Aktuelles

[Sammelthread] Prozessor-Temperaturen

FischOderAal

Keksjunkie
Thread Starter
Mitglied seit
29.12.2004
Beiträge
31.737
Wie viele mitbekommen haben sollten nehmen die "Ist meine CPU-Temperatur OK?"-Threads langsam überhand und daher haben wir uns erschlossen, dem Thema einen eigenen Thread zu widmen.
Bedanken möchten wir uns erstmal bei den unermüdlichen Forennutzern, die trotz der vielen Wiederholungen nett und freundlich halfen. SUPER! :bigok:

Solltet ihr Verbesserungsvorschläge oder, eurer Meinung nach fehlende, Themen haben, dann meldet euch einfach und wir werden sehen ob und wie es sich verbauen lässt.

Index
<Index>
__________________________________________________
<1.> Ausleseprogramme

Die einzelnen Programme selbst können, insbesondere wenn die digitale interne Diode der Prozessoren ausgelesen wird, unterschiedliche Werte anzeigen. Dies ist dadurch bedingt, dass die interne Diode nur die Differenz zur Maximaltemperatur "Tj.Max" misst. Dieser Wert "Tj.Max" wird von Intel für die Desktop-Prozessoren nicht herausgegeben. Deswegen schätzen Programme, die dieses Delta auslesen den Wert beispielsweise anhand von Erfahrungswerten. Bei anderen Temperatursensoren, wie die des Mainboards, bieten die Werte hingegen keinen Interpretationsbedarf. Hier werden die einzelnen Sensoren durch einen Chip ausgewertet, welcher wiederum von den Programmen ausgelesen werden kann.

a<1.1> Herstellerspezifisch
Für gewöhnlich lassen sich die wichtigsten Temperaturen bereits im BIOS auslesen. Ein paar Mainboard-Hersteller bieten zudem Programme zum Auslesen von Temperaturen unter Windows an. Zusätzlich zu den Temperaturen der North- und Southbridge sowie des Prozessors zeigen diese meistens auch wichtige Spannungen an. Auf diese weise kann auch festgestellt werden, ob der Prozessor nicht mit einer zu hohen Spannung läuft. Es muss aber beachtet werden, das die Programme teils nur eine Temperaturdiode in der Nähe des Sockels oder unter dem Prozessor auslesen und daher nicht genau sind. Als Beispiel sei hier PC-Probe 2 von ASUS genannt. Die Programme finden sich auf der mitgelieferten Treiber-CD oder kann von der Herstellerseite heruntergeladen werden.
a<1.2> CoreTemp
CoreTemp erfreut sich großer Beliebtheit und war eines der ersten Programme, dass die internen Temperaturdioden der Prozessoren auslesen konnte. Es werden auch weitere Informationen, wie Stepping, CPUID und VID auslesen und anzeigen.
Das Programm kann auf der Entwicklerseite heruntergeladen werden.
a<1.3> Realtemp
Im Gegensatz zu CoreTemp ist es bei Realtemp möglich, die Temperatursensoren zu kalibrieren. Wie bei CoreTemp geschrieben dokumentiert Intel den Wert für "Tj.Max" nicht und in dem Prozessor selbst wird nur die Differenz zur Maximaltemperatur abgespeichert. Des weiteren beachtet dieses Programm auch, dass der ausgegebene Wert der internen Diode nicht linear ist. Insbesondere im Idle können daher zu hohe oder zu niedrige Temperaturen angezeigt werden. Genauere Erklärungen finden sich auf der Entwicklerhomepage unter "Installation & Calibration Page".
a<1.4> Everest
Everest ist ein umfangreiches Programm, dass neben diversen Informationen zu dem Computer, wie die Menge an Arbeitsspeicher, ebenfalls Temperaturen anzeigen kann. In der kostenlosen "Home Edition" zeigt es allerdings nicht alle Temperaturen an. Herunterladen kann man das Programm hier.
a<1.5> Speedfan
Speedfan ist ein Programm, dass neben dem Anzeigen von Temperaturen, Spannungen und SMART-Daten von Festplatten auch Lüfter steuern kann. Insgesamt ist das Programm etwas komplizierter aufgebaut. Heruntergeladen werden kann es auf der Entwicklerhomepage
__________________________________________________
<2.> Bekannte Probleme / Problemlösungen

a<2.1> Große Temperaturdifferenz zwischen den Kernen
Dies ist im Grunde kein Problem und wird in der Regel durch schlecht oder nicht kalibrierte Temperatur-Sensoren hervorgerufen. Erst seit Kurzem ist aufgrund von technischen Dokumenten bekannt, dass bei AMD die Temperatursensoren nicht kalibriert werden. Bei Intel dürfte dies ebenfalls nicht geschehen.
a<2.2> Erkennen einer zu hohen Prozessortemperatur / Maximale Temperaturen
Wenn der Prozessor zu heiß wird geht er in der Regel nicht sofort kaputt. Sowohl AMD als auch Intel haben für diesen Fall der Fälle Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Bei beiden wird ab einer bestimmten Temperatur der Rechner einfach ausgeschaltet. Ungesicherte Daten gehen dabei allerdings verloren. Ob eine zu hohe Temperatur für den Absturz des Rechners verantwortlich ist lässt sich durch die Log-Funktion der Ausleseprogramme feststellen.
Intel-Prozessoren verfügen zudem über die Möglichkeit zu "throttlen". Das "Thermal Throttling" sorgt dafür das Takte schlicht und einfach ausgelassen werden. Hierdurch sinkt automatisch die Temperatur. Wieviele Takte ausgesetzt werden wird in Prozent angegeben und hängt ebenfalls von der Temperatur ab. Insgesamt gibt es 8 Stufen T0 bis T7 von 0 bis 87 Prozent. Im schlimmsten Fall wird nur noch bei 13 Prozent der Takte überhaupt eine Berechnung durchgeführt. Dieses "throttlen" kann mit dem Programm "Throttlewatch" beobachtet werden und sollte beispielsweise in Spielen durch Bildstottern sichtbar sein.

Maximaltemperatur "Tj.Max"
  • 100°C
    E8000 (Wolfdale)
    E7000 (Wolfdale)
    Q9000 (Yorkfield)
    Q8000 (Yorkfield)
  • 95°C
    QX9650 (Yorkfield)
    E6x50 (Conroe - G0)
    E6200/E6300 (Allendale - B2/L2)
    E4000 (Allendale - M0)
    E2000 (Allendale - M0)
    Q6000/QX6000 (Kentsfield - G0)
  • 85°C
    QX9770 (Yorkfield)
    E6600/E6700/X6800 (Conroe - B2)
    E4000 (Allendale - L2)
    E2000 (Allendale - L2)
    Q6000/QX6000 (Kentsfield - B3)


a<2.3> Problematik der Temperatursensoren bei Intel Core 2 Duo-Prozessoren mit Penryn-Kern
Die Temperatursensoren in Intels neuem in 45 nm breiten Strukturen hergestellten Penryn-Prozessor scheinen nicht immer einwandfrei zu funktionieren. So können sie dauerhaft die gleichen Werte oder aber immer falsche Werte Werte liefern. Bei den Prozessoren, bei denen die Sensoren einwandfrei funktionieren, wird dennoch eine zu hohe Temperatur angezeigt. Dies liegt daran, dass CoreTemp einen maximale Temperatur von 105°C annimmt, da dies auch die maximale Temperatur für die mobilen Penryn-Prozessoren ist. Dies ist allerdings nicht korrekt und die maximale Temperatur liegt nur bei 95°C. Hierdurch wird die Temperatur um 10°C zu hoch angezeigt.
a<2.4> Fehlerhafte Kerntemperaturen bei AMD Athlon X2-Prozessoren (G1 und G2-Stepping ; 65 nm)
Die internen Dioden der Athlon X2-Prozessoren in 65 nm breiten Strukturen (entsprechend G1- und G2-Stepping) lesen ebenfalls falsche Werte aus, die teilweise sogar im negativen Bereich liegen können. Anders als bei den Penryn-Prozessoren betrifft dies allerdings alle Prozessoren mit diesen Steppings. Einen Anhaltswert für die tatsächliche Temperatur des Prozessors liefert daher die CPU-Temperatur (Cover-Temperatur), welche beispielsweise von Everest angezeigt wird.
__________________________________________________
<3.> Sonstiges

