Aktuelles
  • Hallo Gast!
    Wir haben wieder unsere jĂ€hrliche Umfrage zu dem IT-Kaufverhalten und den Meinungen unserer Leser zu aktuellen Trends. Als Gewinn wird dieses Mal unter allen Teilnehmern ein MSI MEG Aegis TI5 im Wert von 4.000 Euro verlost. Über eine Teilnahme wĂŒrden wir uns sehr freuen!

[News] AsRock bringt DeskMini X300

CrazyCookie

Experte
Mitglied seit
24.03.2012
BeitrÀge
862
Ort
/home/crazycookie
Das ist aber sehr wenig! đŸ€© Was bedeutet headless genau? Einfach keinen Monitor angeschlossen oder hast du die Grafik irgendwie deaktiviert?

Das brennenstuhl PM231E sagt, mein A300 verbrutzelt um die 42 Watt im Idle! (2400G, 2x 4GB RAM, 256GB M.2 SSD, 1TB HDD 7.200 rpm, NH-L9a)
42 Watt idle ist aber schon extrem viel, mein altes Deskmini A300 mit 2200G hatte damals ~10 Watt(mit nur einer SSD) im Idle gezogen. Mit weniger SoC Voltage und RAM auf 1,2V mit Jedec Profil waren damals auch so knapp unter 7 Watt möglich. Renoir im X300 Deskmini ist da noch etwas effizienter und ich kann die Werte von Trambahner betÀtigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Trambahner

Experte
Mitglied seit
14.08.2014
BeitrÀge
2.072
Ort
Serverraum
Ubuntu 20.10 live (GerÀt vergleichbar dem vorgenannten Zustand unter W10/Server2019); ~ 7,5W Idle (energycheck 3000).
20.04 war eher bei 13W.

(Bios nun auf 1.46G statt P1.40)
 

oNyX`

Enthusiast
Mitglied seit
21.06.2006
BeitrÀge
1.938
Du koenntest noch powertop testen, bringt evtl. noch das ein oder andere Watt.

sudo apt install powertop
sudo powertop --auto-tune

Ist nicht persistent so.
 

Trambahner

Experte
Mitglied seit
14.08.2014
BeitrÀge
2.072
Ort
Serverraum
Proxmox 6.3.2: 10,5-11W , rpool als zpool (energycheck 3000) (nach Powertop --auto-tune) . nachdem alle Updates gezogen wurden. 13,5-14W mit 2x USB Nic (Startech Asix)
Beim Installer musste man dazu die xorg.conf editieren, sonst bleibt das Kisterl hÀngen, nach dem DHCP ne Adresse geholt hat.

ESXI 7,0U1c mit 2x USB Nic (Startech Asix) + Flingtreiber: ~14,5-15W, knapp 16.5-17 W wenn eine Seagate 500GB USB SSD dran ist und ESXI von der lÀdt.

=> Startech Asix 2xNic braucht also 2,x W, die Seagate 500GB SSD auch um die 2W.



Ach ĂŒbrigens: die Realtek NIC ist durchreichbar und funktioniert in einer VM.
Der AMD Sata-Controller sieht zwar durchreichbar aus,"Passthrough aktiv" sagt die Kiste aber Win z.B. crasht wenn man das PCI-GerĂ€t hinzugefĂŒgt hat. kein Eintrag in der passthru.map noch.
 
Zuletzt bearbeitet:

CrazyCookie

Experte
Mitglied seit
24.03.2012
BeitrÀge
862
Ort
/home/crazycookie
Hat schon wer das Bios 1.58(AGESA 1.2.0.1) fĂŒr das X300 Deskmini getestet? Habt ihr auch das Problem damit dass FCLK ĂŒber 2000 desynced wird und die manuelle FCLK Einstellung nicht funktioniert?

Edit: Das Memory Training und Recovery ist im Vergleich zu alten Bios Versionen wesentlich besser. Hoffe es kommt bald ein Bios auf dieser Basis welches eine funktionierende manuelle FCLK Einstellung bringt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Trambahner

Experte
Mitglied seit
14.08.2014
BeitrÀge
2.072
Ort
Serverraum
Ich hab 1.60 probiert, damit hat ESXI 7.01 (b glaub ich) nicht mehr gebootet, sondern ist beim Laden der ersten Treiber schnell in den PSOD. Dito der Installer.
ZurĂŒck auf 1.46G: wunderbar, lĂ€uft wieder (mit Fling-Treiber).

Btw: hab eine i350-T4 Karte heute am X300 (mit 4350G) getestet. Mittels m.2 zu PCIe x4 Adapter. LÀuft ohne zusÀtzliche Stromversorgung :-) Eine X540-T1 nicht, die wird da zuviel Strom ziehen.
=> Damit kann der X300 mit ESXI mit out-of-the-Box Treibern laufen oder als kleine Box fĂŒr pfsense/opnsense dienen. Pech fĂŒr Dich, kleine Realtek 1G Fußhupen-Nic.
Kostet halt einen der M.2 Slots.
Damit mĂŒsste doch sogar Boot von iSCSI gehen, ich meine der i350 kann das.

Ich wollte, der X300 hÀtte ECC: Dann wÀr das ein richtig toller, sparsamer VM-Miniserver.

Addon: Mit reinem M2 E Key Riser kann man da auch im Wlan-Slot eine SSD mit PCIE3.0x1 dran hÀngen. :-) bis 880MB/s lesend und 820 MB/s schreibend auf eine 970 Evo sequentiell gehabt beim Test.
 
Zuletzt bearbeitet:

Trambahner

Experte
Mitglied seit
14.08.2014
BeitrÀge
2.072
Ort
Serverraum
Bios 1.70 mit ESXI 7.01 und auch 7.02a probiert -> möööp. PSOD.
Und wieder zurĂŒck nach 1.46G.
 

CrazyCookie

Experte
Mitglied seit
24.03.2012
BeitrÀge
862
Ort
/home/crazycookie
Das 1.46er ist auch das letzte Bios welches nicht schon bei 2000 FCLK abriegelt. Alles danach macht da dicht weil die manuelle FCLK Einstellung nicht greift.
 

ANDMSS

Neuling
Mitglied seit
12.01.2021
BeitrÀge
2
Ich hab 1.60 probiert, damit hat ESXI 7.01 (b glaub ich) nicht mehr gebootet, sondern ist beim Laden der ersten Treiber schnell in den PSOD. Dito der Installer.
ZurĂŒck auf 1.46G: wunderbar, lĂ€uft wieder (mit Fling-Treiber).

Btw: hab eine i350-T4 Karte heute am X300 (mit 4350G) getestet. Mittels m.2 zu PCIe x4 Adapter. LÀuft ohne zusÀtzliche Stromversorgung :-) Eine X540-T1 nicht, die wird da zuviel Strom ziehen.
=> Damit kann der X300 mit ESXI mit out-of-the-Box Treibern laufen oder als kleine Box fĂŒr pfsense/opnsense dienen. Pech fĂŒr Dich, kleine Realtek 1G Fußhupen-Nic.
Kostet halt einen der M.2 Slots.
Damit mĂŒsste doch sogar Boot von iSCSI gehen, ich meine der i350 kann das.

Ich wollte, der X300 hÀtte ECC: Dann wÀr das ein richtig toller, sparsamer VM-Miniserver.

Addon: Mit reinem M2 E Key Riser kann man da auch im Wlan-Slot eine SSD mit PCIE3.0x1 dran hÀngen. :-) bis 880MB/s lesend und 820 MB/s schreibend auf eine 970 Evo sequentiell gehabt beim Test.
Welchen M2 Adapter hast du benutzt ?
 

Trambahner

Experte
Mitglied seit
14.08.2014
BeitrÀge
2.072
Ort
Serverraum
Super wĂ€re, wenn man irgend wie die ACS=Enable Option aus dem AMD CBS MenĂŒ zugĂ€nglich machen könnte. Wegen Aufbrechen der IOMMU-Gruppen fĂŒr PCIe-Passthrough.

Der Fclk wĂŒrde mir nicht weh tun.
 

Trambahner

Experte
Mitglied seit
14.08.2014
BeitrÀge
2.072
Ort
Serverraum
Hier im Asrock-Forum hat jemand anderes auch Probleme gemeldet mit ESXI mit höheren Bios-Versionen; offenbar was mit ACPI-Table.
Bei mir ists ja auch so, dass 1.46(G) noch lÀuft, aber ab 1.50 gibts nur noch Crashs beim ESXI, Damit sind, aktuell, die 5000G im X300 nicht ESXI-fÀhig.

Eventuell kann ja mal JZ helfen bzw. Asrock fĂŒr eine Korrektur motivieren? :sneaky: WĂ€re sehr nett.
 
Oben Unten