Aktuelles

[Sammelthread] Offizieller AMD [[ RX6700 // RX 6700XT // X6800 // 6800XT // 6900XT ]] Overclocking und Modding Thread [[ Wakü - Lukü - LN2]]

Luke3120

Profi
Mitglied seit
12.05.2020
Beiträge
140
Bei mir ist die timespy Demo auch immer der schwächste Punkt. Wenn die läuft dann geht der Rest normalerweise auch.

Also als Stabilitätstest finde ich die Demo besser als den Benchmark.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Scoty

Enthusiast
Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
3.395
Ort
Erde
Was ist los? Interessiert es niemanden außer mir, wie hart die TS Demo mit der Grafikkarte umspringt? Wo sind die ernsthaften Tester? Sind doch nicht nur Schönwetter-Overclocker hier vertreten, die den Schwanz einziehen, sobald es bei nem Test mal etwas holprig wird. ;)

Ich würde durchaus was machen aber bin halt nicht so bewandert in OC und UV. Vor allem das MPT ist doch sehr komplex. Der Wattmann ist zwar da einfacher aber auch da muss man erst mal Stunden verbringen und da verliert man schnell die Lust wenn schon die einfachen Sachen oft nicht Laufen. Zumindest mir geht's da so.

Aber bereit wäre ich durchaus so lange es nicht ausarten tut hehe.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Bei mir ist die timespy Demo auch immer der schwächste Punkt. Wenn die läuft dann geht der Rest normalerweise auch.

Also als Stabilitätstest finde ich die Demo besser als den Benchmark.

Kann ich nicht bestätigen. Bei der 6700XT lief die Demo und im Bench beim 2. GPU Test stürzte Timespy ab.
 
Zuletzt bearbeitet:

ShirKhan

Urgestein
Mitglied seit
30.03.2010
Beiträge
2.912
Ort
Südpfalz
Was soll den so toll an der Demo sein. Ich habe das immer aus . Kostet nur Zeit .
Stabilitätstest, wie nun schon mehrfach erwähnt.

Und das TS GT2 weniger Verbrauch als die Demo hat bestreite ich aber mal . Ich habe dort neulich 510 Watt im Peak gesehen.
Da gibt's eigentlich nichts zu bestreiten, denn bei mir ist es so. Deshalb frage ich ja nach anderen Erfahrungen. Danke für bisheriges Feedback.
 

ILoveTattoo

Enthusiast
Mitglied seit
12.02.2015
Beiträge
2.964
Die Jungs von Evga haben mal einen direkten vergleich der Lastaufnahme bei 3dmark Benchmarks im Labor gemessen . Muss ich mal raussuchen. Allerdings war damals ne 1080ti Kp verbaut .

Update . Gefunden
 

ApolloX

Experte
Mitglied seit
20.01.2017
Beiträge
1.519
Ort
München
Vor allem das MPT ist doch sehr komplex.
Auf den ersten Blick ja, auf den dritten Blick nein.

Schau dir zunächst mal im Highscore Thread die MPT Screenshots von z.B. mir an und versuche zu imitieren. Wir alle packen beim OC nur wenige Werte an:
1. Erhöhen wir die Leistungsgrenze von den ca. 250W auf ca. 320W.
2. Von Gurdi, dem 68XT-Worldleader, der bei Igor auch die besten Anleitung zum MPT verfasst hat, kam der Tipp, beim SOC Energie zu sparen, die dann in den Core für mehr Takt gesteckt werden kann. Konkret gehts, indem du den SOC Takt sowie die SOC Spannung reduzierst, schau dir z.B. meinen gestrigen Screenshot im Highscore Thread an.
3. Ich hab im Wattman meine Core Spannung bei 980 mV, es ist aber fraglich, ob das in echt passiert, weil gesagt, wird, dass irgendwo oberhalt der 2500 MHz immer automatisch die maximale Core-Spannung anliegt. Dennoch muss ich für Bestleistung bei mir exakt 980 mV einstellen, egal, was sonst noch gesagt wird.
X. Lass die Finger von Werten, die du nicht verstehst. Durchs MPT hat aber noch keine eine Karte zerstört.
Das sind jetzt effektiv bislang maximal vier Einstellungen, das ist handhabbar!

