Aktuelles

Generations-Nachzügler: AMD Ryzen 9 5950X und Ryzen 7 5800X im Test

Tech Enthusiast

Enthusiast
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
2.831
Ne, in Spielen merke ich dabei gar keinen Unterschied. Die 0,4% kommen von Memorybenches.
Ich habe aber auch keinen super teuren mega RAM. Das,... oder das XMP Profil ist von Haus aus spot on.

Würde niemandem empfehlen etwas zu kaufen / nicht zu kaufen, nur weil beim OC wenig spielraum ist.
Vor allem, ist das ein Usertest, der explizit für Strategiespiele gemacht wird von mir, nicht für die gängigen Fortnite, Tomb Raider und Co. die sicher ganz anders skalieren, mir aber auch total egal sind. ;-)
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Pfeifenheini

Experte
Mitglied seit
23.10.2016
Beiträge
3.761
Ort
Minden/Lübbecke
Gerade in Strategiespielen sollte man davon was merken, da die eher auf die CPU gehen. Aber ich kann mir fast nicht vorstellen das Zen3 so grottig mit RAM OC performt
 

Tech Enthusiast

Enthusiast
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
2.831
Muss ja auch nicht so sein.
Was spricht dagegen, dass das XMP Profil einfach gut ist und nicht unendlich brachliegende Leistung hat?

Liegt ja nicht daran, dass die CPU nicht profitieren würde, der Ram gibt nur einfach nicht mehr her. Gibt aber auch Ram, der 4-5x so viel kostet, also würde ich da nicht zu viel rein interpretieren.

Edit:
Hab zum Vergleich mal Cinebench R20 und Aida64 verglichen mit den HWLuxx Benchmarks.
Ich liege da durch die Bank gleich auf, bzw. leicht drüber, obwohl ich keine 4 Ram Sticks habe, sondern nur zwei (soll ja bis zu 10% ausmachen mit 4 Sticks bei zen3) und nur 3200er cl16, statt 3600 cl18.
Die OC Werte von HWLuxx erreiche ich stock schon. Mit OC tut sich aber halt nix.

So schlecht können meine Settings also gar nicht sein. Es geht nur nicht arg weiter nach oben.
 
Zuletzt bearbeitet:

def

Urgestein
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
8.653
Ort
Hamburg
Dein xmp Profil ist aber nicht gut, sondern der RAM einfach nicht für OC geeignet. Da kann die CPU aber nix für.
Selbst mein b-die 3600-16-16-16-36 mit deutlich stärkerem xmp als deins gewinnt nochmal über 20% mehr CPU Performance durch Tuning.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tech Enthusiast

Enthusiast
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
2.831
Joah, dann haben all die Reviewer einfach nur beschissenen Ram,.. und ich den gleichen. :-(
Gratuliere zu dem Goldstück dann!
 

def

Urgestein
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
8.653
Ort
Hamburg
Das hat nix mit Goldstück zu tun, sondern damit was man kauft. Billiger RAM hat halt billige Chips drauf (meistens)
Spielt aber halt so oder so nur ne Rolle, wenn man nicht im GPU Limit hängt. Sonst kannst du über 20ghz 100core mit 10ghz RAM haben, du hast keinen FPS mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Latiose

Experte
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
1.591
ALso ich kenne ein Spiel das selbst im GPU Limit vom guten Ram Profitiert.Scheint wohl ne ausnahme zu sein.Also mein bester Kumpel will diese Game wirklich zocken.Dann heist es wohl einen ddr4 3800 sich zu gönnen ,mit möglichst guten Timings.Weis nur halt leider nicht welches es ist,aber soweit ich weis soll es mit 16 oder waren es 15 Timings schon möglich sein.Das ist sicher.
 

def

Urgestein
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
8.653
Ort
Hamburg
ALso ich kenne ein Spiel das selbst im GPU Limit vom guten Ram Profitiert.Scheint wohl ne ausnahme zu sein.Also mein bester Kumpel will diese Game wirklich zocken.Dann heist es wohl einen ddr4 3800 sich zu gönnen ,mit möglichst guten Timings.Weis nur halt leider nicht welches es ist,aber soweit ich weis soll es mit 16 oder waren es 15 Timings schon möglich sein.Das ist sicher.
Wenn die GPU limitiert = weniger FPS bringen kann, als die CPU+RAM es tun, wie soll dann schneller RAM oder CPU mehr FPS bringen? Das ergibt keinen Sinn.
Um es dir mit Zahlen aufzuzeigen.
1) CPU macht in Spiel X 200 FPS, GPU macht in genau diesem Spiel aber nur 100 FPS, dann hast du 100 FPS und keinen FPS mehr, auch wenn CPU+RAM 1000 FPS bringen könnten.
2) CPU macht in Spiel X 100 FPS, GPU macht in genau diesem Spiel aber 200 FPS, dann hast du 100 FPS und keinen FPS mehr, auch wenn die GPU 1000 FPS bringen könnte.

In den 2 Fällen macht deine Aussage keinen Sinn.

3) CPU macht in Spiel X 100 FPS, GPU macht in genau diesem Spiel aber 200 FPS, dann hast du 100 FPS und keinen FPS mehr, ABER mit CPU OC oder RAM OC steigerst du deine FPS, bis wieder ein GPU Limit eintrifft.
4) CPU macht in Spiel X 200 FPS, GPU macht in genau diesem Spiel aber nur 100 FPS, dann hast du 100 FPS und keinen FPS mehr, ABER mit GPU OC steigerst du deine FPS, bis wieder ein CPU Limit eintrifft.

In diesen 2 eigentlich auch nicht, außer du hast das vorhandene Limit falsch interpretiert oder nicht verstanden.

Und genau aus diesem Grund wünschen sich hier die versierteren User CPU Benchmarks in niedrigst möglicher Auflösung mit den dicksten Grafikkarten, damit KEIN GPU Limit entsteht und man sehen kann, wie stark die CPU ist.
 

Latiose

Experte
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
1.591
Ja gut,nur hat das Game nur ein Problem,das es selbst mit der dicksten GPU also RTX 3090 nur 109 fps erreicht.Mit ner RTX 3080 sind es 108 fps und sogar mit ner GTX 1080 ti sind es immer noch 83 fps.Allerdings mit ner GTX 1060 wären es auf einmal nur noch 43 fps.Nun ja,das Game scheint somit CPU limitiert zu sein.Darum hat ja auch der Ram Takt zwischen 3200 und 3800 mhz ja auch einen super Effekt bei den Frames.Wäre es somit also ein Rein GPU Limit,dann würde dies ja keinen Effekt drauf haben.Das ganze Passiert wohlgemerkt in 1080p.
Kann mir nicht vorstellen das es dann GPU Limiert wäre.Einer hat es mit ner gtx 970 getestet.Da dieser tester von diesem Game auf Youtube dann mit gernderten 3d oder was das heißt ,somit das native AUflösung genutzt hatte,entstand da auch mehr FPS.Und so bei Zeitschriften verwenden da ne höhere Auflösung.ALso sprich das Gerenderte höher als die Auflösung.AUch zwischen 2 und 4 x MSAA scheint es große Unterschiede zu geben.Alles andere wie SSAA und so ist ja viel Anspruchsvoller,aber bei dem Game kann man dies Einstellen.

Und selbst wenn man es niedriger EInstellt,selbst dann brechen noch immer die FPS auf 37 herunter.Das scheint wohl auch eines der Games zu sein,das wohl schlecht Optimiert wurde.Da hilft dann nur noch ein höhere CPU Takt und Ram Takt um die Fps hoch zu halten.
Mein bester Kumpel will das Game ja zocken,also muss er damit auch leben,das es nie wirklich Optimal laufen wird.Nur noch niedrigere Settings helfen da weiter.Der wo dies getestet hatte,stellte die GPU und GPU Speicher Einstellung runter und schwups ,wurde auch die CPU entlastet,so das es kaum noch hohe Einbrüche bei den FPS gegeben hatte.
Gibt es denn überhaupt ein Game,das sowohl CPU,Ram und GPU Limit sich gleichzeitig befinden kann oder ist sowas nahezu unmöglich?
Bzw gab es denn jemals so einen Fall denn überhaupt mal?
 

def

Urgestein
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
8.653
Ort
Hamburg
Ich hab keine Ahnung wovon du da redest ehrlich gesagt. Der Name vom Game mit Beispielen würde vielleicht weiterhelfen.
Grundsätzlich hast du immer irgend ein Limit, was ja auch völlig in Ordnung ist. Außer du nutzt halt Framelimiter oder irgend ein Sync. Dann kanns auch kommen, dass nichts von beidem limitiert, sondern du selbst das Limit setzt = FPS X. Sprich deine Hardware (sowohl CPU und GPU) schaffen beide sagen wir 200 FPS, du limitierst aber auf 143FPS (z.B. für ne Sync Range im Monitor). Dann sparst du halt Strom und es wird nicht so warm ;)
Kann auch genauso gut Games geben, die in gewissen Bereichen ein CPU Limit haben und in anderen ein GPU Limit und sich das abwechselt. Dafür gibts ja hier Kaufberatung um rauszufinden, was die Leute überhaupt mit ihrer Hardware anstellen wollen.
 

Latiose

Experte
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
1.591
stimmt es hängt auch vom Level ab.Also da sind halt die FPs auch nicht immer gleich.Ja so ist das halt eben.

Ich verlinke mal das was ich meine,da wird schlieslich das Game was ich davon die Ganze Zeit schreibe auch ausfühich getestet und so.

Hier bei dem Test sieht man ganz klar,der Ram entscheidet sehr stark mit,wie gut die FPS sind:


Hier bei dem werden die GPUS getestet.Ma sieht sehr deutlich wie schwach das Game mit mehr GPU Power skaliert:


Das ganze ist leider in WQHD standard ausgewählt.Also nicht von mir.Die von der Webseite haben das automatisch gemacht.Man muss halt da dann nur noch in 1080 ein häckchen machen.Dann sieht es wieder anderst aus.In der Auflösung zockt nur mein bester Kumpel.
Er hat ne gtx 1060 bei mir rumliegen.Diese wird da reinkommen.Mir ist schon klar das es dann heißt bei diesem Render sache runter zu gehen.Weil diese einfach zu schwach ist.Da er nur ein 60 hertz Bildschirm hat,wäre wohl 60 fps optimaler für ihn.Auch wenn er es nie merkt das es ruckeln tut.Hat sogar damals ganz hart gezockt gehabt.GPU unter der Mindestanforderung.Game startete zwar noch,aber alles in Zeitlupe.Das war echt furchbar.Nun dann werde ich ihm zumindest ne neue GPU mit mindestens RTX 2070 oder sowas empfehlen.Weil er ja dan schon für ne CPU 800€ ausgeben will.Dann nehme ich seine und gebe ihm meine CPU namens 3950x für 600 €,den Rest der differnenz zahle ich ihm dann.Allerdings nur welche GPU soll es sein.Es ist ein Asus Stix x470 Mainbaord.Und es wird auf jedenfall ne Nvida GPU werden.Von ner RTX 3000 rate ich ihm im moment ja wohl aufgrund der hohen Preise ja wohl eher ab.Könnte da mal für ihn versuchen ne gute GPU für ne einigermasen guten Preis zu besorgen.Bezahlen wird er das ja so oder so.
Ich muss nur ihm halt dann noch fragen,welches Bugde er für GPU Locker machen kann oder er lebt halt dann mit niedrigeren Settings.Siehe auch auf Youtube:

 

Shock3d

Enthusiast
Mitglied seit
04.11.2006
Beiträge
1.680
Ort
Berlin
Ich habe da ähnliche Erfahrungen gesammelt, wie @Tech Enthusiast. Bei mir läuft der 5950X auch am besten mit Default Settings. Für mehr MC Performance kann man sicher etwas am Takt für alle Cores herum spielen, aber dann ist die SC Performance Müll und die Temps sind auch nicht mehr zu gebrauchen.

Mir ist ein ausgewogenes und leises System lieber.
 

Latiose

Experte
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
1.591
Wie hoch sind denn dann die temps und mit Wasser oder luftkühler? Und das dann bei welchem oc takt denn dann, von welchem Wert schreiben wir denn da?
 

Shock3d

Enthusiast
Mitglied seit
04.11.2006
Beiträge
1.680
Ort
Berlin
Habe hier eine Tabelle wegen Coilwhine erstellt, aber da sieht man die Werte gut und nagel mich nicht darauf fest, aber ich meine bei 0,9V waren es immer <=45°C bei 1,0-1,1V <=55°C und da drüber ging es auf ein mal ab mit 80°C++, was schon sehr heiß ist.

Kühlung siehst ja in meinem System Tab.
 

Latiose

Experte
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
1.591
Ah ok,also ab 4,5 ghz waren es mindestens 80 Grad.Dabei hast du ja ne Wasserkühlung.Diese ist allerdings so gut wie nen sehr guter Luftühler.Der Luftkühler Nocuta NH - D15 erreichte beim 5950x bei 4,65 GHZ richtung 90 Grad.Also passt das schon.Waren so 88 Grad.Bei 4,55 ghz werden es da wohl 85 Grad gewesen sein.Also nicht viel Unterschied wie du siehst.Bei mir erreicht der 3950x mit dem genannten Luftkühler auch 81 Grad bei 4,3 ghz.Also von daher ,hast du ein gutes Exemplar erwischt.Da kannst du dich glücklich schätzen.Denn ich würde auch zu gerne diese Temps bei 4,5 ghz erreichen.Dann wäre ich wohl bei 4,3 ghz bei unter 80 Grad.ALso von daher einfach dann halt bei 4,3 - 4,4 ghz lassen,dann hast du unter 80 Grad.Wenn ich den mal durch das Tauschen von meinem Kumpel haben werde,dann schaue ich mal was so alles mit dem Luftkühler geht,wird interessant werden.
Und auch gespannt wie sich das Beta Bios auf der x470 sich so machen wird.Das wird also alles sehr interessant werden.
 

Stormbreak

Neuling
Mitglied seit
23.11.2020
Beiträge
1
Solche News lassen das Herz gleich höher schlagen. AMD hat gut vorgelegt. Bald schicke ich meinen 8400 in rente :)
 

Havellaender

Semiprofi
Mitglied seit
20.06.2016
Beiträge
295
Ort
Potsdam
Hier mal 2 Anhänge mit Temperaturen meines 5800x im Idle und nach 3 x CB20 Durchlauf. Ich benutze eine Arctic Liquid Freezer II 240. Alle CPU-Einstellungen laufen stock.

Idle kurz nach Windows-Start
IDLE.jpg


3 x CB20 Durchlauf
CB20_3x.jpg


Ich kann damit sehr gut leben. Im CB20 werden im MC 6140 Punkte erreicht, im SC 618 Punkte.
 

Romsky

Urgestein
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
11.212
Habe inzwischen auch die Möglichkeit gehabt einen 5950x bei einem Freund zu testen. Ich will finde diese CPU bzw. das Paket nicht mehr so toll wie erhofft. Der Prozessor wird sehr heiß (Stock und mit 360er AIO). Und dann bei moderaten 4,4 GHz AllCore geht die CPU auf knapp 90°C. Wobei dann die Lüfter der AIO bereits auf max laufen und dementsprechend laut sind. Selbst mein 3990x (ebenfalls 360er AIO) bleibt mind 20°C kühler und das bei 3,7 GHz AllCore (Lüfter der AIO kaum wahrnehmbar). Gerade die Temps finde ich machen den "Spaß" daran kaputt. Ich kann den Hype um ZEN3 derzeit, zumindest beim 5950x, nicht nachvollziehen. Abseits vom Gaming ist die Leistung finde ich auch nicht so toll... zumindest sobald alle Kerne genutzt werden.
 

Latiose

Experte
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
1.591
@Romsky

Schon mal versucht nur auf 4,1 ghz anstatt 4,4 ghz zu gehen und dann auch noch die Spannung herabzusetzten.Dann sinken die temps ,der Takt spielt ja eben auch eine große Rolle.Je höher der ist,desto heißer wird die CPU.Und bei 4,1 ghz wird der Ryzen 5950x auch keine 90 Grad warm sondern weit unter 80 Grad landen.Da ist sie dann auch besser angesiedelt.Und ich kann da dann mit ner Luftkühlung auch gut dann mithalten.Wie man sieht ,scheint dies wohl der sweetput zu sein.Der Takt wirkt unverhältnismäßig hoch gegenüber der Tempsteigerung und wohl auch beim Stromverbrauch.Ich werde diese CPU wohl nie mit 4,4 ghz betreiben wollen.Mir reichen da schon die 4,1 ghz.Ist ja dann eh noch immer schneller als ein 3950x mit 4,3 ghz.Und bald wird diese dann in meinem Pc auch drinnen sein.Ich werde also ein sehr moderaten Takt betreiben,der wohl auch wirklich jede CPU von der Serie her packen könnte.
 

Romsky

Urgestein
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
11.212
Mich wundert nur dass ein 3990X welcher weitaus mehr Leistung aufnimmt viel viel kühler bleibt. (Max 72 grad)
 

Latiose

Experte
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
1.591
@Romsky
ja das liegt an dem Takt.Der wird nur mit 3,7 ghz gefahren.Würdest du da den 5950x ebenso mit nur 3,7 ghz laufen lassen,dann wäre der auch um einiges Kühler.Und ich kann dir sagen warum der Kühler ist als der 5950x.Je Größer die CPU ,also je mehr Fläche vorhanden ist,desto besser und gleichmäßiger kann die Temperatur abgeführt werden.Und da es ja beim 3990x mehr Chiplets gibt,ist somit auch logischerweise auch die Temperatur besser.
Also wenn es danach geht,sind mehr davon wohl besser.Darum ist ja auch der 3950x in der hinsicht besser,weil dieser ja 4 anstatt wie beim 5950x bei nur 2 chiplets.Es gibt somit immer vor und nachteile.Ich kann diese Nachteil neben dem einen vorteil das die Grundleistung gestiegen ist auch mit weniger Takt ummünzen.Dadurch wird die CPU nicht wirklich heißer,hat jedoch dann auch mehr Grundleistung.Ist somit dann am ende ein Gewinn für mich.
 

Kullberg

Computer Schach Freak
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
4.426
Mich wundert nur dass ein 3990X welcher weitaus mehr Leistung aufnimmt viel viel kühler bleibt. (Max 72 grad)
Beim 3990X wird die Leistung auf 8 computing Dies verteilt - da ist völlig klar, dass der Wärmeübergang besser ist.
 

Latiose

Experte
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
1.591
genau meine rede,du sagst genau das @Kullberg ,was auch ich damit meinte.Da sehen wir beide das haargenau so.Das ist halt auch das Problem,wenn CHipfläche immer kleiner wird,dann macht sich der CPU Takt sehr viel besser bemerkbar in form von den Temperaturen und so als bei der Leistung an sich.Das wird in Zukunft noch interessant werden,wenn die CPUs immer weiter shrinken.Welcher Takt wohl am ende noch überrig bleibt.Ob dann langfristig noch 4 ghz gefahren werden kann,ohne das man ne Kernschmelze zu befürchten muss.
Ich stelle mir diese CPUs bei fake 3nm oder fake 2 nm am besten vor.Ob da noch die 4,4 ghz an Takt geht oder dann die CPU sich mit weit über 100 Grad dann verabschiedet,das müsst man halt ausprobieren.Ich gehe mal davon aus,das sogar schon 4 ghz grenzwertig dann sind.Bis dahin werden denke ich mal alle CPU Hersteller und so,mehr IPC Steigerung erreicht haben um das defiziet von weniger CPU Takt ausgeglichen zu haben.Dann ist es auch nicht mehr so schlimm ,das man dann über 4 ghz nicht mehr gehen kann.

Bin gespannt was da Intel machen wird.Werden die mit ihrerer 7 oder gar 5nm die 5 ghz langfristig schaffen.Die werden auch mit dem Maximalen Takt herunter gehen müssen,damit sie die CPU vor dem Hitzetod zu bewaren,
 

Romsky

Urgestein
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
11.212
So kann man das aber auch nicht sehen die CCX / chiplets sind identisch aufgebaut. Sprich, gleich viele Anzahl von Kernen pro ccx. Da der 3990X 4x so viel Kerne hat muss ungefähr die gleiche Wärme bei gleicher Fläche abgeführt werden. Von daher ist es nicht nachvollziehbar warum der 5950 X so heiß wird auch bei moderaten Taktraten
 

Kullberg

Computer Schach Freak
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
4.426
Beim 3990X verteilen sich 280W auf 8 Dies (wenn man den IO-Die außen vor lässt), also 35W pro Die, beim 5950X verteilen sich 105W auf 2 Dies, also 52,5 W pro Die. Dazu hält der Threadripper die Grenze von 280W normalerweise ein, der 5950X wird meistens mit mehr als 105 W betrieben.
 

Romsky

Urgestein
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
11.212
Trotzdem stimmt da irgendwas nicht beim 5950 X. Denn selbst wenn ich den Threadripper auf über 500 W Prügel habe ich weniger mit der Temperatur zu kämpfen als mit dem 5950 X. Die thermale Entwicklung beim Ryzen Zen3 ist echt problematisch
 

Latiose

Experte
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
1.591
vielleicht ist die dichte der CPU so hoch,das es dazu dann einen wärmestau gibt.In dem fall würde die Temperatur sich aufstauen.Also ist somit durchaus möglich.Das erklärt auch warum sie dann so heißt wird.
 

Romsky

Urgestein
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
11.212
Die Packdichte ist bei beiden Prozessoren identisch. Kommen ungefähr gleich viele Transistoren zum Einsatz (pro Core)

ich vermute der Sweet Spot bei dem 5950X liegt irgendwo bei 3,8 GHz. Dann hat man allerdings relativ wenig Vorteile gegenüber der lastgen

Meine Vermutung liegt darin das der IO Part, der noch in einer viel größeren Strukturbreite hergestellt wird und jetzt mit viel hören Takt betrieben wird, der Hauptgrund für die Hitzeentwicklung ist
 

Latiose

Experte
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
1.591
Ah ok,der sweetput ist also bei dem Takt.Merkwürdig das es beim 3950x ja so nicht ist.Und das obwohl ich nur mit Luftkühlung den betreibe.Hoffe das der 5950x bei nur 4,1 ghz auch bei den Temperaturen erreicht oder heißer wird.Hoffe das die Temperaturen dennoch noch in Ordnung ist.
Bei 4,1 ghz Takt beim 5950x ist dieser um 10 % schneller als ein 3950x mit 4,3 ghz.Hoffe das dann noch immer vorteile haben wird.
 
Oben Unten