Aktuelles

[hardwareLuxx Modding Contest 2020]: SpaceDwarfs - brometheus

brometheus

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
1.935
Signatur_x3.png


Servus,

zuallererst ein fettes Danke an Hardwareluxx und die Sponsoren für das Organisieren und Supporten des Contests!

Mein diesjähriger Mod wird sich an dem Indie Titel Deep Rock Galactic orientieren.

Wenn alles klappt, soll der Mod so aussehen:
Rendering2.png

Updates:
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

brometheus

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
1.935
Da habe ich schon einige Ideen zu. Ein wichtiges Spielelement ist das Erkunden von Höhlen. Der Innenraum / die Hardware soll sich dann an einer dieser Höhlen orientieren. Ich bin mir allerdings noch nicht ganz sicher an welchem Typen, da es einige gibt die cool aussehen.

Hier ein Beispiel:
crystal.png


Die Hardware, die ich ausgesucht habe:
  • Define 7 Compact TG in weiß (lässt sich besser lackieren als schwarz)
  • MSI MPG B550i GAMING EDGE WIFI
  • Fractal Design Ion SFX-L Gold 650W
  • Fractal Design Prisma AL ARGB
  • 240er AIO
 
G

Gelöschtes Mitglied 102376

Guest
Kreativ. Wünsche dir gutes gelingen :-)
 

brometheus

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
1.935
Das Gleiche habe ich mir vor dem Contest auch überlegt. :LOL: Deswegen wird es auch diesmal kein kompletter Neubau des Cases sondern ein klassischer Mod.
 

busiderbaer

Experte
Mitglied seit
27.07.2015
Beiträge
2.861
Ort
Hannover
Ich lasse mal ein Abo da. Sieht sehr interessant aus, bin auch ein Fan von DRG. Vielleicht kann man die Höhle im Innenraum mit einem kleinen M.U.L.E ausstatten ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

brometheus

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
1.935
Hier das 1. Update meinerseits.

Zu Beginn möchte eines der wichtigsten Werkzeuge für meinen Mod vorstellen. Die Basis ist ein Ender3 bei dem inzwischen die meisten Teile getauscht sind. Neben dem Controller + Touchinterface sind alle Lüfter getauscht. Dadurch ist der Drucker nicht einmal mehr halb so laut wie im Originalzustand und kann problemlos nachts drucken, ohne jemanden zu stören. Gesteuert und überwacht werden die Drucke über einen Octoprint-Server.

011_printer.jpg


Und so entsteht eine Zierecke des Gehäuses im Schnelldurchlauf:

022_Ecke.jpg


Inzwischen sind schon 5 gedruckt, die Teile werden grundiert und lackiert, deshalb ist die Farbe egal.
033_vieleEcken.jpg


@busiderbaer meinst du eventuell so etwas? :d (War schon vorher eingeplant)
044_mule.jpg


Das hier sind 160€ an Filament und Lack. Die Außenhaut bekommt eine dreifarbige Lackierung mit verschiedenen Metallic-Bläutönen.
DSC02953.JPG


Um zu testen, wie die einzelnen Farben zu einander passen und wie man das Ganze am gesten abkleben kann, habe ich probehalber ein Stück Siebdruckplatte lackiert. In Natura sehen die Metallicpartikel deutlich cooler aus, da muss ich mir noch etwas überlegen, wie die Farben auf den Bildern besser rüber kommen.
08_TestLackierung.jpg


Den Heizungskeller habe ich zur einer temporären Lackierkabine umfunktioniert, da es der einzige Raum ist, in dem es nach Farbe stinken kann und es nicht saukalt ist. Das Mule habe ich wieder zerlegt und mit einer dünnen Schicht Universalhaftgrund Lackiert. Als nächstes kommt eine Schicht Spritzfüller und dann wird alles Nassgeschliffen. Die Ecken werden vorm Grundieren noch trocken geschliffen.
06_Grundierung.jpg


Die Kristalle im Spiel haben einen ziemlich coolen Leuchteffekt. Praktischer Weise gibt es Glow-Filament, mit dem sich ein ganz ähnlicher Effekt erzielen lässt.
07_Glow.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 102376

Guest
Der gute Ender, bei mir ebenfalls das Arbeitstier. Netter Drucker und er hat schon sein Nachfolger von mir gedruckt.
 

busiderbaer

Experte
Mitglied seit
27.07.2015
Beiträge
2.861
Ort
Hannover
Ja, genau so! Gefällt mir sehr gut! :bigok:
 

brometheus

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
1.935
Und weiter gehts. Um beim Schleifen besser an alle Flächen zu kommen, habe ich extra Schleifblöcke gedruckt.
Sanding_Blocks.JPG

Hier die Eckelemente in verschiedenen Bearbeitungsstufen,
edges.JPG

Wenn man sich nicht die Mühe macht FDM-gedruckte Teile nachzuarbeiten und direkt lackiert, sieht es übrigens so aus:
edgeRaw.JPG

Besonders bei glänzenden Lacken sind die einzelnen Schichten gut sichtbar. Deutlich glatter sieht das Ganze nach 3x schleifen und 3x lackieren aus:
edge_finished.JPG

Wenn man genau hin sieht ist die Oberfläche trotzdem nicht perfekt, aber die Bauteile werden noch schwarz gebürstet um die Oberfläche etwas interessanter zu machen und kleine Unebenheiten sieht man dann kaum noch. Im Endeffekt sollten die Teile nicht wie 3d-gedrucktes Plastik aussehen.

Die Kristalle für den Innenraum habe ich mit Blender gestaltet. So schauts in digitaler Form aus:
Blender.png

Und so mit UV-Filament gedruckt:
crystals.JPG

Kristall2.JPG


Diese Woche soll auch das Gehäuse kommen, dann wird es deutlich mehr zum Zeigen geben.
 

brometheus

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
1.935
Thx. Die Teile werden auch schwarz gebürstet wie bei dem Versuchsteil. Nur dass sie vorher glatt sind und die Farbe sich daher nicht in die Layer-Lines setzt und diese extra hervorhebt. Dadurch würden die Teile nämlich noch 3d-gedruckter aussehen, als wenn sie aus dem Drucker kommen^^
 

L_uk_e

Urgestein
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
5.610
Die leuchtenden Kristalle sind mega geil!
 

brometheus

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
1.935
Der Monitor in der Nvdia-Edition (passend zu CPU & GPU) 😅 :
nvMonitor.jpg


Den Sonntag habe ich dazu genutzt das System aufzubauen und zu testen. Deep Rock Galactic läuft sehr gut drauf.(y)
PC.JPG


Da das Netzteil noch fehlt habe ich ein anderes SFX-L, das ich über hatte zum testen genutzt. SFX-Netzteile sind nicht für Tower gedacht, ergo sind die Kabel etwas knapp.
sfx_L.JPG


So sieht eine Spitzhacke ingame aus
ingame_axe.png


Und hier die davon inspirierte welche vorne an das Case kommt (nachdem sie lackiert ist).
pickAxe.JPG


Insgesamt komme ich gut voran, allerdings läuft nicht alles nach Plan. Der neue Spritzfüller mag den alten nicht und hat ein Teil in eine Kraterlandschaft verwandelt (zum Glück mache ich nichts lieber als Teile anschleifen)
fail_ecke.jpg


Die grünen Blenden am Monitor sollen in den gleichen Farben wie das Case lackiert werden. Allerdings hat die erste Charge nicht die Grundierung überlebt, weshalb ich jetzt nochmal neue mache.
fail_Zierelement.jpg


Mit dem Case konnte ich nun auch endlich den Plan für den Innenraum machen. Die Kabel werden mit angepassten Steckern unter Felsen & Kristallen versteckt. Die untere Abdeckung kommt raus und wird durch eine kleine passend zum SFX-Nexteil ersetzt. Höhlen sind selten viereckig mit glatten FLächen, dahingehend muss also auch etwas unternommen werden.
Pc_innen.jpg
 

Polarcat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
11.11.2004
Beiträge
22.036
Ort
Unser Basar
Die Karte hängt ja ganz schön durch.
 

brometheus

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
1.935
Die ist in der Tat trotz Backplate ziemlich schief. Da kommt auch noch eine Stütze für ins Case.

Seit langem habe ich mal wieder eine Sprühfarbe von Hornbach gekauft, weil es gun metal grey metallic nur selten gibt. Habe kein Foto von der Dose gemacht, aber die sieht auch nicht besser aus. Wenigstens war das Umtauschen kein Problem:fresse:
failLack.jpg
 

brometheus

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
1.935
Kleines Update zwischendurch, einfach weil ich finde, dass es cool geworden ist.
AIO-Cover.jpg


Kristalle sind ein wichtiges Element in Deep Rock Galactic. Deshalb hat die AIO ein Cover im Kristalldesign bekommen. Dafür habe ich transparentes PLA besorgt, damit die RGB-Leds in der Pumpe weiterhin genutzt werden können.

PS: Das Kristalldesign selbst ist natürlich auch bestimmten Kristallen aus dem Spiel nachempfunden.
20201103202006_1.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

villaiNs

Experte
Mitglied seit
21.07.2011
Beiträge
1.026
Ort
Hannover
Sieht phänomenal aus, hast du den ursprünglichen Diffusor ausgetauscht oder hast du quasi nen 'Überzug' gedruckt?
 

King Bill

Administrator Xenforodeluxx
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
16.06.2005
Beiträge
28.842
Hab das Spiel übrigens wegen dem Mod hier die Woche mal mit paar Freunden gespielt. Es macht echt richtig viel Spaß :bigok:

Die AIO sieht phänomenal aus :drool:
 

brometheus

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
1.935
Sieht phänomenal aus, hast du den ursprünglichen Diffusor ausgetauscht oder hast du quasi nen 'Überzug' gedruckt?

Thx! Das ist ein 1mm-dicker Überzug über den originalen Diffusor. Das war im Endeffekt deutlich leichter, als die Pumpe zu zerlegen und die Ausleuchtung ist trotzdem gut. Wahrscheinlich wäre die sogar etwas schlechter bei einem selbstgedruckten Teil, weil eine gleichmäßige Ausleuchtung hinzubekommen ist gar nicht so leicht mit Leds auf engem Bauraum.

Die Grundform selbst habe ich übrigens mit Solidworks erstellt und dann mit Blender nachbearbeit.
Cover_blend.png

Hab das Spiel übrigens wegen dem Mod hier die Woche mal mit paar Freunden gespielt. Es macht echt richtig viel Spaß :bigok:

Wie cool! Ich habe selbst inzwischen 75 ingame Stunden.
 
Zuletzt bearbeitet:

brometheus

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
1.935
Zeit fürs nächste Update.

Der Mule hat inzwischen eine Schicht Grundierung und 3 Schichten Spritzfüller bekommen. Dazwischen wurde jeweils 400 nass und bei der letzten 600 nass geschliffen. Inzwischen bin ich mit der Oberfläche zufrieden. Die Farben für die Akzente sollten Anfang nächster Woche da sein. Da es schon gut 15 Jahre her ist, dass ich das letzte Mal Miniaturen bemalt habe, habe ich etwas Schiss die mehrstündige Vorarbeit zu versauen. Deswegen habe ich noch 2 weitere halbe Mules zum testen gedruckt. Die trocknen gerade.
mule.jpg


Die GPU bekommt ein neues Fan-shroud im Kristalldesign. Dafür habe ich den Kühler zerlegt um die Verschraubungspunkte ausmessen zu können. Der Rahmen wird dann in PETG gedruckt um auch bei 60-70°c nicht kaputt zu gehen, während die Außenhaut im gleichen transparenten Material, wie das CPU-Cover gedruckt werden.
gpu.JPG


Im letzten Post habe ich ja schon angekündigt, dass die Kabel etwas dezenter verlegt werden. Dafür habe ich eine 24-Pin Verlängerung angepasst. Diese hat einen 3d-gedruckten Deckel bekommen, der die Kabel anwinkelt, sodass sie nicht mehr quer durch den Innenraum gehen.
psu-cover-render.jpg

psu-cover.JPG

psu-cover-2.JPG


Die Stromkabel der GPU werden genauso gemacht. Allerdings habe ich statt der bestellten PCIe-Verlängerungen welche für den 8Pin-Stecker der CPU bekommen die natürlich nicht passen :fire: . Jetzt habe ich noch bei 2 weiteren Shops bestellt, in der Hoffnung irgendwo die richtigen zu bekommen.

Am Gehäuse selbst hat sich inzwischen auch schon was getan.
cover-1.JPG


Tip an alle mit einem Dremel. Die originalen Trennscheiben sind zwar x-fach teurer, als die Dinger von Ebay oder Amazon, aber sie sind auch x-fach besser. Die knapp 80cm-Schnittfläche wurden mit einer einzigen Scheibe gemacht, während man von den Ebay-Dingern 3-4 verbraucht hätte. Außerdem platzen sie nicht, wodurch man auch keine Brocken mit dem Gesicht fängt. :fresse2:
cover-2.JPG


Das Lüftungsgitter mit Wabenmuster ist ebenfalls 3d-Gedruckt. Nicht auf dem Foto ist der Rahmen, der das Lüftungsgitter mit dem Gehäuse verbindet. Der hat gerade die erste Schicht Spritzfüller bekommen. Wenn man keine Layer-Lines in seinem Projekt sehen will, sorgt das übrigens für einen ganz erheblichen Verbrauch von dem Zeug.
cover-3.JPG


Ansonsten ist die Spitzhacke fast fertig lackiert und von den Ecken sind 7 von 8 fertig. Da werde ich im Laufe der Woche noch mal Fotos von posten.

PS: Respekt an Fractal Design. Der auswechselbare Deckel ist eine ganz erhebliche Verbesserung zu den Moduvents der alten Generationen. Dass der Deckel die ganzen USB und Audioanschlüsse rahmenlos umschließt, macht die Sache sehr moddingfreundlich. Insgesamt ist das Case eine prima Basis zum Modden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaleeva

Semiprofi
Mitglied seit
07.09.2016
Beiträge
327
Ort
Weißenthurm
Sehr schön. Finde auch gut das du bemüht bis die ganzen layer lines los zu werden. Find das immer bisschen schade wenn die Leute dann zu faul sind das 3D gedruckte zeug richtig nachzuarbeiten.
 

brometheus

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
1.935
Ich habe Glück und die nächsten Verlängerungskabel haben die richtigen Stecker. Nach etwas Messen habe ich einen Satz Deckel gedruckt mit dem die Kabel direkt nach hinten geleitet werden.
powerCover.JPG


Um zu gucken, wie es im Endeffekt aussehen wird, habe ich ein Stück vom Cover inklusive Grill gedruckt.
grillTest.JPG


Da der Coverrahmen mit 35cm nicht auf das Druckbett des Enders passt, musste er in zwei Teilen gedruckt werden, die ich mit Uhu Endfest 300 verklebt habe.
glue.JPG


Der Lüfterrahmen für die GPU ist ebenfalls fertig. Es hat einige Iterationen gebraucht, alle Maße passgenau hinzubekommen. Ganz rechts sieht man das finale Ergebnis aus PETG.
fanShroud.JPG

Um die runterhängende Grafikkarte etwas zu stützen kommt ein 3d-gedruckter Halter zum Einsatz.
gpuHolder.JPG


Komplett gerade wird die Karte dadurch leider nicht, da die Backplate in beide Richtungen leicht bananenförmig ist.
grakaSag.JPG


Darüber hinaus ist heute der Winkelstecker für die USB 3.0 ports gekommen. Dadurch lässt sich dieses Kabel nun auch verstecken. Eins der GPU-Stromkabel mit Adapter ist auch angeschlossen. Wie man sieht sind die Kabel fast unsichtbar.
inside01.JPG


Da ich nun die benötigten Maße der Innenverkleidung nehmen kann, habe ich heute damit auch angefangen. So schaut der erste Prototyp aus Papier aus. Welches Material es im Endeffekt wird, weiß ich noch nicht. Papier/Pappe hat den unangenehmen Nebeneffekt sich fleißig zu verziehen, wenn es lackiert wird.
Die gerade Linie zwischen Mainboard und Verkleidung wird noch entschärft werden, das sieht aktuell arg getrennt aus.
inside1.JPG


Zum Abschluss noch die beiden Testmules. Hier sieht man auch ganz schön den Unterschied, wenn man sich das Glattschleifen spart.
mule.JPG
 

random2k4

Experte
Mitglied seit
09.08.2012
Beiträge
591
So ne Kleinteile wie die Mules würd ich immer auf nem Resin-Drucker machen. Da is Nachbearbeitung minimal.
Teuer sind die Dinger auch nicht mehr. Bissel messy mit zu arbeiten aber die Ergebnisse für kleine Details sind 1A auch wenn man es abformen will.
 
Oben Unten