Am Ende kannst schon was rausholen. Wenn die 68XT Stock ca. 18.000 Punkte im TS schafft und ich jetzt bei 21.000 bin, dann hab ich durch OC gut 16% rausgeholt, das ist nicht nichts! Und da im TS die Punkte sich direkt aus FPS berechnen, ist das ein guter Vergleich. Oder wenn ich jetzt @Stock im SOTTR um die 120 FPS hätte, käme ich durch OC in etwa auf fast 140 FPS.

Edit: Und hier aus Gurdis Artikel die relaventen Bilder - ich hab in GRÜN markiert, welche Werte überhaupt eine Rolle spielen, den Rest brauchst eigentlich ganricht anfassen.
MPT.png

Overdrive Limits: trag dir im rechten Powerlimit die 15 ein, damit du im Wattman dann bis auf 15%+ aufziehen kannst. Falls wer die Fast Timings sucht, das ist der Wert bei Memory Timings Control, und sowas wie den unnötigen Rage Mode stellt man eins drunter bei Power Mode Control ein.
Power and Voltage: Die oberen zwei sind die Voltages. Undervolter werden den Max GFX Wert reduzieren wollen. Ich hab den zweiten, den max SOC reduziert, um Energie für die Core freizuschaufeln. Und darunter das Powerlimit als wohl wichtigster Wert im MPT.
Frequency: Das SOC Max reduzieren - nur in Kombination mit der Reduzierung der SOC Voltage bewirkt das was.

ACHTUNG: das sind die Werte von Gurdi, als er im Januar den Artikel geschrieben hat, das sind nicht meine Zahlen!
 
Zuletzt bearbeitet:

gocu

Enthusiast
Mitglied seit
08.11.2005
Beiträge
2.007
Stabilitätstest, wie nun schon mehrfach erwähnt.
Habe mit und ohne Demo laufen lassen mit meinem SOTTR UV 24/7 Setting. Lief beides durch. Da ich bei dem Setting mit dem 3D Mark eh ins PL laufe, weiß ich nicht ob die Demo da mehr gezogen hätte.
Mit SOTTR bin ich grad so an der PL Grenze.
 

Anhänge

  • 3DMark_UV_031.JPG
    3DMark_UV_031.JPG
    262,3 KB · Aufrufe: 34

Scoty

Enthusiast
Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
3.395
Ort
Erde
Welchen Treiber empfiehlt ihr aktuell? Der neueste spinnt bei mir gerade seit die 6800XT drin ist. Ist mir schon 2x abgestürzt ob wohl ich denn Clean installiert hatte. Mit der 6700XT davor hatte ich das nicht. Der aktuelle Treiber trennt beim installieren auch immer das Internet usw.. DDU hatte ich verwendet wie immer. Windows 10 ist die neueste Insider drauf. Auch die Idel Temperatur ist nun um gut 4 Grad höher einfach so. Im Taskmanager sehe ich aber keinen höhere Auslastung.

Edit wegen denn neuen Treibern:

Sollte eigentlich im aktuellen gefixt sein, ist es aber nicht.

Uninstalling or upgrading Radeon Software using the factory reset option may delete AMD chipset driver folders if they are stored in the same directory as the Radeon Software installation. Users who wish to perform a factory reset are recommended to use the latest AMD cleanup utility instead.

Werde denn 21.3.2 nun drauf machen da der oft empfohlen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

marcus_zenki_s14

Semiprofi
Mitglied seit
25.03.2021
Beiträge
60
Ich wollte mal auch meine Ergebnisse von der 6700XT teilen. Eins Vorab, ich habe nur den Wattman genutzt, da ich mich an das Bios flashen mittels dem MPT-Tool doch nicht so recht ran traue.

Ziel war es ein gutes OCUV-Setting zu finden, was bei geringeren Temps mehr Performance bringt. Außerdem hab ich noch ein Profil, was bei gleicher Performance zum Standard/Energiesenkungsprofil deutlich kühler läuft. Was mir aufgefallen ist bei den Standardprofilen ist, dass die Karte zwar recht leise ist, aber man schon echt hohe hot-Spot-Temperaturen in Kauf nehmen muss.

Erstmal ne Absprungbasis finden:

TS Standard
final_vgl_standard.jpg


TS Energiesenkung
final_vgl_energiesenkung.jpg
-->12080 bei max 101°C HotSpot

TS UVOC-Setting
final_1.jpg
-->12505 bei max. 91°C HotSpot

TS Silent-Setting
silent_test_2.jpg
--> 12006 bei max. 85°C HotSpot

Da TS aber halt nicht die reale Welt abbildet, hab ich die gleichen Settings nochmal durch den Benchmark von ForzaHorizon4 gejagt

Erstmal wieder die Absprungbasis:


FH4 Auto Energiesenkung
Auto_Energiesenkung.jpg
-->170 FPS bei max. 105°C HotSpot

Und dann wieder meine Profile

FH4 UVOC
UVOC_final.jpg
-->172 FPS bei 91°C HotSpot

FH4 Silent
Silent_Setting.jpg
--> 169 FPS bei max 79°C Hot Spot

Da ich FH4 nur auf 100 FPS Spiele wird das ganze nochmal kühler und ähnlich leise. Hier mal dazu die Benchmarks mit nem FPS Lock auf 100 FPS:

FH4 Auto Energiesenkung
Auto_Energiesenkung_100FPS.jpg
--> max. 87°C bei 805 RPM

meine Settings:
FH4 UVOC
UVOC_final_100FPS.jpg
--> max. 77°C bei 1364 RPM

FH4 Silent
Silent_Setting_100FPS.jpg
--> max. 74°C bei 1212 RPM

So beim Zusammenschreiben sehe ich, dass meine Lüfterkurve im unteren Temperatur bereich evtl noch bissel zu aggresiv ist. Mal sehen, wie weit sich die noch reduzieren lässt und die Temps trotzdem noch kühler bleiben als bei den Standardprofilen. In der Vollast passt es aber schon ganz gut.
 

Luke3120

Profi
Mitglied seit
12.05.2020
Beiträge
140
Zur Info

Hab eben mal ausprobiert, die minimale GFX Spannung nach oben zu setzen von 793 auf 850 um bei geringeren Taktraten stabiler mit der Wattman Spannung zu untervolten.

Jedoch ist das nicht möglich. Jedenfalls im Treiber 4.1
Es bleibt nur die Möglichkeit, die min Taktfrequenz zu erhöhen, dann zieht er die min Spannung auch mit hoch.
 

GerryB

Enthusiast
Mitglied seit
20.08.2016
Beiträge
2.419
Ort
Leipzig
Stabilitätstest, ...
1+

Die Demo ist länger als Test 2 und der Test 2 hat nur am Anfang bei den Vitrinen maxW.
Somit wird die Demo eher für Air´s in nem schlecht belüfteten Gehäuse zum Problem.

Mit h2o ist die Belastung vermutlich noch net lang genug.

Hinzu kommen die ekligen Lastwechsel, wo evtl. ein Setting mit minTakt 500 bei großem Offset
eher Probleme bekommt.

btw.
Hatte mal ins log.file geschaut, dort steht Tesselationsfaktor = 32.
Falls Jemand Sowas für 24/7 einstellt, dann kann man auch den TS als vergleichbaren Stabilitätstest
verwenden.(wäre mir Damals mit Vega NIE in den Sinn gekommen)
RX56 bis 4x und RX64 bis 8x war Damals ohne große Leistungseinbuße sinnvoll.(siehe SDK-Test)
 

Anhänge

  • TS-Demo_Tess32x.jpg
    TS-Demo_Tess32x.jpg
    110,4 KB · Aufrufe: 14
  • Tessellation_SDK.png
    Tessellation_SDK.png
    26,8 KB · Aufrufe: 15
Zuletzt bearbeitet:

marcus_zenki_s14

Semiprofi
Mitglied seit
25.03.2021
Beiträge
60
Ich wollte mal auch meine Ergebnisse von der 6700XT teilen. Eins Vorab, ich habe nur den Wattman genutzt, da ich mich an das Bios flashen mittels dem MPT-Tool doch nicht so recht ran traue.

Ziel war es ein gutes OCUV-Setting zu finden, was bei geringeren Temps mehr Performance bringt. Außerdem hab ich noch ein Profil, was bei gleicher Performance zum Standard/Energiesenkungsprofil deutlich kühler läuft. Was mir aufgefallen ist bei den Standardprofilen ist, dass die Karte zwar recht leise ist, aber man schon echt hohe hot-Spot-Temperaturen in Kauf nehmen muss.

Erstmal ne Absprungbasis finden:

TS Standard
Anhang anzeigen 631995


TS Energiesenkung
Anhang anzeigen 631996
-->12080 bei max 101°C HotSpot

TS UVOC-Setting
Anhang anzeigen 631997
-->12505 bei max. 91°C HotSpot

TS Silent-Setting
Anhang anzeigen 631998
--> 12006 bei max. 85°C HotSpot

Da TS aber halt nicht die reale Welt abbildet, hab ich die gleichen Settings nochmal durch den Benchmark von ForzaHorizon4 gejagt

Erstmal wieder die Absprungbasis:


FH4 Auto Energiesenkung
Anhang anzeigen 631999
-->170 FPS bei max. 105°C HotSpot

Und dann wieder meine Profile

FH4 UVOC
Anhang anzeigen 632010
-->172 FPS bei 91°C HotSpot

FH4 Silent
Anhang anzeigen 632014
--> 169 FPS bei max 79°C Hot Spot

Da ich FH4 nur auf 100 FPS Spiele wird das ganze nochmal kühler und ähnlich leise. Hier mal dazu die Benchmarks mit nem FPS Lock auf 100 FPS:

FH4 Auto Energiesenkung
Anhang anzeigen 632016
--> max. 87°C bei 805 RPM

meine Settings:
FH4 UVOC
Anhang anzeigen 632017
--> max. 77°C bei 1364 RPM

FH4 Silent
Anhang anzeigen 632029
--> max. 74°C bei 1212 RPM

So beim Zusammenschreiben sehe ich, dass meine Lüfterkurve im unteren Temperatur bereich evtl noch bissel zu aggresiv ist. Mal sehen, wie weit sich die noch reduzieren lässt und die Temps trotzdem noch kühler bleiben als bei den Standardprofilen. In der Vollast passt es aber schon ganz gut.
Und noch die letzten beiden Settings mit neuer Lüfterkurve:

FH4 UVOC
UVOC_final_100FPS_LK.jpg
--> max. 79°C bei 1146 RPM

FH4 Silent
Silent_Setting_100FPS_LK.jpg
--> max. 74°C bei 1037 RPM

immer noch etwas mehr Drehzahl als beim Standard/Energieffizienzsetting, aber halt viel kühler. Und obenraus bei voller GPU-Ausöastung hat es ja eh schon deutlich was gebracht.

Vielleicht ist mein Beitrag ja was für die jenigen, die wie ich sich nicht an das MPT herantrauen, aber trotzdem im Rahmen der Möglichkeiten, die der Wattman bietet zu optimieren wollen.
 

GerryB

Enthusiast
Mitglied seit
20.08.2016
Beiträge
2.419
Ort
Leipzig
Den Beitrag von Marcus finde ich sehr gut als Bsp. für den UV(oc)-Thread!
Wenn ne beliebige 6700xt dann mit ca. 100MHz weniger anfängt zu probieren und sich in 25MHz-Schritten hochhangelt = net schlecht.
Falls gleich am Anfang Probleme auftreten, dann halt mit 25mV mehr.
Luke hat interessanterweise auch 100mV Offset geschafft, nur Scoty hatte wohl Pech.(Chiplottery)

eigentlich gibts inzwischen genügend gute Bsp für alle Chips:
6700xt = Marcus (WM) + Luke (MPT)
6800 = m4looney +me
6800xt = Appollo
6900xt = Gocu+Duvar
(Wer noch gute Bsp. kennt, bitte mal verlinken, ... bevorzugt als Air, weil kompatibler)


Hatte auch mal mit der 6800 FH4 allerdings in 4k@60fps laufen lassen.(mit Custom-Setting ohne SAM)
Die FH4-Demo ist wohl auch noch verfügbar.
 

Anhänge

  • FH4-Custom@4k60HzVsync.png
    FH4-Custom@4k60HzVsync.png
    1,2 MB · Aufrufe: 19
Zuletzt bearbeitet:

Scoty

Enthusiast
Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
3.395
Ort
Erde
@GerryB ja dürfte da echt Pech mit dem 6700xt Chip gehabt haben oder es lag an dem verbugten 21.5.2 Treiber. Da ich die Karte nun nicht mehr habe um einen anderen Treiber zu testen werden wir das nicht mehr genau sagen können. Darum hoffe ich mit der 6800xt und 21.3.2 nun mehr Glück zu haben.

Was hat es eigentlich mit diesen AMS Bus Driver auf sich denn man Updaten sollte auch? Denn muss man ja manuel Updatem wenn ich das richtig gelesen habe.

Infos dazu hier:


In dem Forum gibt es auch einen Mod AMD Treiber:

 
Zuletzt bearbeitet:

GerryB

Enthusiast
Mitglied seit
20.08.2016
Beiträge
2.419
Ort
Leipzig
  • Uninstalling or upgrading Radeon Software using the factory reset option may delete AMD chipset driver folders if they are stored in the same directory as the Radeon Software installation. Users who wish to perform a factory reset are recommended to use the latest AMD cleanup utility instead.
steht in den ReleaseNotes vom 21.5.1 oder 2 ?
 

Scoty

Enthusiast
Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
3.395
Ort
Erde
Von 21.5.2 aber bei mir als auch anderen ist da nichts gefixt.
 

GerryB

Enthusiast
Mitglied seit
20.08.2016
Beiträge
2.419
Ort
Leipzig
recommended beachten!
 

Scoty

Enthusiast
Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
3.395
Ort
Erde
Aber das AMD cleanup utility ist eigentlich für denn Chipsatz Treiber gedacht. Dachte das beste Tool für GPU ist der DDU zum kompletten löschen. Auf jeden fall kann ich sagen beim installieren von 21.3.2 gab es keine probleme wie bei denn beiden neueren wo die Mouse oder Internet nicht mehr gingen während der installation oder danach höhere Idel Temp. Da die meisten hier ja auch denn 21.3.2 nutzen werde ich das auch machen.
 

GerryB

Enthusiast
Mitglied seit
20.08.2016
Beiträge
2.419
Ort
Leipzig
Nein,
Cleanup kann sowohl als auch.

Normalerweise braucht man auch net pausenlos ein Werksreset.(x) Ich bügel i.d.R. nur drüber.
(x)nur wenn man zu nem alten Treiber zurück will

Was DDU macht weiß ich net.(lässt vermutlich die Chipsatzteiber in Ruhe)
ThirdpartyTools wären soundso nur in der allergrößten Not anzuwenden.

Mit neuem Treiber muss eh MPT neu gesetzt werden und die Profile im Treiber speicher ich auch nochmal
neu ab.
 
Zuletzt bearbeitet:

Scoty

Enthusiast
Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
3.395
Ort
Erde
Früher hatte ich denn Treiber auch einfach drüber installiert und hat ja funktioniert auch. Dann habe ich vor Jahren mal gelesen das es besser sein einen Treiber immer Clean zu installieren und als Empfehlung für GPU wurde immer DDU genannt und so habe ich mir die letzten Jahre es angewöhnt zumindest GPU Treiber immer sauber zu installieren.
 

GerryB

Enthusiast
Mitglied seit
20.08.2016
Beiträge
2.419
Ort
Leipzig
Ob ein ThirdpartyTool sauber ist kann ich net einschätzen.
(ob noch Sachen rausgehauen werden, die eigentlich drin bleiben sollten)
 

Scoty

Enthusiast
Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
3.395
Ort
Erde
Hier mal ein TimeSpy Score wo die Demo lief, zusätzlich PL+15 und RAM auf Fast umgestellt. Brachte gut 300 GPU Punkte mehr, kann aber auch am 21.3.2 liegen denn der vorige Score war mit 51.5.2 gemacht worden.


1621755403877.png
 
Zuletzt bearbeitet:

marcus_zenki_s14

Semiprofi
Mitglied seit
25.03.2021
Beiträge
60
Den Beitrag von Marcus finde ich sehr gut als Bsp. für den UV(oc)-Thread!
Wenn ne beliebige 6700xt dann mit ca. 100MHz weniger anfängt zu probieren und sich in 25MHz-Schritten hochhangelt = net schlecht.
Falls gleich am Anfang Probleme auftreten, dann halt mit 25mV mehr.
Luke hat interessanterweise auch 100mV Offset geschafft, nur Scoty hatte wohl Pech.(Chiplottery)

eigentlich gibts inzwischen genügend gute Bsp für alle Chips:
6700xt = Marcus (WM) + Luke (MPT)
6800 = m4looney +me
6800xt = Appollo
6900xt = Gocu+Duvar
(Wer noch gute Bsp. kennt, bitte mal verlinken, ... bevorzugt als Air, weil kompatibler)


Hatte auch mal mit der 6800 FH4 allerdings in 4k@60fps laufen lassen.(mit Custom-Setting ohne SAM)
Die FH4-Demo ist wohl auch noch verfügbar.

Gibt es den uvoc-thread schon? Wenn ja, poste ich da gerne nochmal.
 

Luke3120

Profi
Mitglied seit
12.05.2020
Beiträge
140

Scoty

Enthusiast
Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
3.395
Ort
Erde
Zuletzt bearbeitet:

4to cka3al

Enthusiast
Mitglied seit
23.03.2009
Beiträge
236
Schön das mal Jemand net nach 360W+ fragt und erstaunlich das Dir Keiner antwortet.

Wenn Du ne 6800XT dort hin bekommst, Wo Duvar seine 6900 hatte, dann haste nen guten Chip.
(Alles noch mit nem älteren stabilen Treiber...geht mit dem Aktuellen vermutlich net so einfach)

Oder ne richtige 6800XT (sehr guter UVer) von Tornavida, Da allerdings nur die 990mV im WM (ohne MPT)
= eff. >1,0V
Hi danke für die verlinkten Infos als Orientierung. Hier mal mein Setting V1 und V2 mit einem Timespy run.
Komme für MPT 200W + 15% PL = 230W auf ca 18.400 Points.
Mit MPT 200W+0% PL = 200W sinkt die Leistung auf ca. 17300 Points ab.
Die 17300 hört und fühlt sich schlecht an, sind aber nur ca. 6% weniger Leistung bei 15% weniger Leistungsaufnahme (Zahlen lügen nicht)
 

Anhänge

  • UV_V1_230W.PNG
    UV_V1_230W.PNG
    134 KB · Aufrufe: 29
  • UV_V2_230W.PNG
    UV_V2_230W.PNG
    173,7 KB · Aufrufe: 30

Zaudi

Profi
Mitglied seit
15.04.2021
Beiträge
583
Ort
Wertheim (ehemaliger Ulmer)
Also -meine- 6800XT in -meinem- Setup läuft mit dem 4.1 am besten.
Alle Treiber und Änderungen wurde immer unter den selben Bedingungen getestet.
 

Scoty

Enthusiast
Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
3.395
Ort
Erde

Zaudi

Profi
Mitglied seit
15.04.2021
Beiträge
583
Ort
Wertheim (ehemaliger Ulmer)
21.4.1
Die 21 lässt man zum verkürzen weg… ist normal klar, dass da 21 davor steht in diesem Jahr ;)
 

Scoty

Enthusiast
Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
3.395
Ort
Erde
Aso ihr redet vom Treiber lol. Hätte ja sonst was sein können auch hehe. Dachte der 21.3.2 wäre der beste?
 
Oben Unten