a<3.1> Verweise / Links

a<3.2> Dem Prozessor einheizen ; maximale Temperatur unter Last ermitteln
Wie in Punkt <2.2> beschrieben kann eine zu hohe Temperatur diverse Folgen haben, bis zum Absturz des Computers an einer besonders spannenden Stelle in einem Spiel. Daher kann es sinnvoll sein den Prozessor mit Hilfe von Programmen "sinnlos" zu belasten, um die maximale Temperatur herauszufinden.
Mit zu den ältesten Programmen gehört wohl Prime, welches auch heute noch häufig zum Testen der Stabilität von übertakteten Prozessoren genutzt wird. Ein gutes HowTo zu dem Programm findet sich hier. Dieser Thread geht allerdings eher auf übertaktete Prozessoren ein.
Mehr Wärme scheinen aber die Programme IntelBurnTest und LinX zu erzeugen. Beide basieren auf Linpack, eine Bibliothek zum Lösen von linearen Gleichungssystemen.
Eure CPU-Mods

cpu-smile.gif


FischOderAal, powl, Berlinrider, PitGST

Versionen
17.05.2008: Initial Release
08.06.2008: Unterpunkt <2.4> hinzugefügt
22.08.2008: Tj.Max an offizielle Intel-Werte angepasst
01.02.2009: Punkt <3.2> hinzugefügt
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

imun

Enthusiast
Mitglied seit
10.07.2009
Beiträge
151
Ort
Freiburg
Meister. schrieb:
linx ist schon extem für die cpu und die temps sind an der grenze. das du dir erst einen neuen lüfter gekauft hast natürlich schlecht da es deutlich leistungsstärkere modelle gibt. z. B. Megahalems oder die Noctua

mmmhhh... joa... es gibt natürlich schon bessere. Aber in mein Gehäuse passen ohne spezielle Mods nur wenige Towerkühler vor allem nicht der Megahalems. Nur der Noctua NH-U9B hätte gepasst.

Bei den Topblowern sind Axp-140 und Noctua NH-C12P eigentlich des beste was man so bekommen kann, oder noch den Scythe Zipang 2.
Hier beim Luxx Test liegt der Axp-140 sogar vor dem Noctua.

Aber auch egal ich wollte eigentlich nur mal ein paar Vergleichswerte haben. Vor allem unter boxed Kühlung. Ob meine Temps von haus aus viel zu hoch waren oder obs noch im norm Bereich liegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Charles10

Neuling
Mitglied seit
20.03.2007
Beiträge
116
Sehe Temperatur nicht mehr!

Hallo!
Ich weiß nicht,ob es damit zu tun hat.Gestern habe ich Bios Update gemacht und jetzt zeigt mir Everest die Cpu Temperaturen nicht mehr an.Es steht bei allen vier Kernen 0°C.Gpu Temp.sehe ich.
 

imun

Enthusiast
Mitglied seit
10.07.2009
Beiträge
151
Ort
Freiburg
Hallo!
Ich weiß nicht,ob es damit zu tun hat.Gestern habe ich Bios Update gemacht und jetzt zeigt mir Everest die Cpu Temperaturen nicht mehr an.Es steht bei allen vier Kernen 0°C.Gpu Temp.sehe ich.

Hastes noch mit anderen tools wie coretemp oder realtemp ausprobiert?

---------- Beitrag hinzugefügt um 11:26 ---------- Vorheriger Beitrag war um 10:41 ----------

Also die 80° scheinen gar nicht so abwegig laut dem artikel von ht4u.net.
Genauso auch bei hardwarecanucks.com

Bei Computerbase wiederum 65° häääääääääääääääääää:stupid::heul:
 
Zuletzt bearbeitet:

Charles10

Neuling
Mitglied seit
20.03.2007
Beiträge
116
Coretemp sagt auch 0°C.Realtemp unterstützt meine Cpu nicht.
Mein System:

AMD X4 965 BE
Noctua NH-U12P
MSI 790FX-GD70 Winki Edition
OCZ Platinum AMD Edition 4GB PC3-12800U CL7-7-7-24 (DDR3-1600)
Radeon 4870 1024 MB
BeQuiet Straight Power CM 580W
Thermaltake Armor
SB X-FI Music
Samsung 500,750 GB
Plextor 716A
DELL 2407 WFP-HC
 

Callboy

Neuling
Mitglied seit
14.04.2010
Beiträge
21
Einfach mal speedfan druff und es richtig einstellen.
Dann bekommste auch deine richtige Cpu Temperatur.
 

schoko

Neuling
Mitglied seit
14.08.2004
Beiträge
913
955 BE und Scythe Big Shuriken Temperaturen

Hi, mein neues System wurde geliefert und ist jetzt zusammengebaut, endlich :)
Nun habe ich meine Cpu mal getestet wie heiß sie unter Prime 95 wird, und sie erreicht ohne das ich irgendwas im bios verändert habe schon 62 Grad. Ist das normal? Eigentlich wollte ich ja etwas(vll 200-400 Mhz) OC, aber bei diesen Werte sollte ich das wohl lassen, oder?!


danke!
 

Stechpalme

Enthusiast
Mitglied seit
22.06.2008
Beiträge
3.698
Ort
Braunschweig
Der Big Shuriken ist kein Leistungsstarker Kühler sondern eher als leiser Boxedkühlerersatz gedacht für HTPCs.

Wie kamst du auf die Idee zu diesem Kühler?

Und mit welcher Spannung läuft deine CPU? Etwas Undervolting kann wahre Wunder bewirken bei den Temperaturen.
 

schoko

Neuling
Mitglied seit
14.08.2004
Beiträge
913
wie gesagt habe nichts geändert im bios, also ist noch was drin beim undervolten. naja leise find ich auch gut, habe ein lian li v351 und da wurde der Kühler öfter enpfohlen...
 

Stechpalme

Enthusiast
Mitglied seit
22.06.2008
Beiträge
3.698
Ort
Braunschweig
Lad dir CPUz herunter, dazu noch Prime95, starte beides und schau mal wie die Spannung sich verhält. Nicht das du falsche Spannungen hast. Einen X4 810@3,12Ghz habe ich selbst im Lian Li V350 und die Temps liegen hier aber auch bei ca. 55°.

Allerdings kann man den Temperaturangaben bei AMDs so wieso nicht wirklich trauen. Meist zeigen diese sogar zu wenig an.
 

Stechpalme

Enthusiast
Mitglied seit
22.06.2008
Beiträge
3.698
Ort
Braunschweig
Ja, das ist normal. Kannst es aber mal mit 1,35 oder 1,3V versuchen. Mit etwas Glück funktioniert er dann immer noch und er bleibt kühler.
Ansonsten bleibt dir nur ein anderer Kühler. Mit geänderter Rückwand, so das das NT über der Grafikkarte hängt, kannst du fast jeden Kühler verbauen.
 

schoko

Neuling
Mitglied seit
14.08.2004
Beiträge
913
ok ich nutze jetzt k10stat, ist das empfehlenswert? läuft jetzt auf 3,4 Ghz mit 1,3 V mit 53 Grad, hört sich schon besser an, oder? Werde das ganze natürlich testen..
 

Stechpalme

Enthusiast
Mitglied seit
22.06.2008
Beiträge
3.698
Ort
Braunschweig
Ich persönlich stelle immer alles im Bios direkt ein. Zusatzprogramme verwende ich nie. Daher kann ich dir nichts zu k10stat sagen, ist aber recht beliebt.

Aber das hört sich doch schon mal gut an. Und mal ehrlich, was glaubst du bringen dir 400Mhz mehr? 11% mehr Takt resultieren in der Praxis, bei Spielen, meist nur in 4-5% reale Mehrleistung.
Eigentlich ist jeder Quad ab 3Ghz für jedes Spiel mehr als flott genug und meist bremst eher die Grafikkarte.
 

snapstar123

Neuling
Mitglied seit
02.12.2009
Beiträge
595
Ort
Würzburg
Hallo alle zusammen bräuchte mal eure Hilfe und zwar funktioniert das Programm Throttlewatch nicht.
Ich habe ein Sys mit einem Dual E7400 Wolfdale mit dem OS Vista Ultimate 64Bit.
Dann habe ich noch ein Sys mit einem I5 750 und auch Vista Ultimate 64Bit aber da habe ich das Programm noch nicht aus probiert da ich das Sys gerade mit prime95 laufen lasse zwecks Overclocking.
Es sagt immer das ich als Admin das Programm ausführen soll aber es geht nicht, kann mir jemand helfen an was es liegen kann denn es ist ja schon ziemlich alt das Programm, habe auch schon versucht im kombatibilitätsmodus als XP aus zu führen aber geht auch nicht es kommt immer die selbe wahrnung.
Ich lade mal ein Screen hoch und es ist die Version 2.02, hoffe ihr könnt mir helfen ;), Mfg Snapstar
 

Anhänge

  • Programm geht nicht.jpg
    Programm geht nicht.jpg
    149,8 KB · Aufrufe: 270
Zuletzt bearbeitet:

schoko

Neuling
Mitglied seit
14.08.2004
Beiträge
913
habe mal eine Frage zum scythe big shuriken: ich habe gelesen das er ein Top Blow Lüfter hat, bei meinem stand jedoch in der Anleitung ich soll ihn so montieren, das er in richtung cpu die Luft bläst. Was ist denn nun richtig? gibt es davon 2 Versionen? wenn ich den Lüfter umdrehe schleift er auch leicht am Passivkühler mit den Lüfterblättern...
 

PitGST

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
10.01.2006
Beiträge
31.240
Ort
Berlin
Kann man das Programm wenigstens mit dem Kombalibilitätsmodus zum laufen bringen oder keine Chance das man es zum laufen bekommt.
Würde mich über eine Antwort freuen ;), Mfg Snapstar

Läuft gar nicht auf Vista und Win7.

habe mal eine Frage zum scythe big shuriken: ich habe gelesen das er ein Top Blow Lüfter hat, bei meinem stand jedoch in der Anleitung ich soll ihn so montieren, das er in richtung cpu die Luft bläst. Was ist denn nun richtig? gibt es davon 2 Versionen? wenn ich den Lüfter umdrehe schleift er auch leicht am Passivkühler mit den Lüfterblättern...

Da hast du richtig gelesen, hat aber nichts damit zu tun, dass er die Luft vom Prozessor wegpustet.

Top Blow heißt eigentlich nur, dass der Lüfter oben drauf liegt und auf die CPU bläst.
 

schoko

Neuling
Mitglied seit
14.08.2004
Beiträge
913
also kann ich den lüfter nicht einfach zumdrehen, sodass er die luft von der cpu ansaugt und nach oben hin wegpustet?! ist im v351 wohl besser geeignet da dadrüber direkt das NT sitzt...
 

PitGST

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
10.01.2006
Beiträge
31.240
Ort
Berlin
Top Blow ist dafür ausgelegt, dass die umliegenden Kondensatoren mit gekühlt werden.
 

Sheemie Ruiz

Neuling
Mitglied seit
10.10.2008
Beiträge
632
Hallo!
Ich weiß nicht,ob es damit zu tun hat.Gestern habe ich Bios Update gemacht und jetzt zeigt mir Everest die Cpu Temperaturen nicht mehr an.Es steht bei allen vier Kernen 0°C.Gpu Temp.sehe ich.

ACC im Bios ausschalten ;)
wenn ich ACC aktiviere, hab ich auch Core temp 0°C.
 

snapstar123

Neuling
Mitglied seit
02.12.2009
Beiträge
595
Ort
Würzburg
Hallo Leute gibt es so ein ähnliches Programm wie Throttlewatch für Vista.
Würde mich über eine Antwort freuen ob es da was gibt wo ich eben überprüfen kann das die CPU nicht Throttlet obwohl alles stabil ist und die Temps stimmen ;), Mfg Snapstar
 

JackBauer

Banned
Mitglied seit
26.04.2008
Beiträge
1.149
X4 630 - Temperaturen normal ?

Servus

bin auf Quad-Core Ebene ein Anfänger, seit gestern ;)

Sind die Angegebenen Werte aus dem EasyTune und aus Everest normal ?

81 Grad gibt Everest aus ...

Kühler ist ein Hyper TX3

 

csghost

Neuling
Mitglied seit
24.01.2010
Beiträge
132
Hi.
Die Temperatur scheint ein Auslesefehler zu sein oder der Sensor ist defekt. Ändert sich diese Temperatur den?
Die Kerne sind ja nur um die 30° warm. ;)
 

odes

Neuling
Mitglied seit
30.01.2010
Beiträge
170
Ort
Niedersachsen
Guck eventuell mal im bios welche temp dir angezeigt wird, würde auch auf einen auslesefehler tippen
 

JackBauer

Banned
Mitglied seit
26.04.2008
Beiträge
1.149
Ja, die Temps ändern sich, zumindest die von den 4 Cores...die pendeln so zwischen 30 und 32 Grad. Die Gesamt Temp der CPU ist im Everest immmer gleich. Im EasyTune pendelt es auch zwischen 29 und 32 Grad.

Bios:

 

csghost

Neuling
Mitglied seit
24.01.2010
Beiträge
132
Der Sensor ist defekt oder wird unter Windows falsch erkannt/ausgelesen. Brachst dir keine Sorgen zu machen. ;)
 
Oben Unten