[Sammelthread] Alle Infos zu AMD Ryzen 7000 mit ZEN4 Kernen

nebulus1

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
31.10.2009
Beiträge
819
Auch das spiel gewiss eine Rolle ja.

Mit geht es mehr um die Anzahl an Tests und deren Durchschnitt.
Je mehr Tests, desto besser das Bild und desto eher fallen die Extreme und die Abweichungen auf ...

Nenn es "Regression zur Mitte" von mir aus ...
Dann müssen wir noch bis morgen zum Verkauf warten....
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
35.893

nebulus1

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
31.10.2009
Beiträge
819
Die CinebenchScore sagt leider nichts über die reale Performance der CPUs aus. X3D hat eine sehr geringe Cinebench Score und ist bei allen Spielen schneller als eine normale CPU.
In ein paar Stunden werden wir hoffentlich mehr als ein paar Renderingprogramme zu sehen bekommen.
 

Bunghole Beavis

Urgestein
Mitglied seit
08.02.2009
Beiträge
5.735
Ort
Wittelsbacher Land
Mich macht etwas stutzig, was diese 65W/170W TDP sein sollen. Es ist nicht möglich TDP Werte irgendwo einzustellen. Nur die PPT kann man einstellen.
Wozu gibt's diverse Einstellungen im BIOS für die CPU und das Powermanagement? Hast du ein OEM-BIOS? Nur wenn es bei dir nicht möglich ist, kann es trotzdem woanders funktionieren.
 

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
11.656
Vorab geleaktes Review mit ausführlichen Tests u. a zu Perf/W usw.


Anhang anzeigen 796128
Dann macht mein Neffe kein fehlkauf mit X3D Cache 😍 Denn er gegen einen 1700X tauscht.

Er hat sich extra dazu ein ASUS ROG Strix B550-F Gaming Wi-FI II kürzlich gekauft. Das davor war nen 0815 Chipsatz Board ala A520.

Ja, das MB ist für die CPU Overkill aber das war ihn egal und wollte das haben da es Preislich top war.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bunghole Beavis

Urgestein
Mitglied seit
08.02.2009
Beiträge
5.735
Ort
Wittelsbacher Land
Dann macht mein Neffe kein fehlkauf mit 3DX Cache 😍 Denn er gegen einen 1700X tauscht.

Er hat sich extra dazu ein ASUS ROG Strix B550-F Gaming Wi-FI II kürzlich gekauft. Das davor war nen 0815 Chipsatz Board ala A520.

Ja, das MB ist für die CPU Overkill aber das war ihn egal und wollte das haben da es Preislich top war.

Wenn man ein ordentliches AM4 Board hat und hauptsächlich spielt, ist der 5800X3D auf längere Sicht die besste Option. Es lohnt sich kein neue Plattform.
 

nebulus1

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
31.10.2009
Beiträge
819
Wozu gibt's diverse Einstellungen im BIOS für die CPU und das Powermanagement? Hast du ein OEM-BIOS? Nur wenn es bei dir nicht möglich ist, kann es trotzdem woanders funktionieren.
Thema: TDP Einstellung im BIOS!

Die TDP ist keine Größe die man messen oder einstellen kann.
Die TDP ist die Wärmeleistung am Kühlkörper.
Das "T" steht für "Thermal".

Bitte #1 zum Thema TDP und PPT lesen... Danke :)
 

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
11.656
Wenn man ein ordentliches AM4 Board hat und hauptsächlich spielt, ist der 5800X3D auf längere Sicht die besste Option. Es lohnt sich kein neue Plattform.
Sehe ich genauso.

Deshab hab ich ihm die empfohlen, er wollte erst die ohne Zusatz Cache, bis ich ihn die Tests gezeigt habe.

Dann wollte er ein 5950X da ja nur 100 Euro darüber liegt, dass hab ich ihn gleich ausgeredet, da als Gamer die kein guter Kauf ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
11.656
Zuletzt bearbeitet:

Bunghole Beavis

Urgestein
Mitglied seit
08.02.2009
Beiträge
5.735
Ort
Wittelsbacher Land
Thema: TDP Einstellung im BIOS!

Die TDP ist keine Größe die man messen oder einstellen kann.
Die TDP ist die Wärmeleistung am Kühlkörper.
Das "T" steht für "Thermal".

Bitte #1 zum Thema TDP und PPT lesen... Danke :)

AMD gibt offiziell eine TDP von 170 Watt vor in ihrem Datenblatt. Die PPT ist ein zusätzlicher Boost der anliegt, falls die Kühlung dies erlaubt. PPT setzt sich zusammen aus TDP * 1.35 ~ 230 Watt. Der PPT Boost lässt sich im BIOS ausschalten, zumindest bei mir, dann entfallen die 35% thermischen Spielraum. Wenn der Tester PPT ausschaltet, den Defaultwert von 170 Watt ändern kann nach oben und unten, oder es andere Profile gibt zur Auswahl, wie z.B. den ECO-Mode mit 65 Watt, dies speichert, dann läuft die CPU auch so. Mit aktivierten PPT sinds 88 Watt (65W TDP x 1.35) und ohne PPT nur 65 Watt. Nicht's anderes haben die Dudes in den Tests gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:

schapy

Urgestein
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
6.834
Ort
Nahe Dortmund
ich wechsel von einem ca. 8 Jahre alten System. Mein i7 5820K soll dann ersetzt werden, möchte dann wieder ähnlich lange mit der Plattform Ruhe haben. Klar wird das teurer!
 

Krümel

Enthusiast
Mitglied seit
27.09.2005
Beiträge
1.353
Ort
Schleswig-Holstein
Ich lese hier 65W TDP und 170W TDP ! Was liest Du da ?
Bei Zen3 war der ECO Modus immer 65W PPT ! Und nicht 65W TDP !

Nö. Ecomode war schon immer TDP Angabe (35 oder 65 Watt).
Bei 65 Watt Eco kam immer 88 Watt PPT bei raus.
 

johnieboy

Urgestein
Mitglied seit
30.07.2008
Beiträge
2.762

Unbenannt.PNG
 

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
11.656
Naja, viel interessanter ist der Vergleich gegen Raptor Lake. Alder Lake ist jetzt ein Jahr alt und wird abgelöst.

Aber nicht schlecht das mein 12700K vor ein 7700X liegt :fresse:

So nutzlos sind 4 E-Cores dann ja doch nicht ^^
 

johnieboy

Urgestein
Mitglied seit
30.07.2008
Beiträge
2.762
 

Bunghole Beavis

Urgestein
Mitglied seit
08.02.2009
Beiträge
5.735
Ort
Wittelsbacher Land
Nö. Ecomode war schon immer TDP Angabe (35 oder 65 Watt).
Bei 65 Watt Eco
Naja, viel interessanter ist der Vergleich gegen Raptor Lake. Alder Lake ist jetzt ein Jahr alt und wird abgelöst.

Aber nicht schlecht das mein 12700K vor ein 7700X liegt :fresse:

So nutzlos sind 4 E-Cores dann ja doch nicht ^^

Der Wert des 7700X kann nicht stimmen. Da ist fast kein Zuwachs zum 7600X und dann kommt ein riesiger Sprung zum 7900X. Während alles recht linear skaliert, tanzt der 7700X aus der Reihe.
 

Felix the Cat

Der mit SeLecT tanzt
Mitglied seit
09.06.2004
Beiträge
22.857
Ort
An der schönen Nordsee.

Interessantes Mainboard, dass sie für den Test eingesetzt haben wollen. :fresse:
 

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
11.656
Finde generell den Vergleich schlecht. Der 12700K muss sich eher gegen 7900X messen da gleiche Anzahl der kerne.
 

Strikeeagle1977

Experte
Mitglied seit
02.09.2019
Beiträge
2.999
Ort
42xxx, wo die U-Bahn an der Decke hängt
ich wechsel von einem ca. 8 Jahre alten System. Mein i7 5820K soll dann ersetzt werden, möchte dann wieder ähnlich lange mit der Plattform Ruhe haben. Klar wird das teurer!
Ernsthaft? Warum dann nicht auf einen 5800X3D und AM4 gehen? ich denke, damit bist du ganz gut aufgestellt und vor allem ähnlich langlebig unterwegs wie mit dem HEDT LGA2011-3 Teil ...
 

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
11.656
Ernsthaft? Warum dann nicht auf einen 5800X3D und AM4 gehen? ich denke, damit bist du ganz gut aufgestellt und vor allem ähnlich langlebig unterwegs wie mit dem HEDT LGA2011-3 Teil ...
Wahrscheinlich ist er scharf auf ein 12/16 Kerner mit X3D Cache.
 
Zuletzt bearbeitet:

schapy

Urgestein
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
6.834
Ort
Nahe Dortmund
und selbst wenn nicht, zum Relase wird der 5800X3D bestimmt nicht teurer ... ich kann noch warten!
 

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
11.656

nebulus1

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
31.10.2009
Beiträge
819
Nö. Ecomode war schon immer TDP Angabe (35 oder 65 Watt).
Bei 65 Watt Eco kam immer 88 Watt PPT bei raus.
Da hatte ich wohl unrecht:

1664195441932.png


Der ECO-Modus gibt tatsächlich die TDP an! Ist schon irreführend. Da stellt man die CPU auf 65W ein und in wirklichkeit darf sie aber 88W saugen. Klingt unlogisch, kann auch nur AMD verstehen.

AMD schafft es immer wieder aufs neue, den wahren Verbrauch ihrer CPUs zu verschleiern.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ernsthaft? Warum dann nicht auf einen 5800X3D und AM4 gehen? ich denke, damit bist du ganz gut aufgestellt und vor allem ähnlich langlebig unterwegs wie mit dem HEDT LGA2011-3 Teil ...
Sehe das genau so, momentan ist AM4 mit X3D der Preis/Leistungs/Kracher
 
Zuletzt bearbeitet:

eum3l

Enthusiast
Mitglied seit
11.08.2006
Beiträge
375
Ort
Bayern
Wann ist der Release der 7000er Serie in Deutschland? Ich habe noch im Kopf, dass es der 27.09. also morgen sein sollte. Ist das noch aktuell?
Stehen dann auch die Mainboards zur Verfügung also z.B. ASUS ROG...
 

nebulus1

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
31.10.2009
Beiträge
819
AMD gibt offiziell eine TDP von 170 Watt vor in ihrem Datenblatt. Die PPT ist ein zusätzlicher Boost der anliegt, falls die Kühlung dies erlaubt. PPT setzt sich zusammen aus TDP * 1.35 ~ 230 Watt. Der PPT Boost lässt sich im BIOS ausschalten, zumindest bei mir, dann entfallen die 35% thermischen Spielraum. Wenn der Tester PPT ausschaltet, den Defaultwert von 170 Watt ändern kann nach oben und unten, oder es andere Profile gibt zur Auswahl, wie z.B. den ECO-Mode mit 65 Watt, dies speichert, dann läuft die CPU auch so. Mit aktivierten PPT sinds 88 Watt (65W TDP x 1.35) und ohne PPT nur 65 Watt. Nicht's anderes haben die Dudes in den Tests gemacht.
Leider nicht ganz richtig, die Dudes haben nicht verstanden was TDP und PPT ist:

TDP und PPT sind ein und das selbe. Nur die TDP ist um 1,35 geringer angegeben. PPT ist kein Boost vom TDP!
170W TDP ist das SELBE wie 230W PPT! Beide Zahlen bedeuten den selben Verbrauch von maximal 230W.

Wenn man den 65W ECO Modus einstellt, verbraucht die CPU 88W! (65W*1,35)

Der reale Verbrauch ist immer die PPT. AMD möchte aber nicht, das dort so hohe Werte stehen, deshalb gibt AMD eine TDP an. Den Faktor 1,35 hat sich AMD ausgedacht und ist ein Fantasiefaktor, damit man auf die Verpackung 170W und nicht 230W drucken kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

iamunknown

Urgestein
Mitglied seit
15.06.2005
Beiträge
5.287
Ort
Laniakea
AMD schafft es immer wieder aufs neue, den wahren Verbrauch ihrer CPUs zu verschleiern.
Und was dein Board zusätzlich verheizt geben sie dir nicht an - ebenso verschweigen sie dir dass ein Netzteil nochmals was in Wärme umwandelt. Die führen dich ganz schön hinters Licht! [/IRONIE]
 

Bunghole Beavis

Urgestein
Mitglied seit
08.02.2009
Beiträge
5.735
Ort
Wittelsbacher Land
Da hatte ich wohl unrecht:

Anhang anzeigen 796206

Der ECO-Modus gibt tatsächlich die TDP an! Ist schon irreführend. Da stellt man die CPU auf 65W ein und in wirklichkeit darf sie aber 88W saugen. Klingt unlogisch, kann auch nur AMD verstehen.

AMD schafft es immer wieder aufs neue, den wahren Verbrauch ihrer CPUs zu verschleiern.
Beitrag automatisch zusammengeführt:
Wieso verschleiern? Rechts steht sogar im Screenshot wie der ECO-Mode funktioniert. Wenn du PPT zusätzlich ausschaltest, dann hast du eine real kalkulierte 65 Watt Grenze. Abgesehen von den definierten Modes müsste sich beim manuellen OC die TDP variabel einstellen lassen bzw. auf Unlimited setzen.
 

nebulus1

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
31.10.2009
Beiträge
819
Wieso verschleiern? Rechts steht sogar im Screenshot wie der ECO-Mode funktioniert. Wenn du PPT zusätzlich ausschaltest, dann hast du eine real kalkulierte 65 Watt Grenze. Abgesehen von den definierten Modes müsste sich beim manuellen OC die TDP variabel einstellen lassen bzw. auf Unlimited setzen.
Das ist mein Screenshot von meinem Bios. Es ist nicht möglich eine PPT auszuschalten... Da ist kein Schalter! Die PPT ist der maximale Verbrauch der kompletten CPU!

65W TDP sind 88W PPT! Es ist ein und die selbe Angabe! Ab nun gebe ich aber auch auf als Erklärbär.

Die richtige Bezeichnung vom "ECO Modus 65W" wäre besser "ECO Modus 88W" gewesen.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten