> > > > Nintendo Direct mit Animal Crossing, Luigi's Mansion, Super Mario Bros. und Yoshi

Nintendo Direct mit Animal Crossing, Luigi's Mansion, Super Mario Bros. und Yoshi

Veröffentlicht am: von

nintendo directUrsprünglich war die Nintendo Direct für die letzte Woche angesetzt, doch aufgrund eines starken Erdbebens in Japan hatte Nintendo seinen Live-Stream auf Donnerstagnacht verlegt. Darin stellte man nicht nur eine Reihe neuer Inhalte zu bestehenden und kommenden Spielen vor, sondern präsentierte auch gänzlich neue Titel für die Nintendo Switch und den Nintendo 3DS. Der Stream war inhaltlich ziemlich voll gepackt.

Ein Highlight gab es gleich zu Beginn des Spiels. Wie bereits seit der letzten Nintendo Direct zu „Super Smash Bros.“ vermutet, wird Marios Bruder sich in „Luigi's Mansion 3“ wieder auf Geisterjagd begeben dürfen. Erscheinen wird das Spiel jedoch erst im nächsten Jahr. Kein Wunder, dass man sich deswegen mit weiteren Details zurückhält. 

Zuvor und das schon am 19. Oktober 2018 wird die Urversion zusammen mit einem neuen Multiplayer-Modus für den Nintendo 3DS erscheinen. Allgemein wird Nintendo trotz der Switch seinen jüngsten Handheld nicht vernachlässigen, denn auch für den 3DS wird es in den nächsten Wochen und Monaten einige neue Spiele geben. Darunter „Kirby und das extra magische Garn“, welches bereits 2011 für die Wii U erschein, „Mario & Luigi: Abenteuer Bowser + Bowser Jr.s Reise“ oder „Yo-Kai Watch Blasters“.

Fans von „Splatoon 2“ dürfen sich freuen, denn auch im nächsten Jahr wird der beliebte Farb-Shooter frische Inhalte in Form von neuen Charakteren, neuen Spritzpistolen und Wurfgeschossen erhalten. Irgendwann im nächsten Jahr wird Version 4.0 erscheinen. Ebenfalls ein Update erhalten wird „Mario Tennis Aces“. Bereits am 2. Oktober integriert man neue Charaktere, wie beispielsweise „Shy Guy“, und einen neuen Koop-Modus sowie weitere Stages. Capcom feiert mit dem „Beat’em Up Bundle“ am 18. September ein weiteres Comeback, zum 30. Geburtstag der Reihe kommt außerdem „Mega Man 11“ mit Amiibo-Support am 2. Oktober auf die Konsole.

Die eigenen Charaktere aus dem Pilzkönigreich dürfen ab dem 11. Januar in 164 Leveln per Sidescroller durch die Gegend hüpfen, denn dann erscheint die Deluxe-Version von „Super Mario Bros. U“. Neu hinzukommen werden „Mopsie“ und „Toadette“. Während „Mopsie“ eine Art Godmode besitzt und durch die Gegner einfach hindurch springen kann, ohne zu sterben, kann sich „Toadette“ in „Peachette“ verwandeln, die einen Doppelsprung ausführen und sich obendrein einmalig aus den Abgründen retten kann. Das Spiel wird man mit insgesamt vier Joy-Con-Controllern mit vier Freunden vor dem Bildschirm spielen können.

Das schon vor Monaten angekündigte Yoshi-Spiel hat im Rahmen des Direct-Streams nun einen Namen und ungefähren Release-Termin erhalten. In „Yoshi’s Crafted World“ wird man eine verspielte Welt erkunden dürfen, verschiedene Level mit versteckten Eierwürfen freischalten und die Welten aus unterschiedlichen Perspektiven und in mehreren Ebenen spielen können. Das funktioniert sogar im Koop-Modus zu zweit. Im Frühling soll das Spiel erscheinen.

Für „Super Mario Party“, das wir bereits während der Gamescom 2018 in Köln anspielen durften, hat Nintendo weitere Mini-Spiele gezeigt, darunter eine Tortenschlacht, ein Baseball-ähnliches Spiel und ein Tanzspiel, das über die Bewegungssteuerung der Joy-Cons gesteuert wird. Die Minispiele können online gegeneinander gespielt werden, ein Einzelspieler-Modus ist ebenfalls geplant. 

Das Partner-Pokémon aus „Pokémon: Let's Go Pickachu und Evoli“ können besondere Fähigkeiten erlernen, um beispielsweise Büsche aus dem Weg zu schneiden oder mit dem Surfbrett über das Wasser zu gleiten. Ein Luftballon-Flug kann ebenfalls erlernt werden. Besonders wichtig sind natürlich starke Attacken für die Kämpfe. Am 16. November wird das Spiel für die Nintendo Switch erscheinen. 

Die Macher der Pokémon-RPGs arbeiten außerdem an einem eigenen RPG mit dem Arbeitstitel „Town“. Darin spielt man einen Charakter, der in einem kleinen Dorf unterhalb eines großen Schlosses aufgewachsen ist und dessen Schutz genießt. Eines Tages jedoch erscheint ein Monster. Der Spieler wird sich mit strategischen Befehlen verteidigen müssen.

Dass Blizzard Entertainment „Diablo III“ als Ethernal-Edition für die Nintendo Switch veröffentlichen wird, ist schon seit Wochen bekannt. Nun hat man ein konkretes Erscheinungs-Datum genannt: Am 2. November 2018 wird der Titel zusammen mit Amiibo-Support veröffentlicht werden. Die Amiibo-Figuren können mächtige Gehilfen beschwören oder glänzende Beute spornen lassen. 

Asmodee Digital wird außerdem einige bekannte Brettspiele auf die Nintendo Switch bringen, darunter „Caracassonne“, das Kartenspiel zu „Herr der Ringe“, „Pandemic“, „Munchkin“ und sogar „Catan“. „Cities Skylines“ erschien im Video zwar etwas ruckelig, wird jedoch schon seit heute für die Nintendo Switch über den eShop vertrieben – bereits inkludiert sind die beiden Add-ons „After Dark“ und „Snowfall“. Passend dazu wird „Sid Meier’s Civilization VI“ inklusive Vierspieler-Modus am 16. November erscheinen. 

Ansonsten ging Nintendo während seines Direct-Streams noch einmal auf alle Features seines am 19. September startenden und kostenpflichtigen Online-Services ein: Vor allem auf den im Abo enthaltenen Zugang zu älteren Retro-Spielen des NES. Hierfür wird Nintendo nämlich die alten NES-Controller neu auflegen und als drahtlose Joy-Con, die auch direkt an die Tablet-Einheit der Konsole angeschlossen werden können, anbieten. Sie sie werden rund 60 Euro kosten. 

Weiterhin teaserte Nintendo „Warframe“, „Just Dance 2019“, „FIFA 19“, „Team Sonic Racing“ und „NBA 2K19“ inklusive „Playgrounds 2“ an und hat wohl eine engere Zusammenarbeit mit Square Enix geschlossen, denn auch einige Final-Fantasy-Titel wird man für die Nintendo Switch veröffentlichen.

Ein Highlight gab es noch ganz zum Schluss: „Animal Crossing“ wird offiziell auf die Nintendo Switch hüpfen, jedoch erst irgendwann 2019 erscheinen. Passend dazu integrierte man „Melinda“ als Kämpfer in „Super Smash Bros.“. Zu diesem Spiel wird es eine spezielle Version der Nintendo Switch geben inklusive Download-Code, die es schon ab dem 16. November zu kaufen geben wird. Die neuen Gamcube-Controller inklusive des Adapters wird es hingegen erst zum Release des beliebten Prügelspiels geben. 

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar50569_1.gif
Registriert seit: 31.10.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1247
sehr unübersichtlich geschrieben, eine kleine Auflistung würde ich sehr begrüßen.
#2
Registriert seit: 14.09.2017
Lörrach
Matrose
Beiträge: 4
Sehe ich das richtig, dass das SuperMarioBros. wieder nur ein WiiU-Aufguss ist? :hmm:
So langsam aber sicher bereuhe ich den Kauf der Switch immer mehr, obwohl ich die Konsole an und für sich richtig cool finde. Nur als WiiU-Besitzer ist es bis auf sehr wenige Ausnahmen sehr mau.
#3
Registriert seit: 16.06.2013

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 414
Das Problem sind eigtl die Ports, sondern dass man nicht neues Material dazu macht, ich denke im Stil der Wii u hätte man wohl ohne Weiteres 9 Welten erstellen können und gut ist es. Das nennt man dann Koopas Return .... müssten ja gar nicht neue Fähigkeiten sein, Einfach was editieren.

Ich bin aber klar Freudsches Glücks, dass die das machen und 3dworld soll im jeden Fall auch kommen. Aber in dem Tempo muss man schon anmerken, dürfte es nach allen Ports schon fast um den Nachfolger der Switch gehen.

Das hätte man schon etwas anders machen können. Natürlich so hält man zahlen oben, Apple Macht es ähnlich. Dennoch ein new super Mario Bros komplett neu wäre schön und die alten Sachen
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Battlefield V Closed Alpha: Erste GPU-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab heute können ausgesuchte Spieler die Closed Alpha von Battlefield V spielen. Auch wir haben einen Zugang erhalten, wollen uns aber nicht mit dem Inhalt des Spiels beschäftigen, sondern mit der Technik. Dazu haben wir einige Benchmarks mit vier Grafikkarten gemacht. Nicht nur die Unterschiede... [mehr]

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • Grafikkarten-Benchmarks zu Far Cry 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY5

    Ab heute ist Far Cry 5 für PC (Windows), die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One erhältlich. Wer den Pre-Download schon abgeschlossen hat, muss sich heute nicht mehr durch die vollen 24,4 GB quälen – so groß ist Far Cry 5 für den PC. Far Cry 5 dürfte zu den Highlights... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zu Final Fantasy XV

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

    Lange mussten PC-Spieler auf die Umsetzung von Final Fantasy XV warten, nun aber ist es soweit. Square Enix will aber nicht nur einen einfachen Konsolen-Port abliefern, sondern den PC-Spielern auch einen Mehrwert bieten, der durch die aktuelle PC-Hardware möglich gemacht wird. Dazu haben die... [mehr]

  • Open Beta von Battlefield V im GPU-Benchmark-Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Nachdem wir uns bereits einige GPU-Benchmarks zur Closed Alpha von Battlefield V angeschaut haben, wollen wir dies auch für die Open Beta machen, die ab heute bis zum 11. September für Jedermann zur Verfügung steht. Nicht nur die Unterschiede der Hardware selbst wollen wir aufzeigen,... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]