Aktuelles

[Projekt] DAN C4-SFX - old

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

NeronMk

Enthusiast
Mitglied seit
22.04.2007
Beiträge
3.461
Wenn die Platte zur Radaitorbefestigung weiter nach unten versetzbar ist, sollte eine DDC und ein AGB im Gehäuse kein Problem darstellen. Denke, dass das eine Lösung wäre.


Eine Wasserkühlung ohne Ausgleichsbehälter nicht empfehlenswert. Wie Kurry bereits sagte, wird das Entlüftungen und Befüllen sehr schwierig, wenn nicht sogar unmöglich. Zudem wird bei dem Verlust von Kühlflüssigkeit ein Beifüllen ebenfalls erschwert.
Zudem kann man auch immer noch auf den Aqualis MICRO zurückgreifen für eine DDC.

Wenn man von dem fall ausgeht, dass die Midplate nach unten versetzt ist, sollte für eine DDC und einem kleinen AGB vor der CPU noch genügend Platz sein. Dann könnte man den AGB sogar direkt an die Schnellkupplung anschließen, bei seitlicher einbauweise.
Eine DDC sollte da mit Entkopplung, quer eingebaut, noch genügend Spielraum haben um einen kleinen AGB vor die CPU zu setzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

JtotheK

Enthusiast
Mitglied seit
28.11.2007
Beiträge
16.773
Ort
NRW
Hier stand driss.
 

VJoe2max

Romanschreiber
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
4.500
Ort
Oberbayern
Frage in die Runde: Würde es nicht mehr Sinn machen wenn die Shots ganz unten sind? Wer externe Wakü nutzt wird eh den unteren Raum für die Pumpe nutzen oder?
Wäre imho auf jeden Fall sinnvoller als die mittige Positionierung zwischen Graka und Board.

Der Raum unter der Midplate kann auf jeden Fall für die Pumpe genutzt werden und mit einer etwas umgestalten Midplate könnte man sogar einen AB unterbringen (z.B. ein Watercool DDC-Tank mit Membranentkopplung auf der Einspannebene des AB auf Höhe der Midplate). Selbst ein Röhren-AB in waagerechter Lage sollte ohne große Umstände möglich, wenn man ein wenig klassisches Casemodding betreibt.
 

FightingFalcon

Enthusiast
Mitglied seit
21.01.2003
Beiträge
1.994
Ort
Hüttlingen
Bei quasi allen Fullcover Kühlern für die Grafikkarten wären die Anschlüsse in deinem Gehäuse "unten", von daher wäre es mMn ideal wenn auch die Öffnungen für die QD3 unten sind.

Zwischen MB und Graka macht rein Verschlauchungstechnisch keinen wirklichen Sinn.
 

duke00

Neuling
Mitglied seit
22.02.2017
Beiträge
66
Frage in die Runde: Würde es nicht mehr Sinn machen wenn die Shots ganz unten sind? Wer externe Wakü nutzt wird eh den unteren Raum für die Pumpe nutzen oder?

Ich würde den unteren Raum trotzdem für einen Radiator nutzen, denn wenn man den Rechner z.B. mal mit zu ner Lan oder zu Freunden nehmen will, kann der für kurzen Zeitraum auch mit einem 240ziger Radi gekühlt werden. Jedoch zuhause könnte man einen zusätzlichen Radiator anklemmen, der die Kühlleistung dann deutlich verbessert. AGB würde ich dann ebenfalls in den externen Kreislauf mit verbauen, sodass das Be- und Nachfüllen erleichtert wird. Als Pumpe würde ich eine DDC entweder unterhalb des Netzteils auf der 2,5"HDD Halterung montieren oder über eine Apogee Drive II. Beim Apogee Drive II würde genügend Platz im Case für eine Steuerung bleiben.

Alternative Idee um mehr Platz für Custom Wasserkühlungen im Case zu bekommen, wäre wenn eine Alternative RiserCard als zusätzliche Option angeboten wird, die dann nur den äußeren PCIe Slot nutzen, sodass Single Slot GPU (mit Wasserkühler ja möglich) verbaut werden können. dadurch gewinnt man ca 20mm zwischen Mainboard und GPU sowie zwischen GPU und PSU.
Man darf ja nicht vergessen das auch noch irgendwo die Pipes bzw. die Schläuche hin müssen ^^
 

v3nom

Enthusiast
Mitglied seit
05.10.2004
Beiträge
5.421
Ort
Karlsruhe
Ich würde den unteren Raum trotzdem für einen Radiator nutzen, denn wenn man den Rechner z.B. mal mit zu ner Lan oder zu Freunden nehmen will, kann der für kurzen Zeitraum auch mit einem 240ziger Radi gekühlt werden. Jedoch zuhause könnte man einen zusätzlichen Radiator anklemmen, der die Kühlleistung dann deutlich verbessert. AGB würde ich dann ebenfalls in den externen Kreislauf mit verbauen, sodass das Be- und Nachfüllen erleichtert wird

Auf ner LAN dann ohne AGB?

Alternative Idee um mehr Platz für Custom Wasserkühlungen im Case zu bekommen, wäre wenn eine Alternative RiserCard als zusätzliche Option angeboten wird, die dann nur den äußeren PCIe Slot nutzen, sodass Single Slot GPU (mit Wasserkühler ja möglich) verbaut werden können. dadurch gewinnt man ca 20mm zwischen Mainboard und GPU sowie zwischen GPU und PSU.
Man darf ja nicht vergessen das auch noch irgendwo die Pipes bzw. die Schläuche hin müssen ^^

Die Idee ist gut, aber es wird genug Karten geben die trotzdem noch einen DVI-Anschluss haben und 2 Slots brauchen. Wäre also max. optional ne Lösung und nicht für die breite Masse mit Custom.

Wäre ein BitsPower Water Tank Hexagon evtl. klein genug als AGB?
 

bigdaniel

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
28.07.2005
Beiträge
3.898
Der BitsPower Water Tank ist nicht gerade klein ;)

Ich bin noch der Meinung das ein T-Stück als AGB reicht. Zwei Enden sind im Kreislauf und an das andere Ende wir ein transparenter Schlauch angebracht. Am Ende kommt ein Verschluss dran. Diesen Schlauch kann man dann leicht zwischen Netzteil und GPU legen, so dass dieser an der Oberseite des Gehäuses endet. Als Pumpe eignet sich die Laing DDC1 diese passt unter die Grafikkarte.
 

JtotheK

Enthusiast
Mitglied seit
28.11.2007
Beiträge
16.773
Ort
NRW
Das ist aber nichts halbes und nichts ganzes und passt, wie ich finde, null zu deinem Anspruch.
 

Kurry

Experte
Mitglied seit
29.03.2011
Beiträge
6.699
Ort
NRW
Ein custom AGB für das Case hätte auf jeden Fall etwas! So ne Art dickes Slight als AGB, wie Martma das ins TJ07 Top gebaut hat, darunter direkt die Pumpe = :love:
 

NeronMk

Enthusiast
Mitglied seit
22.04.2007
Beiträge
3.461
Ein custom AGB für das Case hätte auf jeden Fall etwas! So ne Art dickes Slight als AGB, wie Martma das ins TJ07 Top gebaut hat, darunter direkt die Pumpe = :love:

Ich vermute aber mal, dass das noch nichtmal nötig ist. Ein Röhren AGB + DDC sollte da genau so passen ohne großen Aufwand, wenn man die Midplate versetzt und die Anschlüsse zur Seite packt. ^^

ABER die Idee ist echt nicht schlecht!
 

bigdaniel

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
28.07.2005
Beiträge
3.898
Meine Entscheidung beim Namen ist wohl auf C4-SFX gefallen, denn damit bleibe ich meinem Namensschema treu.
 

FightingFalcon

Enthusiast
Mitglied seit
21.01.2003
Beiträge
1.994
Ort
Hüttlingen

NeronMk

Enthusiast
Mitglied seit
22.04.2007
Beiträge
3.461
Gibt es von dir einen angestrebten Termin/Zeitraum zum "Verkaufsstart"?


Gesendet von iPad mit Tapatalk
 

JtotheK

Enthusiast
Mitglied seit
28.11.2007
Beiträge
16.773
Ort
NRW
To-Do-List:

- Thread-Titel anpassen :shot:
 

Letitia

Neuling
Mitglied seit
17.02.2017
Beiträge
13
Hallo,

Ich bin von Midi Towern immer kleiner geworden und dann beim NCase M1 gelandet. Ich bin absolut fasziniert, wie viel Power man in so kleine Kisten stecken kann: je kleiner, desto besser.

Aber: je kleiner das Case, desto mehr Kompromisse muss man eingehen.

Da ich mir nur dieses Hobby mit meinen fast 50 leiste, stecke ich dann auch ordentlich Geld rein (wenns nach mir geht: noch viel mehr; wenns nach meiner Frau geht…nix mehr…ich suche noch nach einem Kompromiss:haha:)

Vorab mal meine Specs:
ASRock X99E-ITX/ac, I7 6900 K, Noctua NH-U9S, 32 GB 3200 Corsair Ram, Samsung SM 961 265Gb, Corsair SF 600W, MSI GTX1070 Armor OC (vorher Asus GTX 970 Mini OC).

Schlussendlich habe ich mich von meinem NCase getrennt, da ich die CPU Kühlung und die Begrenzung der GPUs in der Breite nicht gut fand. Die GTX 970 passte gut, aber die MSI war zu groß.

Das Dan A4 SFX fand ich hingegen wieder zu klein. Der Platz für die GPU ist klasse, aber mit den kleinen Kühlern sind meiner Ansicht nach max. 65 Watt CPUs drin. Außerdem sitzt meine Frau/Tochter auch oft am Rechner, und da ist eine Front Audiobuchse Pflicht.

Somit habe ich zurzeit das Lian Li PC Q10. Optisch sehr schön. Es passen auch große CPU Kühler (Bsp. Noctua NH-U12S, passt leider bei NILM nicht) und breite Grafikkarten wie die jetzige MSI GTX 1070.
Die Temps sind sehr gut, beim Gaming (FC4, alles Ultra, WQHD Auflösung mit Dell Schirm): GPU @ stock: höchster Kern 61 Grad, GPU 60 Grad. CPU Lüfter Bios: max. 60%, GPU Lüfter @ stock. Und das bei einer geringen Lautstärke: im Idle GPUaus, CPU Lüfter 30%: für mich nur sehr schwer hörbar (Ohr am Gehäuse). Beim Gaming leichtes Rauschen…

Aber: jetzt mit diesem Gehäuse…:love: Da juckt es mich in den Fingern, das ist für mich so die eierlegende Wollmilchsau: sehr klein (deutlich kleiner als das Q10), große GPUs möglich und dann noch eine 240 Radi…für kühle CPUs… und das schön leise…

@ Dan: Ich persönlich bin voll bei dem ursprünglichen Konzept mit der AIO. Ich habe bereits mehrere für Bekannte verbaut und muss sagen, die sind wirklich nicht schlecht. Gerade die CM Masterliquid 240 und vor allem die FD Ceslius 24 lassen sich via Board wunderbar herunter regeln und sind sehr leise: aus einem ungedämmten Define Mini C und LL PC Q37 fast nicht heraus zu hören…und wer es edel will schnallt halt bei der FD Celsius einen Kupfer Radi auf…

Wird es das Gehäuse auch wieder über den Handel geben (meine Caseking, in ausreichender Stückzahl oder muss man dann wieder warten auf eine Run wie bei NCase)?

Für eine Custom WK: so wie ich das sehe, passt der AC Eisbär Solo nicht (zu hoch)?

Vielleicht passt eine separate Alphacool DC LT mit Plexi Aufsatz und daneben ein Ausgleichsbehälter? Der AGB ist 56 mm hoch: passt dieser in den Zwischenraum Festplatte – Netzteil? Kannst Du ggf. Maße angeben?

Wenn Du das Case auf die Seite stellst: wie wäre es, wie bei NCase eine Tabelle anzulegen, was alles passt an CPU Kühler, GPUs …

Und: sind die Gehäusefüße geklebte Gummiteile? Und was meinst Du mit einem „qualitativ hochwertigem Taster“? Hört sich an wie eine Baubeschreibung für ein Fertighaus…:)

Bei den Außenteilen hängst Du Ncase um 1mm ab…

So, und nun: will haben das Teil… sofort…:love:

Gruß
 

bigdaniel

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
28.07.2005
Beiträge
3.898
Die Lüfter Frage!

Ich bin am überlegen eine spezial Version des das Gehäuse mit zwei vorinstallierten 120x120x25mm Lüftern anzubieten.
Es wird dann ein Version mit vorinstallierten Lüftern geben und eine ohne.
Welche Anforderungen stellt ihr an einen Lüfter (Drehzahl, Luftdruck, Lager etc.) oder habt ihr einen Favoriten am Markt?



@Letitia:
Die Eisbär Solo ist zu hoch, aber wenn Alphacool verbaut wird könnt man die GPU mit der Alphacool Eisbär kühlen. Dann würde die Pumpe auf der GPU liegen. Beim AGB wird es schwierig. Vielleicht müsste man diese außen an der Rückseite befestigen oder man verzichtet darauf. Zwischen Netzteil und Bodenplatte passen wenn ein SFX Netzteil verbaut werden 58mm. (Achtung es kann wegen den Kabeln nicht die gesamte Zone verwendet werden). Das mit der Kompatibilitätsliste ist super werde ich machen. Die Füße sind wie beim A4-SFXv2 aus Gummi mit einem Metallkern und sind daher verschraubt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tzk

Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
14.813
Ort
Koblenz
Bei deinem Gehäuse sollte es definitiv auf die Premiumhersteller hinauslaufen. Damit blieben (für mich) BeQuiet SW3, Noctua und die Eloops übrig. Alles in PWM (4pin). Noctua ist allerdings wegen der Farbe für einige User problematisch, die Eloops klackern bei manchen Usern. Bleiben die SW3 übrig.

Und RGB Lüfter braucht kein Mensch... :d
 
Zuletzt bearbeitet:

Letitia

Neuling
Mitglied seit
17.02.2017
Beiträge
13
@ dan: danke für die Infos. Wie gesagt, ich würde vermutlich eine FD Celsius 24 einbauen.

Wenn der Radiator oben eingebaut wird, ist es dann dort auch offen, bzw. ist dann der Gehäusedeckel unten oder kann dieser dann oben über dem Radiator eingebaut werden?

@ Tzk: sehe ich auch so. Allerdings ist die Lüfterwahl schwierig... Ich hatte schon einige Nocutas (und auch zwei, die nach nicht einmal 6 Monaten angefangen haben herum zu klackern...)

Ich würde über die drei Modelle von Tzk abstimmen lassen, finde auch, dass diese Lüfter die besten sind...(ist aber subjektiv)

Gruß
 

bigdaniel

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
28.07.2005
Beiträge
3.898
@Letitia:
Der Deckel ist dann oben geschlossen, hat aber natürlich Lüftungslöcher ;) Du kannst den Deckel aber auch den anderen Weg herum montieren, dann ist er offen. Je nachdem was dir optisch besser gefällt.
 

Tzk

Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
14.813
Ort
Koblenz
Ich würde über die drei Modelle von Tzk abstimmen lassen, finde auch, dass diese Lüfter die besten sind...(ist aber subjektiv)

Das ist mal ne gute Idee. +1 für die Abstimmung.
Bei Noctua evtl. mit mehreren Modellen, da die ja nicht nur Wurstpropeller im Angebot haben.
 

Letitia

Neuling
Mitglied seit
17.02.2017
Beiträge
13
ggf. gäbe es noch als Alternative, dass das Gehäuse als "Bundleversion" angeboten wird.

Bsp: Bundle 1: Dan C4- SFX Noctua Bundle oder Dan C4- SFX Eloop Bundle.

Ich kann natürlich nicht sagen, ob so etwas für Dich organisatorisch machbar ist... Das würde vermutlich nur gehen, wenn Du die Lüfter selbst beilegst und die Auswahl sich auf wenig Modelle (vielleicht drei) beschränkt...

Das Modell hätte den Charme, dass sich (fast) jeder den persönlichen Lüftertyp aussuchen kann.

Gruß
 

bigdaniel

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
28.07.2005
Beiträge
3.898
Logistisch ist da der Aufwand schon hoch außerdem würde ich die Lüfter gerne von LianLi vormontieren lassen. Dann würde ich die Lüfter auch als Bulk Version ordern (ohne Zubehör) um Kosten einzusparen.
 

AG1M

Experte
Mitglied seit
19.04.2012
Beiträge
4.125
@Dan

Das mit den Lüftern ist Geschmacks- und Erfahrungssache, ich würde auch nur Noctua oder NB eLoops für Radiatoren verwenden (hatte mit Beiden genannten noch nie Qualitätsprobleme in all den Jahren), normal sollte so eine Version des Gehäuses mit vorinstallierten Lüftern für die C4-SFX Interessierten eigentlich nicht so interessant sein, weil jeder so wieso seinen persönlichen Lüfter Favoriten bereits hat (gekauft oder geplant zu kaufen), das Gehäuse zieht ja PC Liebhaber und nicht PC Laien an - würde mir die Mühe an deiner Stelle sparen, das reine Gehäuse ist mMn das wichtigste, der Rest ist komplett individuell mit der Hardwarewahl.

Einziger von dir bereits genannter Punkt der doch sicher Einigen Gefallen könnte - wenn die Kosten bei den Lüftern dann deutlich geringer als die Retail Variante ausfallen würden und dann das Modell was zur Auswahl steht, auch demjenigen zusagt. Eine Umfrage wäre daher wirklich gut. :)
 

Makzter

Neuling
Mitglied seit
29.04.2012
Beiträge
917
Die Lüfter Frage ist schwierig da es keinen Lüfter für alles gibt. Grundlegend wichtig ist erstmal die Qualität des Lagers vor allem anderen. Danach geht es aber schon los PWM oder nicht? Will man mehr Static Pressure für Radiatoren oder ist der Airflow wichtiger wenn er als Gehäuselüfter dienen soll? Ab welcher Drehzahl dann die gewünschten Ziele noch mit dem eigenen Lautstärke Empfinden übereinstimmen ist wieder was ganz anderes :fresse:

Ist zwar eine nette Idee von dir und ggf. auch preislich interessant, aber wohl nicht für alle zufriedenstellend zu lösen und dann ist wieder das mimimi groß weil Fraktion A ihren Lüfter hat und Fraktion B nicht...
 

NeronMk

Enthusiast
Mitglied seit
22.04.2007
Beiträge
3.461
Die Lüfter Frage ist schwierig da es keinen Lüfter für alles gibt. Grundlegend wichtig ist erstmal die Qualität des Lagers vor allem anderen. Danach geht es aber schon los PWM oder nicht? Will man mehr Static Pressure für Radiatoren oder ist der Airflow wichtiger wenn er als Gehäuselüfter dienen soll? Ab welcher Drehzahl dann die gewünschten Ziele noch mit dem eigenen Lautstärke Empfinden übereinstimmen ist wieder was ganz anderes :fresse:

Ist zwar eine nette Idee von dir und ggf. auch preislich interessant, aber wohl nicht für alle zufriedenstellend zu lösen und dann ist wieder das mimimi groß weil Fraktion A ihren Lüfter hat und Fraktion B nicht...

Da muss ich dir wohl zustimmen.

AIO-User nutzen meist, wenn auch teils sehr schlechte Lüfter, die dabei liegen und brauchen damit keinen Lüfter im Gehäuse. Wird auf Custom-Wasserkühlung umgebaut, wird durch die Verwendung der Lüfterplätze keine Lüfter verwendet werden können. Somit benötigen Beide schonmal keine Lüfter.

Ich habe in den meisten sowieso die Lüfter, die mit dem Gehäuse versendet werden, ausgetauscht und Eigene eingebaut. Für Radiatoren oder Luft-Kühlung werden dann auch wiederum andere Lüfter benutzt.

Ich würde die Version OHNE Lüfter ordern.

Die Version mit Lüftern macht für mich nur Sinn, wenn ich die Hardware rein über Luft kühlen möchte. Ich denke aber, dass das kein Sinn bei dem Gehäuse macht. ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

bigdaniel

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
28.07.2005
Beiträge
3.898
Tut mir leid ich bin nicht deiner Meinung. Außerdem glaub ich nicht das du das Kühlprinzip verstanden hast. Wenn ich das Case z.B. mit Noctua NF-F12 PWM im Bundle in einem Farbschema meiner Wahl (sofern ich die MOQ erreiche) anbiete glaub ich kaum das sehr viele unglücklich wären.

Wer sagt denn das AIO User kein Geld für Lüfter investieren. Niemand ist gezwungen die beigelegten Lüfter einer AIO zu verwenden.

Wer eine Custom Wakü verwendet kann einen 30mm dicken 240er Radi verbauen und 2x 120mm Lüfter mit einer Dicke von 25mm. Also können die beigelegten Lüfter sehr wohl verwendet werden!

Ich verstehe auch nicht wieso du glaubst, dass eine reine Lüfterkühlung keinen Sinn macht. Mein Gefühl sagt mir, dass das System bessere Werte ermöglicht als das A4-SFX.

Dennoch kann ich die Gründe verstehen warum viele gegen eine Version mit beigelegten Lüftern sind. Man wird es nie allen recht machen können. Daher wird es schwierig den richten Lüfter für das Case zu finden. Selbst wenn der richtige Lüfter gefunden wurde heißt es noch lange nicht, dass der Hersteller dann auch mit mir zusammenarbeiten möchte.
 
Zuletzt bearbeitet:

VJoe2max

Romanschreiber
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
4.500
Ort
Oberbayern
Plädiere auch dafür keine Lüfter mit anzubieten. Wenn 25mm dicke 120er montiert werden können, hat man so eine große Auswahl, dass es selbst mit objektiv gesehen sehr guten Lüftern sehr schwierig werden dürfte, die Bedürfnisse der Nutzer optimal zu treffen. Das gilt imho gerade für AIOs, denn da kann/muss man bei den Lüftern meist Kompromisse machen, wenn die Lamellenabstände der AIO-Radis einem Flusensieb ähneln.
Die Zeit ist imho besser in der Verfeinerung der Konstruktion angelegt (sinnvolle Position für Schnellkupplungs-Ausgänge, alternative Midplates - vllt. sogar eine Roh-Midplate für Bastler etc.).

Das mit den Nocuta Lüftern in deinem Farbscheme wäre imho auf jeden Fall eine Überlegung wert. Eine farblich ansprechende DAN-Sonderserie mit Noctua zu organisieren wie es sie mal von LTT gab würde ich aber eher als allgemeine Werbemaßnahme während der Zeit sehen, in der auf die Fertigung des C4-SFX gewartet wird - also eher unabhängig vom Gehäuse. Wäre auf jeden Fall ein Weg deine Projekte noch prominenter zu machen. Farblich ansprechende Noctua-Lüfter gehen immer weg wie die warmen Semmeln und bringen den Initiator in aller Munde - zumindest wenn es um Modelle abseits der Industrial-Serie geht.

Edit: Die Möglichkeiten zur Luftkühlung sind hier halt ähnlich eingeschränkt wir beim A4-SFX - zumindest mit dedizierter Graka. Noch dazu saugt hier ein flacher Topblower, welchen Modells auch immer, stets an der Graka-Rückseite vorgewärmte Luft an oder er befächert diese mit vorgewärmter Luft von der CPU. Noch dazu behindert die Risercard den Luftstrom nach oben. Irgendwie alles suboptimal für Luftkühlung - auch wenn´s sicher möglich ist. Dafür ist das Konzept umso attraktiver für Wasserkühlung (meinetwegen sogar für AIOs), denn genau für solche Fälle ist eine Wakü voll in ihrer Domäne - die Wärme unabhängig vom Entstehungsort, und sogar wenn wenig Platz vorhanden ist, elegant mitvergleichsweise großer Kühlfläche entsorgen ist schließlich die Wakü-Devise.
 
Zuletzt bearbeitet:

kingmarci

Semiprofi
Mitglied seit
19.01.2017
Beiträge
1.462
Hallo Daniel, du hast im Bild ja auch die ASUS 980ti... Glaube ich ^^ Die Karte hängt ja quasi im Riser und wird nur durch die 2 Schrauben außen gehalten... Kann es sein das die Karte hinten aus dem Riser rutschen kann oder diesen sogar mit runter zieht? Ich selber hab derzeit eine 1080ti FTW3 im DAN A4-SFX und die hat schon gut Gewicht.
 

bigdaniel

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
28.07.2005
Beiträge
3.898
Der PCI-E Sockel am Riser hat wie viele Motherboards PCI-E Sockel eine Arretierung am Riser. Somit kann die Karte schonmal nicht aus dem Riser rutschen. Außerdem ist der Hard-Riser an der oberen Strebe am Gehäuse verschraubt. Ich werde dies natürlich testen aber da dieses System auch bei einem Barebone von MSI bestens funktioniert, denn dieses wird sogar mit vorinstallierter Grafikkarte verschickt, mach ich mir keine Sorgen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten