Can it run Crysis? GPU-Benchmarks für Crysis Remastered

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
112.520
crysis.jpg
Ab morgen ist es soweit – das lang erwartete Crysis Remastered wird für die Konsolen und den PC erscheinen. Wir haben eine Preview-Version erhalten und zwischen den Tests der neuen GeForce-RTX-30-Karten auch ein paar Benchmarks mit der neuesten Hardware gemacht. Daher wurde dies auch nicht zu einem ausführlichen Technik-Check, sondern soll eher dem Mythos "Can it run Crysis" auf seine Gültigkeit hin überprüfen.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wow zurück zu den 30er FPS Bereich so wie damals. :d
 
Danke für den kurzen Einblick.
Das wäre eines der ersten Spiele die Raytracing agnostisch ist (nvidia rtx, dx12, vulkan) und interessant wie sich hier im Vergleich rdna2 machen wird.

Ich glaube ich bin blind. Ich sehe kein Unterschied zwischen "Niedrig" und "Can it run Crysis". :cry:
Ich beim ersten Gucken auch nicht; weil stark komprimiert und die Bilder in der Galerie einfach nur stark hochskaliert sind.
Niedrig
Can it run Crysis?
Ich sehe da nichts weltbewegendes was utner 4k uhd ganze 400 - 450 % weniger Bildrate rechtfertig. Doppelt, ja, vllt. :hust:
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Dennoch Hut ab an die Entwickler. Bleibt ein ordentliches Remaster.
Genau wie schon Crysis, ist geforderte Leistung zu grafishe Qualität nicht verhältnismäßig.
Genau wie schon damals Crysis, skaliert es halt ziemlich schlecht mit höheren Auflösungen.
 
Wo geht denn die Leistung da bloß hin :eek:

In die Texturen jedenfalls nicht...
 
Hmm, auf den Bildern sieht es nicht so großartig aus in der Relation zum Hardware-Hunger. Selbst die kommende RTX 3090 wird mit den höchsten Einstellungen und 4K für kein einigermaßen flüssiges Spielerlebnis sorgen können.

Vergiss das Game... damals schon schlecht programmiert und heute wieder...
So schaut's aus...
 
Danke für den kurzen Einblick.
Das wäre eines der ersten Spiele die Raytracing agnostisch ist (nvidia rtx, dx12, vulkan) und interessant wie sich hier im Vergleich rdna2 machen wird.
Ja, weils software ray tracing ist. Es ist ne coole skalierbare lösung, aber software rt ist so gesehen ein alter hut.
 
Lach so ein Blödsinn, da ist doch schlechte Programmierung fast schon als Absicht zu unterstellen, damit die FPS extra niedrig bleiben. Völlig gaga (n)

Can it run Crysis? Who fucking cares!
 
2020 und das Remake kann nichtmal mit nem Quadcore umgehn. Einfach nur schlecht.
 
Lederjacke sagt 10 GB VRAM reichen.
Computer sagt nein!

 
:fresse2: so lol einfach....
 
Nice 30 FPS RTX , Verbuggt :fresse2:
 
@Powl
Jop. Ist somit klar: Das Spiel sollte man (vor allem um fair zu bleiben, den Entwickler zu liebe) jetzt besser nicht testen, sondern warten bis die Vulkan und nvidias rtx Umsetzung folgt.
Denn aus dem Video des pcgames Redakteurs gibt es mit RT ganze 100 % weniger Bildrate, für ... minimalste Unterschiede.

Ohne RT
ohneRT - Kopie.jpg

Mit RT
mitRT - Kopie.jpg
 
Mir hat gestern keiner im Livechat geantwortet ob überhaupt ein Vulkan Renderer kommt. Gibt es anderweitig infos darüber?
 
Lederjacke sagt 10 GB VRAM reichen.
Computer sagt nein!

Ich weiß schon wieso mir die 10GB Krücke nich in den Rechner kommt, das is zwar nur wieder ein Einzelfall, aber nach Release der neuen Konsolen und der dann folgenden Spiele kann man sich an das Bild gewöhnen.
 
Was für ein Müll an Software. Hätte sich Crytek/Saber mehr Mühe gegeben, würde das deutlich besser laufen. Aber hauptsache der Saftladen kommt nochmal ans schnelle Geld, damit sie andere Firmen dann wieder verklagen können.
 
