1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. NVIDIA zeigt Cyberpunk 2077 mit Raytracing-Effekten

NVIDIA zeigt Cyberpunk 2077 mit Raytracing-Effekten

Veröffentlicht am: von

cyberpunk 2077Zum Night-City-Wire-Event haben die Entwickler von Cyberpunk 2077 einen neuen Gameplay-Trailer veröffentlicht. Zudem gibt es die ersten externen Tests des Spiels – zumindest konnten sich einige Spielerredaktionen einen kleinen Teil des Spiels anschauen.

Aus den Videos der externen Tests wird deutlich: Die im Sommer 2019 angekündigte Unterstützung der Raytracing-Effekte ist nicht immer und auch nicht überall sichtbar. Gemeinsam mit CD PROJEKT RED hat NVIDIA nun aber die Raytracing-Effekte erläutert, die in Cyberpunk 2077 zum Einsatz kommen.

Ray-Traced Diffuse Illumination

Die Ray-Traced Diffuse Illumination simuliert die Beleuchtung der Szene durch die Sonne, den Mond und den hellen Himmel. Über diese Beleuchtungstechnik werden zudem Lichtquellen wie Werbetafeln und andere beleuchtete Oberflächen und Objekte mit in die Berechnung einbezogen. Gerade die zahlreichen Werbetafeln und Leuchtreklamen spielen in Cyberpunk 2077 eine wichtige Rolle. Zwar ist eine diffuse Beleuchtung auch über klassische Rendertechnik umzusetzen, allerdings kann dies per Raytracing deutlich realistischer und physikalisch korrekt erfolgen.

Ray-Traced Reflections

Die Paradedisziplin der Raytracing-Effekte ist die Darstellung von Reflexionen. Diese werden natürlich auch ein Bestandteil in der Simulation von Effekten in Cyberpunk 2077 sein. Auch hier bietet sich das Cyberpunk-Setting aufgrund der vielen metallischen Oberflächen an.

Ray-Traced Ambient Occlusion

Über die Ray-Traced Ambient Occlusion wird die Umgebungsbeleuchtung berechnet. Anstatt pre-backed, also vordefinierte Helligkeitswerte, wird die Beleuchtung der Umgebung physikalisch korrekt abgebildet. In Cyberpunk 2077 kann die Ray-Traced Ambient Occlusion mit lokalen Lichtquellen verwendet werden, um ebenso lokale Schatteneffekte für ansonsten fehlende Schatten anzugleichen, wodurch die Qualität der Umgebungsbeleuchtung erheblich verbessert wird. Metro: Exodus verwendete die Ray-Traced Ambient Occlusion und wurde damit atmosphärisch deutlich dichter.

Ray-Traced Shadows

Wo viel Licht ist, da ist meist auch viel Schatten und auch diese lassen sich per Raytracing berechnen. Wo üblicherweise ebenfalls pre-backed, also vordefinierte Shadows Maps zum Einsatz kommen, können in Cyberpunk dynamisch berechnete Raytracing-Schatten dargestellt werden. In Cyberpunk 2077 werden gerichtete Schatten von Sonnen- und Mondlicht hinzugefügt, basierend auf der Stärke des Lichts, der Streuung durch Wolken und anderen Faktoren.

Cyberpunk 2077 und DLSS 2.0

Schlussendlich wird Cyberpunk 2077 auch das Deep Learning Super Sampling der aktuellen Version 2.0 unterstützen. Die verbesserte Fassung wurde Anfang des Jahres vorgestellt und sorgt für eine ebenbürtige Grafikqualität, trotz eines internen Upscalings.

Cyberpunk 2077 erscheint am 19. November für PC, PlayStation und Xbox. Darin eingeschlossen sind auch die beiden neuen Konsolen-Generationen von Microsoft und Sony. Ob es einige der Raytracing-Effekte auch auf den Next-Gen-Konsolen geben wird, bleibt abzuwarten.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Diablo IV: Das ist bis jetzt bekannt (13. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BLIZZARD_LOGO

    Als im vergangenen Jahr die Spieleschmiede Blizzard das Mobile-Game Diablo Immortal der Öffentlichkeit präsentierte und der legendäre Satz "Do you guys not have phones?" fiel, dürfte sich dies nicht nur für alle Diablo-Fans wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt haben. Gamer auf der ganzen... [mehr]

  • Call of Duty: Modern Warfare mit RTX im Benchmark-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CALL-OF-DUTY-MW

    Mit etwas Verspätung wollen wir einen Blick auf Call of Duty: Modern Warfare werfen. Es handelt sich um einen weiteren Titel mit RTX-Effekten, also der Ray-Tracing-Umsetzung mittels DXR-Schnittstelle, die durch NVIDIAs Turing-GPU hardwarebeschleunigt werden. Wir haben uns einige Grafikkarten mit... [mehr]

  • GTA Online dank dem Epic Games Store fast unspielbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GTAV

    Aktuell macht sich großer Frust unter den GTA-5-Onlinespielern breit. Grund hierfür sind die zahlreichen Cheater, die dank des Epic Games Stores eine weite Verbreitung bei Rockstars Open-World-Spiel erfahren. Zwar gab es beim fünften Teil der GTA-Reihe schon in der Vergangenheit immer mal... [mehr]

  • Nach Erfolg von Red Dead Online und GTA Online: Rockstar Games verteilt...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ROCKSTAR_GAMES

    Nach der Veröffentlichung des The-Diamond-Casino-&-Resort-Updates für GTA Online und das Schnapsbrennerei-Paket für Red Dead Online feierte Rockstar Games in beiden Spielen neue Rekorde, bzw. konnte ein kräftiges Wachstum bei den Spielerzahlen verbuchen. Selbst sieben Jahre nach der... [mehr]

  • Schärfer als nativ aufgelöst: DLSS 2.0 in Control und Mechwarrior 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DLSS20

    Anfang der Woche stellte NVIDIA das DLSS 2.0 offiziell vor. Entsprechend haben wir dazu einen ausführlichen Artikel veröffentlicht. Neben Deliver us the Moon und Wolfenstein: Youngblood sind Mechwarrior 5 und Control die ersten Titel, welche die aktuelle Umsetzung von DLSS 2.0... [mehr]

  • Microsoft nennt Systemanforderungen für den Flugsimulator 2020

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_FLIGHT_SIMULATOR

    Microsoft hat die Systemvoraussetzungen für den aktuell in den Entwicklung befindlichen Flugsimulator 2020 veröffentlicht. Offenbar ist relativ viel Arbeitsspeicher und Festplattenplatz notwendig. Dafür zeigt sich Microsoft recht sparsam wenn es um die Voraussetzungen für den Prozessor und die... [mehr]