> > > > Pokémon GO feiert in diesen Tagen Geburtstag

Pokémon GO feiert in diesen Tagen Geburtstag

Veröffentlicht am: von

pokemon go logo Es war der Hype des vergangenen Jahres: Im Sommer strömten weltweit abertausende Jugendliche auf die Straßen und versammelten sich auf öffentlichen Plätzen, um auf Monsterjagd zu gehen: Der Pokémon-GO-Hype war ausgebrochen. Ein Jahr später und damit zum ersten Geburtstag des Augmented-Reality-Spiels mag der Hype zwar deutlich abgeklungen sein, doch noch immer zählt das Spiel weltweit mehrere Millionen Anhänger.

Für Niantic ist der Titel ein voller Erfolg und hat sich als eine wahre Goldgrube erwiesen. Zwar lässt sich Pokémon GO kostenlos auf das iOS- oder Android-Smartphone laden, um jedoch schneller die Liste der gefangenen Pokémon zu füllen oder stärkere davon zu fangen, können im Shop zahlreiche Hilfestellungen gegen Echtgeld getauscht werden. Gekauft werden können unter anderem Pokébälle, mit denen sich die kleinen Monster fangen lassen, oder aber Brutmaschinen, in denen gefundene Eier bis zur ihrer Schlüpfung aufbewahrt werden. Seit kurzem verkauft man auch Raid-Pässe, um mehrmals am Tag an den großen Raid-Kämpfen einer Arena teilnehmen zu können. Die Zahl der gefangenen Pokémen und Items ist limitiert, lässt sich gegen Geld aber ebenfalls erweitern. Je nachdem wie viele dieser Pokémünzen man haben möchte, bezahlt man für sie zwischen 0,99 und 109,99 Euro.

Das haben viele Spieler getan. Bereits zum Jahreswechsel konnte Niantic mit seinem Spiel beim Umsatz die 1,0-Milliarde-US-Dollar-Marke knacken. Seitdem sind weitere 200 Millionen US-Dollar hinzugekommen. Über 752 Millionen Mal soll das Spiel aus den einschlägigen App-Stores heruntergeladen worden sein.

Begaben sich im August des vergangenen Jahres noch über 100 Millionen Nutzer im Monat auf die virtuelle Monsterjagd, sind es mit etwa 60 Millionen monatlichen Spielern inzwischen deutlich weniger. Etwa 20 % davon sollen sich täglich einloggen, was natürlich noch immer eine große Zahl ist. Die Anhängerschaft von Pokémon GO ist somit noch immer riesig, auch wenn das auf den Straßen nicht mehr ganz so ersichtlich sein mag. Laut Apptopia sind 57,4 % der Spieler männlich. Zudem sollen etwa 38 % der Spieler Millennials sein und sich damit im Alter von 19 bis 34 Jahren befinden. Aber auch bei den Jüngeren ist das Spiel äußerst beliebt. Etwa 32,5 % der Pokémon-GO-Spieler sollen 18 Jahre oder jünger sein.

In diesen Tagen feiert Pokémon GO seinen einjährigen Geburtstag. Am 7. Juli wurde die App in den ersten Ländern freigegeben und erschien zunächst in den USA, Neuseeland und Australien. Um die Serverkapazitäten zu schonen, wurde die App in mehreren Wellen ausgerollt und kam mit wenigen Tagen Verspätung schließlich auch in Deutschland an. Pfiffige Spieler besorgten sich die APK-Datei oder luden die App einfach aus einem der anderen Stores schon ein paar Tage früher herunter und konnten damit auch hierzulande schon einen kleinen Vorsprung erspielen.

Da Niantic zu Weihnachten, Ostern, Helloween oder anderen wichtigen Ereignissen stets mit verschiedenen Aktionen lockte, dürfte man seinen eigenen Geburtstag in den nächsten Tagen ebenfalls gebührend feiern. Zwar gibt es derzeit noch keine offiziellen Informationen hierzu, jedoch dürften sich Spieler in den kommenden Tagen vermutlich auf ein seltenes Pikachu freuen.

Social Links

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar160753_1.gif
Registriert seit: 25.08.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 861
Es gab viel Kritik zu Pokemon Go, doch statt sich dem anzunehmen wurde am Shop und am Design herumgebaut. Mich wundert wirklich, dass es offenbar doch noch von Einigen gespielt wird.
#2
Registriert seit: 09.04.2017

Hauptgefreiter
Beiträge: 212
Liegt am Namen. Pokemon, das ist ein Name mit dem die Meisten groß geworden sind.
#3
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3745
ich fasse zusammen: 0 Informationen, nur alles alte wiederholt und eine Annahme.
Da will wohl nicht nur Niantic Geld mit dem Namen Polemon Geld machen.... .
#4
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2293
Hab mir dieses "Spiel" nur mal ein paar Tage angeschaut.
Miese Performance, ständige Probleme mit dem GPS usw. haben mich aber schnell davon überzeugt, dass ich mich damit nicht rumschlagen will.
Naja und inhaltlich hat das Ganze ja nun auch nicht wirklich viel zu bieten.

Da mach ich doch lieber mit meinen Kumpels nen netten Grillabend statt mit irgendwelchen Leuten an einem Pokestop rumzulungern.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Wolfenstein 2: The New Colossus im Benchmark-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WOLFENSTEIN2

Es ist der Herbst der großen Spieleankündigungen. Entsprechend haben wir uns auch die Leistung einiger Spieler mit unterschiedlichen Grafikkarten angeschaut. Zuletzt waren die die Open-Beta von Star Wars: Battlefront 2 und Destiny 2. Heute nun wollen wir uns Wolfenstein 2: The New Colossus einmal... [mehr]

Grafikkarten-Benchmarks zu Far Cry 5

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY5

Ab heute ist Far Cry 5 für PC (Windows), die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One erhältlich. Wer den Pre-Download schon abgeschlossen hat, muss sich heute nicht mehr durch die vollen 24,4 GB quälen – so groß ist Far Cry 5 für den PC. Far Cry 5 dürfte zu den Highlights... [mehr]

Super Mario Odyssey angespielt: Alles andere als ein alter Hut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_MARIO_ODYSSEY

Seit mehr als 36 Jahren hüpft und klettert Super Mario nun schon durch das Pilzkönigreich, kämpft gegen Gumbas, Koopas, Piranha-Pflanzen, böse Kettenhunde oder Stachis und hat dabei nur ein einziges Ziel vor Augen: Prinzessin Peach vor dem Bösewicht Bowser zu bewahren. Auch in seinem neusten... [mehr]

Star Wars Battlefront II im Grafikkarten-Benchmark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STAR-WARS-BATTLEFRONT-2

Ab heute 10:00 Uhr und bis Montag den 9. Oktober um 18:00 Uhr könnt ihr euch auf die nächste Open-Beta stützen. Wer Star Wars Battlefront II vorbestellt hat, konnte auf allen Plattformen bereits zwei Tage früher loslegen. Star Wars Battlefront geht in die zweite Version und soll vor allem... [mehr]

GPU-Benchmarks zu Final Fantasy XV

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

Lange mussten PC-Spieler auf die Umsetzung von Final Fantasy XV warten, nun aber ist es soweit. Square Enix will aber nicht nur einen einfachen Konsolen-Port abliefern, sondern den PC-Spielern auch einen Mehrwert bieten, der durch die aktuelle PC-Hardware möglich gemacht wird. Dazu haben die... [mehr]

Inklusive Benchmarks: Destiny 2 im Technik-Check

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DESTINY2

Seit einigen Tagen ist es auf dem PC verfügbar und die Entwickler haben versprochen, dass Destiny 2 mehr als nur eine einfach Konsolenumsetzung sein soll. Man will die Leistung moderner Grafikkarten besser nutzen, als dies üblicherweise der Fall ist. Damit soll auch eine gewisse Rechtfertigung... [mehr]