gibts nix mehr hinzuzufügen, scheinbar hat deine Welt mit der normalen nix gemeinsam^^
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Weil Du aber so viel Ahnung und Erfahrung hast, behauptest Du jetzt noch das deine Luftkühlung (Zitat:Vollastbereich ist meine Lösung deutlich leiser und in Sachen Performance eine Nasenspitze vorraus) sei. Wieder ohne Fakten oder Daten zu nennen noch dass es auch der Realität nahe kommen würde.
Die Lautstärke der verwendeten Lüfter kann man überall nachlesen sofern man dem Bedienen einer Suchfunktion fähig ist, dein Konstrukt halte ich nach wie vor für ne unausgegorene Fehlkonstruktion angesichts des eingesetzten Kapitals zum Ergebnis, und da beisst keine Maus einen Faden ab, ich würde mich in Grund u Boden schämen sowas als Innovation oder sonstwie nützlich anzupreisen:rofl:
 
Zuletzt bearbeitet:
Jetzt verwechselst Du allerdings einiges hier ;) , mein TEC-Chiller hat mit den TEC CPU Kühler von den technischen Daten nichts gemeinsam.
Der TEC-Chiller (6 Tecs) ist natürlich etwas "drüber" in allen Bereichen, streite ich auch nicht ab und effizient ist sowas auch nicht sonderlich. War übrigens zuletzt 2021 im Einsatz und wartet auf sein nächsten Einsatz.

Warum Du allerdings so verbittert bist und mir dieses "Spielzeug" unbedingt schlecht reden möchtest geht mir nicht in den Kopf.
Du ziehst Dir schon wieder völlig falsche Daten zusammen, um Dir irgendwas zu beweisen und andere in ein falsches Licht zu rücken.

Für "MEINEN" Anwendungsbereich ist es doch aber genau dass was ich möchte! Ich möchte auch nichts anpreisen oder verkaufen, zumal dieses Produkt "END OF LIFE" ist bei EK Waterblocks.
Es ist und bleibt ein Nischenprodukt für eine ganz kleine Zielgruppe, die dich sowieso nicht betrifft mit deiner Luftkühlung. :)

Dein kleiner Luftkühler ist um Welten lauter in allen Bereichen und hinkt jeder halbwegs anständigen Wasserkühlung schon hinterher. Also wo ist jetzt der Punkt?
Ich brauch mich auch nicht schämen, denn dieses Produkt hat EK Waterblocks auf den Markt gebracht, geändert wurden von mir nur einige Kleinigkeiten. (TEC und Steuerung)

Wenn Du etwas für nicht sinnvoll erachtest, ist es natürlich vollkommen in Ordnung. Was Du hier aber betreibst geht in eine völlig falsche Richtung aus meiner Sicht.

Hier kannst Du dich noch etwas ergötzen an den eingesetzten "unnützen" Kapital ;)

Wasserkühlung:

1.jpeg


TEC CPU Kühler

img_4100rfdks.jpeg


TEC Chiller

905C6BED-575E-4F89-896E-5D5D38C6E2F4.jpg


Ein sachliche und auf Daten basierte Unterhaltung ist hier leider mit Dir nicht möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Unkonventionelle Lösungen sind cool. Wenns billig aber effektiv werden soll und vor allem billig dann empfehle ich das hier:


Bei 500W kannst 4:30h daddeln ehe sich das Wasser von 20 auf 30°C erwärmt hat. Bei 40°C Wassertemp kannst immerhin schonmal knapp 9,5h daddeln bei 500W. Da raucht noch immer nix ab. Ganz völlig ohne Lüfterkrach und Eisbärfreundlich weil man sich 20-50W an Lüfter spart. Wer Weltmeister werden will stellt sich 2 Regentonnen hin ;-) Ne billige Eheim 1048 die man in die Tonne versenken kann macht auch kein Krach ;-)
 
So ein geköpfter 7950X3D friert sich ja mit den Default-Werten unter Wasser den A**** weg. Dem ist viel zu kalt. Ja, ich muss mich um meinen Ram kümmern.
cinebanch_default.png
 
So ein geköpfter 7950X3D friert sich ja mit den Default-Werten unter Wasser den A**** weg. Dem ist viel zu kalt. Ja, ich muss mich um meinen Ram kümmern.
Ich glaube deine CPU fühlt sich nicht wohl, bzw. fühlt sich nicht so, als wenn es ein Ryzen 9 wäre...🙃
 
Temperaturen i5 13600KF @ 5,9GHz mit AiO WaKü DeepCool Gammaxx Rev.2 (Revision mit alten DC-Logo auf Pumpe) @ 6x AC Lüfter P12 PWM (Rev.4):

PL1/2: 4096W. unlimited (TAU ausgehebelt) / max. Last @ AIDA64 Stress FPU: 192 Watt / Energieplan: Ausbalanciert

Idle:
idle.png

Last:
last.png

CBR23: Multi 25842 | Singel 2263

cbr23.jpg

AI Overclock Timer: XMP Tweaked
Asus Multicore Enhancement: Enabled - Remove all Limits
Performance Core Ratio: By Core Usage
1Core Ratio Limit: 59
2Core Ratio Limit: 59
3Core Ratio Limit: 57
4Core Ratio Limit: 57
5Core Ratio Limit: 54
6Core Ratio Limit: 54
Specific Performance Core:
Core0 SR Limit: 58
Core1 SR Limit: 57
Core2 SR Limit: 56
Core3 SR Limit: 58
Core4 SR Limit: 57
Core5 SR Limit: 56
Efficient Core Ratio: Sync All Cores
All Core Ratio Limit: 42
AVX2 Ratio Offset to Per-Core Ratio Limit: User Specify
CPU Load Line Calibration: Level 4
Max. CPU Core Temperature: 90
TVB Voltage Optimizer: Disabled
Global Core SVid Voltage: Adaptive Mode
Offset Mode Sign: 1.172v
Addit Turbo Mode CPU Core Voltage: 1.425v
 
Zuletzt bearbeitet:
Unkonventionelle Lösungen sind cool. Wenns billig aber effektiv werden soll und vor allem billig dann empfehle ich das hier:


Bei 500W kannst 4:30h daddeln ehe sich das Wasser von 20 auf 30°C erwärmt hat. Bei 40°C Wassertemp kannst immerhin schonmal knapp 9,5h daddeln bei 500W. Da raucht noch immer nix ab. Ganz völlig ohne Lüfterkrach und Eisbärfreundlich weil man sich 20-50W an Lüfter spart. Wer Weltmeister werden will stellt sich 2 Regentonnen hin ;-) Ne billige Eheim 1048 die man in die Tonne versenken kann macht auch kein Krach ;-)

das ist die anfänger version , die richtigen "profis" nutzen dann eher sowas

UsYSllb.png

couch raus -> pool rein ...
 
Habe inzwischen einen 5800x3d im Hauptrechner und einen 5700x3d am Simrig im Einsatz. Und trotz gleicher TDP-Angabe könnten die max. Temperaturen nicht unterschiedlicher sein.

der 5800X3D läuft in einem µATX Gehäuse mit einem Alpenföhn Brocken 4. Bei erträglicher Lautstärke erreiche ich ohne PBO-Tuning so 89C im Cinebench R23. Der 5700X3d hat nur den übrig gebliebenen Ben Nevis Advanced RGB Black bekommen. Hatte schon Bedenken, dass der evtl nicht ausreicht, aber im Cinebench erreiche ich damit nur 70°C. Kühlpaste ist bei beiden die MX6.

Ich muss aber noch dazu sagen, dass ich die Lüfter der beiden Kühler wegen der Optik getauscht habe. Evtl hat das auch noch einen Einfluss. Könnte man mal noch gegenprüfen, ob sich da etwas ändert.

PBO-Tuning bringt beim 5800X3D (-30) deutlich mehr als beim 5700X3d (-10). Scores sind ca. 14800 vs 13400.
 
Brauchst beim 5800X3D die PPT nur auf 88W begrenzen, dann taktet er auch nur noch bis 4,1GHz wie der 5700X3D, bleibt genauso kühl und hat eine ähnliche Punktzahl. Da brauchts dann nicht mal mehr den CO.
 
Brauchst beim 5800X3D die PPT nur auf 88W begrenzen, dann taktet er auch nur noch bis 4,1GHz wie der 5700X3D, bleibt genauso kühl und hat eine ähnliche Punktzahl. Da brauchts dann nicht mal mehr den CO.
da nehm ich beim 5800X3d lieber noch die extra Leistung mit, damit er dann in extremsituationen noch die Reserve hat. Ich muss ehrlich sagen, dass ich einen solchen Unterschied nicht erwartet hätte, da ich davon ausgegangen bin, dass der deine ähnliche Spannung braucht, um die zumindest die niedrigeren Taktraten zu halten (quasi einfach schlechte chips, die es nicht zu einem 5800X3d) geschafft haben. Aber so viel scheint da nichtmal zu fehlen, wenn er denn dürfte.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh