[Sammelthread] 10Gbit Homenetzwerk

java4ever

Experte
Mitglied seit
12.01.2018
Beiträge
659
Ort
Darmstadt
Spannend... Evtl. besorge ich mir mal das Messgerät vom Brennenstuhl zum Gegentesten

Falls du deinen ICX6450 zufällig mal aufschraubst @sch4kal

Auf meinem PCB steht "Rev: 03 GP"
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

sch4kal

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
3.539
Auf meinem PCB steht "Rev: 03 GP"
Meine auch:
brocade_icx6450_open_noctua_swap.jpg
 

AliManali

cpt sunday flyer
Mitglied seit
07.03.2012
Beiträge
3.481
Ort
Ostschweiz
Hi

Ich habe eine 10 Gbit/s Anbindung. Im Moment läuft alles auf 1 Gbit/s, weil da hängt noch eine Zywall 110 und ein alter Switch hinten dran. Da ich viel zu viel Strom brauche, werde ich Switch, FW und Server wohl einmotten.

Nun dachte ich, bei der Gelegenheit kann ich dem Desktop eine 10 Gbit/s Karte spendieren. Der Fibrerouter hat einen 10 Gbit/s RJ45 Port (Kupfer). Kann ich da einfach folgende Karte in meinen Desktop stecken, oder muss ich da noch was beachten? Auf dem (Windows-) Desktop wird virtualisiert mit VMware WS Pro, wenn ich den Server ausser Betrieb nehme, wohl nicht zu knapp dann.


Oder gibt es da noch bessere Alternativen?

Gruss und danke
 

sch4kal

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
3.539
Hi

Ich habe eine 10 Gbit/s Anbindung. Im Moment läuft alles auf 1 Gbit/s, weil da hängt noch eine Zywall 110 und ein alter Switch hinten dran. Da ich viel zu viel Strom brauche, werde ich Switch, FW und Server wohl einmotten.

Nun dachte ich, bei der Gelegenheit kann ich dem Desktop eine 10 Gbit/s Karte spendieren. Der Fibrerouter hat einen 10 Gbit/s RJ45 Port (Kupfer). Kann ich da einfach folgende Karte in meinen Desktop stecken, oder muss ich da noch was beachten? Auf dem (Windows-) Desktop wird virtualisiert mit VMware WS Pro, wenn ich den Server ausser Betrieb nehme, wohl nicht zu knapp dann.


Oder gibt es da noch bessere Alternativen?

Gruss und danke
Wird nen Aquantia Chip drauf sein, kommst du nicht an eine gebrauchte Intel X550 ran ? Wäre natürlich besser, wenn du damit vor hast, auch Virtualisierungsfeatures (SR-IOV z.B.) zu nutzen.
 

AliManali

cpt sunday flyer
Mitglied seit
07.03.2012
Beiträge
3.481
Ort
Ostschweiz
Hmmm, brauch ich das SR-IOV Feature im reinen Desktopbetrieb? Ich habs mal gegoolet. Ich bräuchte die Karte vorest nur mit Windows 10 als Host und vmware WS Pro 16.

Neu sind die X550 Karten ja recht teuer. Die sind irgendwie auch gebraucht über meinem Budged. In die Schweiz liefern lassen ist immer super teuer.

Falls ich die ganze Serverhardware verkaufen kann, stellt sich auch die Frage, ob ich mir nicht gleich ein neues WS Board mit 10Gbit/s onboard hole. Steht eh auf der Wunschliste.

Ausserdem habe ich was im Hinterkopf, dass die X550 buggy sind? Oder waren das andere Intel 10 Gbit/s Karten?
 

AliManali

cpt sunday flyer
Mitglied seit
07.03.2012
Beiträge
3.481
Ort
Ostschweiz
Das ist alles voll freifliegend verkabelt. Ich würde mal ein vorhandenes 7.5m cat 6 Kabel nehmen. Wenn das nicht reicht, halt ein 5m cat 7.
 

AliManali

cpt sunday flyer
Mitglied seit
07.03.2012
Beiträge
3.481
Ort
Ostschweiz
Ne, auf optische Elektronik möchte ich nach Möglichkeit verzichten. Einerseits habe ich schon Kupfer am Router, andererseits ist das ein Raucherhaushalt, und ich habe schon genug optische PoF (WAN und Audio).
 

craxity

Enthusiast
Mitglied seit
09.05.2008
Beiträge
5.427
Ort
Hadamar
@AliManali

Ich habe mehrere Karten mit dem gleichen Chip und die haben mir unter Windows bisher keine Probleme gemacht.

Nur die Temperatur bzw. die Luftzufuhr sollte man im Auge haben. Der Verbrauch ist zwar nicht enorm, aber (zumindest bei den ähnlichen Asus-Karten) ist der Kühler knapp dimensioniert.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

@warchild Was soll er denn mit einem DAC machen, wenn er einen RJ-45-Port hat? 😂
 

BobbyD

Semiprofi
Mitglied seit
31.07.2022
Beiträge
168
Was soll er denn mit einem DAC machen, wenn er einen RJ-45-Port hat? 😂
Dann ist die Sache ja nunmehr klar und @AliManali kann zugreifen. Habe auch das ASUS-Pendant, momentan direkt mit ner onboard-X550 verbunden, und 10Gb läuft, so weit ich das sagen kann, stabil.
Code:
C:\>iperf3.exe -c 192.168.10.30 -P 3
Connecting to host 192.168.10.30, port 5201
[  4] local 192.168.10.10 port 49910 connected to 192.168.10.30 port 5201
[  6] local 192.168.10.10 port 49911 connected to 192.168.10.30 port 5201
[  8] local 192.168.10.10 port 49912 connected to 192.168.10.30 port 5201
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
[ ID] Interval           Transfer     Bandwidth
[  4]   0.00-10.00  sec  3.69 GBytes  3.17 Gbits/sec                  sender
[  4]   0.00-10.00  sec  3.69 GBytes  3.17 Gbits/sec                  receiver
[  6]   0.00-10.00  sec  3.67 GBytes  3.15 Gbits/sec                  sender
[  6]   0.00-10.00  sec  3.67 GBytes  3.15 Gbits/sec                  receiver
[  8]   0.00-10.00  sec  3.65 GBytes  3.14 Gbits/sec                  sender
[  8]   0.00-10.00  sec  3.65 GBytes  3.14 Gbits/sec                  receiver
[SUM]   0.00-10.00  sec  11.0 GBytes  9.46 Gbits/sec                  sender
[SUM]   0.00-10.00  sec  11.0 GBytes  9.46 Gbits/sec                  receiver

iperf Done.
 

AliManali

cpt sunday flyer
Mitglied seit
07.03.2012
Beiträge
3.481
Ort
Ostschweiz
Hmm, ich glaube ich warte mal noch. Ich bau mal das ganze Rig ab und messe mal bei den ganzen Komponenten, was die so ziehen. Und ob ich wirklich auf Server, FW und Switch verzichten muss. Die 10 Gbit wollte ich halt noch mit nehmen, wenn ich schon die Anbindung dazu habe. Aber ohne Server wird das dann überschaubar, was da an Traffic durch geht. Gehört halt so in die "hetschgern" Kategorie. Und wenn ich die besagten Komponenten wirklich zurück baue, hol ich mir dann lieber gleich ein neues Board, CPU und RAM, wo die 10 Gbit/s NIC dabei ist. Wenn das eine Nullrunde gibt, bleibe ich lieber bei meinem jetztigen Setup. Aber in der aktuellen Konfiguration bringt mir 10 Gbit/s am Desktop nichts, weil die Firewall und der Switch nicht dafür ausgelegt sind. Vom Server habe ich da effektiv den grösseren Mehrwert, als mit 10 Gbit/s Internet.

Ich brauche halt schon so 6-8 MWh pro Jahr, das ist definitiv zu viel für den Single Haushalt.
 
Zuletzt bearbeitet:

java4ever

Experte
Mitglied seit
12.01.2018
Beiträge
659
Ort
Darmstadt
Ich bin ja sowieso der Ansicht, dass onboard NICs > 1Gbit/s SFP(+/28) sein sollten

Oder noch besser: OCP 3.0, dann kann man sich reinstecken was man braucht.
 

Shihatsu

Urgestein
Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
3.773
OCP 3.0 wird auf Clients/Workstations/DEsktops aber nicht kommen - auf der ATX Blende ist zu wenig Platz im Vergleich zum Server. Aber ja, SFP+ wäre toll :(
 

AliManali

cpt sunday flyer
Mitglied seit
07.03.2012
Beiträge
3.481
Ort
Ostschweiz
Hi

Ja, habe mir mal die obenstehende 10G Karte, einen kleinen Switch und zwei Energiemessgeräte geordert. Dann kann ich mal alles ausmessen und entscheiden, ob ich Server, Firewall und Switch auslaufen lassen muss. Habe mir mal ein Limit von +/- 200W im Schnitt gesetzt. Weil auf den Server verzichten würde ich halt schon ungern.
 

sch4kal

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
3.539

Neo52

Legende
Mitglied seit
06.04.2010
Beiträge
5.391
Ort
Leipziger Umland
welches ist denn das gescheiteste Messgerät? Hat ja irgendwie jedes andere Werte :wall:
 

Neo52

Legende
Mitglied seit
06.04.2010
Beiträge
5.391
Ort
Leipziger Umland
Das von AVM (smarte Steckdose) ist wohl auch sehr gut, aber mit 50€ recht teuer
das ist gut, die hab ich nämlich auch hier :d
Zum schnellen Messen nehm ich allerdings eines von TCM (Tchibo) & Globaltronics gt-pm-04, aber die beiden haben eben ganz schöne Differenzen
Beide in Reihe:

20220906_024146.jpg
20220906_024235.jpg



So, aber genug OT :hust:
 

CCC

Enthusiast
Mitglied seit
09.03.2006
Beiträge
75
Vieleicht hat ja jemand interesse an diesem Vergleich. Ist vom 26.07.2022.
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Nur einer kam durch - Leistungsmessgeräte im Vergleich :

 

bbott

Experte
Mitglied seit
23.03.2015
Beiträge
314
Ich bräuchte eine weitere Mellanox connectx-3 cx311a (60€), jetzt frage ich mich ob ein Upgrade auf eine mellanox connectx-3 cx354a (70€) für 10€ eine gute Idee ist, welche 2x40Gbit kann. Derzeit brauch ich dies noch nicht, aber für 10€ sieht es als sinnvolle Investition aus. Allerdings habe ich keine Stromverbrauchsangaben im 10/40Gbit Modus gefunden 🤔
 

mrpasc

Profi
Mitglied seit
10.10.2021
Beiträge
143
40Gbit ist quasi „tot“. Lohnt sich nicht wirklich, der Trend geht zu 25Gbit - 50Gbit - 100Gbit.
40Gbit Switche sind zwar günstig, aber Stromhungrig und werden nicht mehr hergestellt. Ich würde die 10Gbit Variante wählen und später wenn du mehr Bandbreite brauchst auf etwas einigermaßen aktuelles upgraden.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten