1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Browser und Internet
  8. >
  9. 99 Cent: Auch Spotify testet neues Abo-Paket

99 Cent: Auch Spotify testet neues Abo-Paket

Veröffentlicht am: von

spotifyNicht nur die Videostreaming-Plattform YouTube experimentiert derzeit mit einem neuen Abo-Paket, auch der schwedische Musikstreamer Spotify soll im Hintergrund fleißig testen. Wie der US-amerikanische Technikblog The Verge berichtet, testet die Plattform mit ausgewählten Kunden und einer begrenzten Anzahl derzeit ein 99-Cent-Modell.

Bislang gibt es zwei Spotify lediglich zwei Preismodelle: Eine kostenlose, aber werbefinanzierte Version und eine kostenpflichtige Version, die abgesehen von diversen Familien- und Studententarifen mit 9,99 Euro monatlich in Deutschland zu Buche schlägt. Der dritte Preisplan wird derzeit unter dem Namen „Spotify Plus“ getestet und soll monatlich 99 Cent kosten. Zwar wird der Musikdienst bei diesem Modell weiterhin nicht auf Werbeunterbrechungen verzichten, dafür wird man dem Abonnenten etwas mehr Handlungsspielraum ermöglichen. 

Entgegen der Gratisversion sollen sich laufende Titel beliebig oft überspringen oder gezielt Songtitel für die Wiedergabe auswählen lassen. Die maximale Soundqualität und die Möglichkeit, Songs offline in der App verfügbar zu machen, oder die komplette Freiheit über die Wiedergabeliste, wird es weiterhin nur im teuren Premium-Modell geben. In der Gratisversion lassen sich nur einzelne Alben und Playlist anwählen. 

Laut The Verge soll Spotify das neue Plus-Preismodell lediglich testen. Ob es am Ende tatsächlich so in das Angebot des Musikstreaming-Dienstes aufgenommen wird, ist damit offen.

Spotify zählte zuletzt insgesamt rund 365 Millionen Nutzer im Monat, wovon rund 165 Millionen das kostenpflichtige Premium-Abo abgeschlossen hatten. Die Nutzerbasis ist damit weiter kräftig gestiegen und muss es auch, denn der Dienst verdient überwiegend mit seinen Premium-Nutzern Geld und ist weiterhin nicht profitabel. Knapp 2,331 Milliarden Euro wurden mit einem Quartalsverlust in Höhe von rund 20 Millionen Euro im letzten Quartal umgesetzt. Die Corona-Pandemie hatte das Geschäft beflügelt.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • eBay Kleinanzeigen: LKA warnt vor aktuellen Betrugsmaschen mit Gutscheinkarten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EBAY

    Die Internet-Handelsplattform eBay Kleinanzeigen erfreut sich schon seit Jahren großer Beliebtheit. Ein Grund ist, dass Privatpersonen dort Produkte anbieten können, ohne selber Gebühren zahlen zu müssen. Natürlich kommt es aber auch hier immer wieder zu Betrugsfällen. So warnt das... [mehr]

  • Google Fotos: Ab morgen ist Schluss mit kostenlosem Speicherplatz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOOGLE_FOTOS_LOGO

    Bereits vor Monaten kündigte Google an, dass es aus rein wirtschaftlicher Sicht einer Änderung der Google-Fotos-Richtlinien bedarf. Bisher konnte jeder Nutzer seine Fotos und Videos unbegrenzt in hoher Qualität hochladen und sichern. Ab dem 1. Juni (sprich morgen) verfällt für... [mehr]

  • Neuer Rekord: DE-CIX überträgt 10 TBit/s

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DE-CIX

    In der ersten Lockdown-Phase verzeichnete der deutsche Internetknoten DE-CIX eine neue Rekordmarke. Am 10. März gegen 21:00 Uhr betrug die Datenrate im Knoten zusammengenommen 9.134,23 GBit/s – also mehr als 9 TBit/s. Gestern, am 3. November, wurde mit 10 TBit/s eine weitere... [mehr]

  • Ethereum: Protokolländerung sorgt für Proteste unter den Minern

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

    Auch im März 2021 hält der Krypto-Boom weiterhin an und die Wechselkurse der einzelnen Währungen verzeichnen ein Allzeithoch. Darüber freuen sich nicht nur Spekulanten, sondern auch Miner, die wie Pilze aus dem Boden schießen und für Höchstpreise auf dem Grafikkartenmarkt sorgen. Jetzt... [mehr]

  • TPB: The Pirate Bay veröffentlicht eigenen Krypto-Token

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THE_PIRATE_BAY_LOGO

    Aktuell locken diverse Kryptowährungen um die Gunst der Anleger. Mit der Kryptowährung Chia sorgt der BitTorrent-Erfinder Bram Cohen für eine starke Nachfrage bei Festplatten. Jetzt hat auch die bekannte Filesharing-Plattform "The Pirate Bay" einen eigenen Coin veröffentlicht. Der Pirate-Token... [mehr]

  • Auch Ethereum erreicht neues Allzeithoch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

    Im Schatten von Bitcoin klettert die Kryptowährung Ethereum ebenfalls auf ein Allzeithoch. Mit einem aktuellen Umrechnungskurs von knapp 1.200 Euro pro Coin ist man zwar noch weit vom derzeitigen Wert eines Bitcoins entfernt, jedoch nimmt auch der Ethereum-Kurs Fahrt auf. Aktuell dürfte dies... [mehr]