Ich weiß schon wieso mir die 10GB Krücke nich in den Rechner kommt, das is zwar nur wieder ein Einzelfall, aber nach Release der neuen Konsolen und der dann folgenden Spiele kann man sich an das Bild gewöhnen.

Ich kapier nicht wie Leute auf diese Blödsinnsidee kommen. Die neuen Konsolen haben 16 GB RAM. Nicht VRAM. RAM + VRAM, bzw. shared. Wenn da Spiele entwickelt werden die 15 GB VRAM brauchen, dann bleiben noch 1 GB RAM für den Rest übrig. Ich halt das für eher... unwahrscheinlich.

Die PCs haben ja dann 10 GB VRAM (mit ner 3080) + was auch immer an RAM im System ist, also +16/+32.
 
Ich kapier nicht wie Leute auf diese Blödsinnsidee kommen. Die neuen Konsolen haben 16 GB RAM. Nicht VRAM. RAM + VRAM, bzw. shared. Wenn da Spiele entwickelt werden die 15 GB VRAM brauchen, dann bleiben noch 1 GB RAM für den Rest übrig. Ich halt das für eher... unwahrscheinlich.

Die PCs haben ja dann 10 GB VRAM (mit ner 3080) + was auch immer an RAM im System ist, also +16/+32.
Es geht darum dass das dynamisch passiert.
Wenn eine szene viel gpu ram braucht aber kaum cpu ram, kannst du etwas freiraum schaffen.

4gb gpu ram bleiben für immer 4bg. Bei der neuen konsole kann es durchaus sein dass Szene A 8gb ram und 7gb vram brauhcht, stene B nur 3gb ram dafür aber 11gb vram. Man ist deutlich flexibler und kann beim entwickeln etwas tricksen.

Und darum geht es.
 
  • Danke
Reaktionen: Tzk
Hier trifft wieder folgender Satz zu.

Hohe Ansprüche, aber garnicht mal so schön
 


Das ganze ist ja auch Verständlich. Wenn ich 1:1 den gleichen Content nehme, dann sieht es natürlich auch nicht anders aus, aber die RT performance ist gelinde gesagt: kacke.
Der Punkt an Raytracing ist ja nicht das alles sofort super hübsch und mega realistisch ist, sondern das ab einem bestimmten Schnittpunkt, es mehr sinn macht auf Raytracing zusetzen, weil Rasterizierung nichtmehr die Performance bietet.

27-630.4152485585.jpg

(Quelle: https://www.computerbase.de/2007-01/bericht-raytracing-in-spielen/3/)

Durch Raytracing wird im Gamedevelopment auch einiges einfacher, man muss wesentlich weniger "faken" um bestimmte Effekte hinzubekommen (zB LoD, Reflektionen, VIS Portale bei Kameras, Caustic)

Ob nun Crysis Remastert im "Can it Run Crysis" voll auf RT läuft oder einfach kacke programmiert ist, dass ist natürlich was anderes.

// Nachtrag:
Eine Besonderheit stellen die Raytracing-Effekte dar, die nicht Microsofts DirectX-12-Schnittstelle bzw. DXR ansprechen, sondern Crytek verwendete eine API-agnostische Umsetzung, die theoretisch auf jeder GPU funktioniert.

Das macht übrigens die ganze Sache etwas sinnlos, wenn ich schon auf RT setze muss man es nicht noch beschneiden in der performance.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Tzk
Sehr schon ... 30 fps, nicht spielbar und man hängt im CPU-Limit.
Warum soll ich mir also das Remastered holen, wenn ich auch das originale mit Mods spielen kann?
Schöne schlampige Portierung! ... was soll da bitteschon 10 GB VRam belegen, dass man ebenso Ruckler aufgrund eines überladenen VRams bekommt?
 
 
Ein Remastered nach dem niemand geschriehen hat, komplette Zeitverschwendung meiner Meinung nach.

Optisch sieht man kaum nen Unterschied zwischen niedrigster und höchster Stufe, nur in der Performance.
 
Also optisch finde ich das jetzt 08/15, dass was man im Launch Trailer sieht. Da sehen die Tech Trailer noch um Welten besser aus, z.B. der Wald.
 
Ein Remastered nach dem niemand geschriehen hat

So nicht ganz richtig, Nur haben alle was anderes erwartet.

Ich denke aber die Community wird es richten. Editor soll ja später kommen
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh