Aktuelles

Alder Lake-S: 8+8 Kerne bei Intel so schnell wie 16x Zen 3

Simply1337

Experte
Mitglied seit
14.03.2017
BeitrÀge
1.659
Ort
Bodensee
In Cinebench schon, da juckt Ram ja kaum.
Außerdem wird damit verglichen, was gerade da ist. 😝
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Paddy92

Enthusiast
Mitglied seit
23.08.2010
BeitrÀge
1.928
Eben erstmal abwarten bin mir ziemlich sicher, dass Intel bei Cinebench wieder seine "Real World Performance" mit einbezieht.
Wat?

Man darf ja auch nicht vergesse, dass Alder Lake mit DDR5 kommt, da ist Zen3 auch nur Bedingt als direkter Vergleich relevant, sondern eher der Nachfolger.
Der Nachfolger Zen4 soll erst in Q4 2022 erscheinen, da ist der Vergleich mit Zen3 durchaus ziemlich relevant..
 

RAZ0RLIGHT

Enthusiast
Mitglied seit
19.08.2007
BeitrÀge
15.031
Ort
Bayern
So ein Hin und Her ist doch super, außer fĂŒr den Geldbeutel.
Muss man sich halt in Selbstbeherrschung ĂŒben und erst dann aufrĂŒsten wenn es nötig ist :P

Bei RKL waren die Leaks auch ziemlich toll und am Ende, naja, wird sich bei Alder Lake nicht wiederholen aber wir werden sehen.

Soll fĂŒr den Desktop doch Q1 2022 soweit sein.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
BeitrÀge
30.805
Ort
dieser thread

Denke man weiß was gemeint ist:

Der Nachfolger Zen4 soll erst in Q4 2022 erscheinen, da ist der Vergleich mit Zen3 durchaus ziemlich relevant..

NatĂŒrlich kann man es vergleichen, nur stellt AMD Zen3 nicht offiziell gegen Alder Lake auf, noch ist auch ein Zen3 Refresh nicht gĂ€nzlich vom Tisch, daher sagte ich ja, man wird abwarten mĂŒssen, wie die Reaktion von AMD auf Alder ausfallen wird. Möglich ist aber natĂŒrlich auch, dass man sich diesmal etwas mehr Zeit lĂ€sst und Zen4 tatsĂ€chlich erst so spĂ€t kommt als Antwort, was aber offiziell auch noch nicht ganz bestĂ€tigt ist.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
BeitrÀge
22.928
ohne genug Durchsatz und schnellen Zugriff sind die CB Werte mehr heiße Luft als umgesetzte FPS.
Die CB Werte haben sowieso kaum was mit den fps in einem Spiel zu tun, es ist praktisch ein reiner FPU Benchmark und eben kaum von Dingen wie dem RAM Durchsatz oder der Latenz zwischen Kernen abhÀngig.
 

Phoenix2000

Legende
Mitglied seit
07.01.2006
BeitrÀge
6.927
Die CB Werte haben sowieso kaum was mit den fps in einem Spiel zu tun, es ist praktisch ein reiner FPU Benchmark und eben kaum von Dingen wie dem RAM Durchsatz oder der Latenz zwischen Kernen abhÀngig.
Dem mag sein.
Aber Haupt Problem ist halt bei Games brauch man auch die Bandbreite und niedrige Latenz um die vorhandene Rechenleistung in FPS umzusetzen.
Und bei dem alter was DDR4 aufÂŽn Buckel hat ist das halt der Flaschenhals und DDR5 steht ja noch am Anfang hat aber ja gute Neuerungen implementiert.

Ich hatte hier mal nen vergleich gemacht zwischen ich steck rein und ich stell ein bei gleichem takt^^.
https://www.hardwareluxx.de/community/threads/ab-469-euro-intels-core-i7-11700k-vor-offiziellem-launch-verfĂŒgbar.1291384/post-28199701
 
Zuletzt bearbeitet:

oNyX`

Enthusiast
Mitglied seit
21.06.2006
BeitrÀge
1.979
Freu mich drauf, hab inzwischen wieder richtig Lust aufn Intel System.
 

Last Second

Enthusiast
Mitglied seit
05.12.2007
BeitrÀge
1.104
NatĂŒrlich muss Alder Lake schneller sein als Ryzen 3.

Es ist Intels absolute Pflicht.
Es ist bereits die zweite Generation nach Zen 3.
Hoffe nur nicht mittels Brechstange.

Das Rocket-Lake gegen Zen3 verloren hat als Gesamtpaket wird glaube ich von niemandem so richtig bezweifelt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Simply1337

Experte
Mitglied seit
14.03.2017
BeitrÀge
1.659
Ort
Bodensee

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
BeitrÀge
22.928
Hier auf HL gibt es dazu auch eine News:
Demnach wĂ€re etwas mehr als ein Jahr und dies ist fĂŒr eine neue Plattform doch nicht ungewöhnlich kurz. Wobei gewöhnlich bei Intel zwei Generation einen Sockel nutzen, so wie Comet Lake und Rocket Lake den aktuellen LGA1200.

Eine Mainstream Plattform war bei Intel zuletzt so 1Âœ bis 1Ÿ Jahre aktuell, Coffee Lake erschien im Oktober 2017, im Mai 2020 erschien die aktuelle LGA1200 mit Comet Lake, 1Ÿ Jahre spĂ€ter und wenn Alder Lake zum Jahresende erscheint, dann war LGA1200 1Âœ Jahre aktuell. Ok, der Intervall wird kĂŒrzer, denn Skylake erschien im August 2015, die Plattform war mehr als 2 Jahre aktuell und auch Haswell, welcher der im Juni 2013 erschien, hatte eine Plattform die mehr als 2 Jahre aktuell geblieben ist.

Anandtech schreibt zu Meteor Lake und dem Nachfolger von Alder Lake:
 

Goldeneye007

Dönertier
Mitglied seit
03.12.2006
BeitrÀge
3.037
Ort
Eppstein/MTK
599, 399 und 299 EUR
Ist mein Tipp.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
BeitrÀge
22.928
i9-12600K oder i9-12700K oder i9-12900K kosten werden oder womt man rechnen kann ?
Sie sollen noch dieses Jahr kommen, ich rechne also damit das sie rechtzeitig zum WeihnachtsgeschĂ€ft da sein werden. Die Preise im Handel hĂ€ngen immer sehr von Angebot und Nachfrage ab, anfangs schlagen die HĂ€ndler ja gerne krĂ€ftig was auf, wenn die Nachfrage das Angebot noch (meist deutlich) ĂŒbersteigt. Die frĂŒhen KĂ€ufer zahlen also meist deutlich mehr als die geduldigeren.

Daher macht es nur Sinn ĂŒber "Listenpreise" bzw. Intels offiziellen Preis pro 1000 zu reden und die dĂŒrften etwas ĂŒber denen der Rocket Lake VorgĂ€nger liegen. FĂŒr den i9 11900K sind das $539, fĂŒr den i7 11700K $399 und $262 fĂŒr den i5 11600K, die von Goldeneye007 genannten Werte, könnten also hinkommen, bis auf den 12700K, der dĂŒrften nĂ€mlich auch teurer werden. Ob der 12700K ein i9 oder weiter ein i7 bleibt, kann man nur vermuten, der 12600K wird aber sicher kein i9, sondern eher wieder ein i5 oder vielleicht ein i7 werden, aber dies Ă€ndert nichts an den CPUs selbst.
 

Dark_angel

Urgestein
Mitglied seit
10.01.2007
BeitrÀge
7.518
Ort
Hessen
Ende Oktober soll es ja so weit sein zumindest der i9-12900K / i9-12700K, ob dann auch schon gescheiter Speicher zu VerfĂŒgung steht bzw. auch gescheite Boards? Oder muss man dann doch noch bis Januar Februar warten.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
BeitrÀge
30.805
Ort
dieser thread

IronAge

Legende
Mitglied seit
05.02.2005
BeitrÀge
34.575
Ort
Porzellanthron
71a470fe2e03d4867f483b7926d5ee78d42ba8d0.jpg



Boards sind in der Mache, wird schon welche geben Anfang bis Mitte November, bei diesem geleakten ES tippe ich mal schwer auf Gigabyte als Hersteller.

Edit: Boards angeblich erst ab CES 2022 zu kaufen, schauen wir mal dann sehen wir schon.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dark_angel

Urgestein
Mitglied seit
10.01.2007
BeitrÀge
7.518
Ort
Hessen
Ich hatte gelesen das es zu Anfang nur die High-End Plattform Z690 geben wird angeblich Q4 2021 und danach sollen die Mid-Range-Serie B660 usw. folgen 2022 Q1

Nur wenn es zu Anfang nur DDR5-4800, CL40-40-40-77 gibt und es erst spĂ€ter richtig schnellen Speicher gibt, wĂŒrde die Plattform Z690 auch schon wieder keinen Sinn ergeben, da im dritten Quartal 2022 schon wieder Z790 erscheint und es dann eventuell auch speicher jenseits von DDR5-12600 gibt.

Ach ist auch egal, dann wird halt ein neues Board und neuer Speicher gekauft:fresse2:


@Holzmann
So gesehen hast du schon recht, nur beim Speicher gibt es ja einen traktionswechsel und wenn da zu Anfang nur Gurkenspeicher verfĂŒgbar ist wie DDR5-4800, CL40-40-40-77 und es spĂ€ter Januar Februar das ganze dann bis DDR5-12600 gehen soll, macht das keinen Sinn sich am Anfang zum Release ein System zurechtzubasteln.
 

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
BeitrÀge
10.182
Vorallem werden die Gurkenspeicher richtig teuer sein :fresse:
 

IronAge

Legende
Mitglied seit
05.02.2005
BeitrÀge
34.575
Ort
Porzellanthron
GEIL hat schon DDR5 7200 CL36 angekĂŒndigt. Adata DDR5 12600, weiss nicht ob das noch als Gurkenspeicher durchgeht. o_O

DafĂŒr mĂŒsstest du aber vermutlich schon das Taschengeld-Konto UND Großmuddas Sparstrumpf plĂŒndern. :sneaky:
 

Dark_angel

Urgestein
Mitglied seit
10.01.2007
BeitrÀge
7.518
Ort
Hessen
Nö das geht dann natĂŒrlich nicht als Gurkenspeicher durch, ist halt die Frage, ob die Boards das mitmachen oder erst auf Z790 laufen.

Corsair hat ja noch angeblich Hitzeprobleme :-)

Gut halten wir mal Fest CPU 600 € Board 300 € Speicher ist dann auch egal ob der dann 200 € oder 300 € (16 GB) kostet, dann kommt eventuell noch das Netzteilproblem mit den angeblich höhere Spitzenlasten sind dann auch nochmal 130-150 € fĂŒr das Netzteil. :fresse2:
 

Goldeneye007

Dönertier
Mitglied seit
03.12.2006
BeitrÀge
3.037
Ort
Eppstein/MTK
Naja beim Netzteil soll man ja schon auf der +12V min. 70A StromstÀrke haben. Das schaffen ja die meisten Netzteile auch nicht und vielen ist es nicht mal bewusst, gerade wenn Sie eine RTX3080 oder RTX3090 haben.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
BeitrÀge
22.928
dann kommt eventuell noch das Netzteilproblem mit den angeblich höhere Spitzenlasten
Was fĂŒr angeblich hohe Spitzenlasten? Wenn die CPU gemeint ist, so kann man dann ja PL2 im BIOS etwas senken, dann sind die Spitzenlasten der CPU geringer, denn mehr als PL2 wird sie nie ziehen und dies auch nur so lange wie Tau eingestellt ist und danach nimmt sie nur noch PL1.
 

Goldeneye007

Dönertier
Mitglied seit
03.12.2006
BeitrÀge
3.037
Ort
Eppstein/MTK
Bei 1,6V am RAM bin ich aber auch mal gespannt^^
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
BeitrÀge
30.805
Ort
dieser thread

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
BeitrÀge
22.928
DDR5 12600 wÀren ja auch schon doppelt so viel wie die bisher maximal spezifizierten DDR5 6400.
 

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
BeitrÀge
25.355
Ort
Berlin
AMD-AnhÀnger geilen sich immer daran auf, wer effizienter ist (war ja auch lange ihr einziges Argument). Die meisten Gamer interessiert doch nur, wer (welche CPU) am Ende die Gaming-Krone inne hat.
Und unterm Strich: Die Top-CPUs werden doch mittlerweile alle sauheiß, weil sie oft schon von Haus aus im Limit laufen. Oft ist ja schon das Undervolting bei festem Allcore-Takt interessanter, als die CPU einfach nur nach oben zu prĂŒgeln. Da sieht man dann plötzlich ein, dass die letzten+5% an Performance aber keine +10°C an AbwĂ€rme rechtfertigen.
Gelingt Intel keinen Coup, dann bleibe ich bei AMD. Wenn doch, dann geh ich zu Intel zurĂŒck.
Das hat mit AnhĂ€nger nichts zu tun. Du bist im Jahr 2021 schon angekommen, oder? Es geht eben ĂŒberall (nicht nur in der PC Branche) nicht mehr nur noch um die brachiale Leistung. Das Gesamtpaket muss stimmen und da kann Intel aktuell schlicht nicht mitziehen. Mir ist es Wurst ob AMD, Intel oder Nvidia, ich kaufe das, was aktuell am besten passt und das ist derzeit gewiss nicht Intel.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
BeitrÀge
22.928
Ich hab eher das GefĂŒhl das Übertakten wird immer mehr zur Vergangenheit...siehe CPU...kaum noch OC per Hand drin.
Bei AMD, weil sich da kaum noch was rausholen lĂ€sst, da diese ja schon spĂ€testens mit aktivem PBO ab Werk hart am Limit laufen und die Steigerung der Leistungsaufnahme dann in keinem VerhĂ€ltnis zur Leistungssteigerung steht. Bei Intel werden die CPUs hingegen meist schon in der Defaulteinstellung des BIOS oft gewaltig ĂŒbertaktet, was gerne ĂŒbersehen wird und dann den Eindruck hinterlĂ€sst, dass diese sich ja kaum ĂŒbertakten lassen. Aber eben nur, weil sie eben schon bei dem was die meisten als @Stock bezeichnen, massiv ĂŒbertaktet laufen und halt nicht gemĂ€ĂŸ Intels Spezifikationen.
 
Oben Unten