1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Betriebssysteme
  8. >
  9. iOS 13.5 Beta bringt die Grundlage für das Contact Tracing

iOS 13.5 Beta bringt die Grundlage für das Contact Tracing

Veröffentlicht am: von

apple-googleGestern hat Apple die dritte Beta von iOS 13.4.5 veröffentlicht, die aufgrund der zahlreichen Neuerungen gleich in 13.5 umbenannt wurde. Wesentlicher Bestandteil von iOS 13.5 wird die Integration der Contact-Tracing-API sein, die nun Einzug in iOS und Xcode erhalten hat, so dass entsprechend Apps entwickelt werden können, die mit der API sprechen.

Apple hatte in der vergangenen Wochen versprochen, dass es in dieser Woche eine erste Version von iOS mit der entsprechenden API geben würde. Zuvor hatten Google und Apple gemeinsam angekündigt, an einer untereinander kompatiblen Lösung arbeiten zu wollen. Nun müssen die entsprechenden Apps entwickelt werden. In Deutschland sollen dazu die Deutsche Telekom und SAP zusammenarbeiten. Die Fraunhofer-Gesellschaft und das Helmholtz-Institut CISPA stehen bei der Entwicklung beratend zur Seite.

In iOS 13.5 wird es möglich sein die API in Form der Expositions-Benachrichtigung abzuschalten. Dazu gibt es in den Health-Einstellungen einen entsprechenden Schalter. Zugriff auf das Entitlement (com.apple.developer.exposure-notification) sollen nur offizielle Institutionen erhalten und stehen nicht jedem Entwickler zur Verfügung.

Datenschutzhinweis für Twitter

An dieser Stelle möchten wir Ihnen einen Twitter Feed zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Twitter setzt durch das Einbinden des Applets Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf diesen Feed. Der Inhalt wird anschließend geladen und Ihnen angezeigt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Tweets ab jetzt direkt anzeigen

Außerdem hat Apple die Erkennung von Face ID dahingehend verbessert, dass nun schneller nach dem Passcode gefragt wird, so dass der Nutzer diesen schneller eingeben kann. Face ID funktioniert mit getragener Maske nicht – auch wenn es damit antrainiert wird. Eine fehlgeschlagene Erkennung resultiert normalerweise in einem zweiten Versuch, allerdings mit einigen Sekunden Abstand, erst dann ist die Eingabe des Passcodes möglich. Diesen Prozess hat Apple nun beschleunigt.

iOS 13.5 dürfte in den kommenden Wochen veröffentlicht werden. Eine Public Beta steht bereits zur Verfügung.

Android bekommt API über die Play Services

Google nutzt die Play Services, um die API zugänglich zu machen. Diese hat Google in einer Beta-Version veröffentlicht und damit können die Apps auch für Android entwickelt bzw. angepasst werden. Über die Play Services verspricht sich Google eine größere Verbreitung der API, da man diese bis Android 6.0 verteilen will. Das aktuellste Android kommt auf nur sehr wenigen Smartphones zum Einsatz und daher ist dieser Weg kaum sinnvoll.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Microsoft veröffentlicht Notfall-Patch für Windows 10

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Dass Windows-10-Updates immer wieder für Probleme sorgen, dürfte mittlerweile hinreichend bekannt sein. Bereits mit den im Januar erhältlichen Aktualisierungen beklagten einige Nutzer Systemabstürze. Microsoft ist es mit den jüngsten Updates nicht gelungen dies zu beheben, im Gegenteil haben... [mehr]

  • macOS Big Sur sieht iOS sehr ähnlich und macht doch vieles anders (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MACOS-BIGSUR

    Nicht nur bei der Hardware der Macs strebt Apple einen Paradigmenwechsel an – auch die Software wird optisch grundlegend überarbeitet. Zunächst einmal hat man den Namen der nächsten macOS-Generation enthüllt. Die erste Version von macOS 11 wird den Namenszusatz Big Sur erhalten. Man bleibt... [mehr]

  • Das Ende der Windows-Systemsteuerung: Weitere Features wandern in die...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Bereits in der Vergangenheit ist durchgesickert, dass Microsoft beabsichtigt, seine alte Systemsteuerung in Rente zu schicken. In Zukunft sollen ausschließlich die Windows-10-Einstellungen von den Usern verwendet werden, um Anpassungen am System vorzunehmen. Aus diesem Grund wanderten immer mehr... [mehr]

  • Soundprobleme nach Windows-10-Update

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Dass Windows-10-Updates mitunter die merkwürdigsten Fehler mit sich bringen, ist bei weitem keine Seltenheit mehr. Ob ein Bluescreen während des Druckvorgangs oder das Verschwinden von Savegames - die Nutzerbasis hat in der Vergangenheit viel ertragen müssen. Jetzt ist das Kuriositätenkabinett... [mehr]

  • Windows 11 vor offizieller Ankündigung im Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Bereits vor der am 24. Juni 2021 geplanten Vorstellung von Windows 11 ist nun ein Build ins Netz gelangt. Es handelt sich dabei um den Build 21996.1, der vom 25. Mai stammt, also recht aktuell ist. Wir sprechen aber wohl noch von einer Vorabversion. Offenbar kann die Version einfach... [mehr]

  • Windows 10: Support-Ende und Zwangsupdate der Version 1903

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft hat jetzt das Supportende der Windows-10-Version 1903 bekannt gegeben. Laut Angaben des US-amerikanischen Unternehmens wird die Betriebsversion ab dem 8. Dezember 2020 nicht mehr mit Updates versorgt. Dies gilt sowohl für Privatkunden als auch für Enterprise-Nutzer.  Außerdem... [mehr]