> > > > Windows 10 Fall Creators Update verbreitet sich schneller als frühere Aktualisierungen

Windows 10 Fall Creators Update verbreitet sich schneller als frühere Aktualisierungen

Veröffentlicht am: von

windows 10 logoMicrosoft hat am 17. Oktober 2017 das Windows 10 Fall Creators Update veröffentlicht. Es handelt sich um das zweite große Windows-Update in diesem Jahr. Im Frühjahr erschien bereits das Creators Update. Bisher verbreitet sich die jüngst veröffentlichte Aktualisierung deutlich schneller als das Creators Update Anfang des Jahres.

Allerdings dürfte dies auch daran liegen, dass Microsoft das Creators Update anno dazumal noch sehr vorsichtig ausgerollt hat. Das war die Lektion der Redmonder aus dem problembehafteten Start des Windows 10 Anniversary Updates im letzten Jahr. Mittlerweile soll das Windows 10 Fall Creators Update laut Daten von AdDuplex bereits auf etwa 5 % aller Rechner mit Windows 10 werkeln.

Das Windows 10 Creators Update konnte fünf Monate nach Veröffentlichung nur auf zwei Drittel der Windows-10-Geräte Einzug halten. Wachsen dürfte der Anteil aber nicht mehr nennenswert. Denn wer bisher noch beim Anniversary Update verblieben ist, wird jetzt zum Windows 10 Fall Creators Update wechseln. Das Anniverary Update breitete sich damals zügiger aus, als das Windows 10 Creators Update: Als das Creators Update erschien, war das Anniversary Update bereits auf 92 % der Windows-10-Geräte zu finden.

Microsoft hatte das Creators Update vorsichtig verteilt und versorgte zunächst nur die System-Konfigurationen, die ausführlich getestet wurden. Beim Fall Creators Update traute man sich offenbar wieder mehr zu und versorgte von Anfang an mehr Systeme. Zudem steigen offenbar Surface-Benutzer besonders schnell auf das Fall Creators Update um. So sollen schon 20 % der Surface Books mit dem Windows 10 Fall Creators Update bestückt sein, 19 % des Surface Pro des Jahres 2017 und immerhin 5,9 % des Surface Pro der ersten Generation. Für den Surface Laptop vermeldet AdDuplex immerhin, dass bereits 8,3 % der Systeme mit dem Windows 10 Fall Creators Update versehen seien.

Social Links

Kommentare (12)

#3
Registriert seit: 20.07.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 235
Seid dem Update ist mein Rechner instabil! Ich hätte gerne ohne das Update leben können, aber MS fragt nie seine Kunden. Sieht man ja an Win ME, Vista und Win 8 besonders gut.
#4
customavatars/avatar210347_1.gif
Registriert seit: 18.09.2014
Gelsenkirchen
Stabsgefreiter
Beiträge: 364
Komisch bisher ist bei mir Keinerlei Probleme Entstanden ob Tablet, Laptop oder Rechner. Kann auch sein das ist Bisher nichts Entdeckt habe.
#5
customavatars/avatar76352_1.gif
Registriert seit: 05.11.2007
Mittelfranken
Flottillenadmiral
Beiträge: 5816
Zitat Mezzo;25912781
Komisch bisher ist bei mir Keinerlei Probleme Entstanden ob Tablet, Laptop oder Rechner. Kann auch sein das ist Bisher nichts Entdeckt habe.


Musst nur lange genug suchen dann findest schon ein problem das du sonst nicht entdeckt hättest. ;)
#6
Registriert seit: 24.05.2012
Ilmenau
Kapitän zur See
Beiträge: 3555
Habe jetzt schon einige Systeme aktualisiert und freue mich über die Neuerung im Edge. Aber Instabilitäten oder Bugs habe ich bisher keine bemerkt. Und das sind alles weder besonders neue, noch besonders starke Systeme.

Einzig dieser "3D-Objekte"-Ordner hätte man sich sparen können, das stimmt.
#7
Registriert seit: 16.08.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 218
Hatte nach dem Update ein übles Problem mit Eset smart Securety. Mein PC Speicher ist nach und nach vollgelaufen, dauerte zwar etwas bei 32GB aber irgendwann war das System sehr langsam und es stand kein Speicher zur Verfügung. Hing im Übrigen mit dem Netzwerktraffic zusammen. Jeder Download / Stream etc. füllte den Arbeitsspeicher. Die aktuelle neue Eset Software macht keine Probleme mehr. Aber findet einmal solch einen Fehler, wenn kein Prozess den Speicher belegt und der Speicher keinen Fehler hat.
#8
Registriert seit: 29.04.2015
NRW
Hauptgefreiter
Beiträge: 144
Tatsächlich habe ich seit diesem Update zum erstenmal Probleme - alle bisherigen Updates liefen problemlos. Jetzt habe ich beim ersten Hochfahren des Rechners kein Startmenu, die Windows-Suche geht nicht - ich muß den Rechner dann einmal neustarten und es geht.
#9
Registriert seit: 20.02.2014

Bootsmann
Beiträge: 566
Was bitte ist dieser Kontakte Dreck, der installiert wurde? Und warum wird das direkt wieder als Funktion eingefügt, die man nicht los wird?
Was hat das auf einem Desktop System zu suchen...
#10
Registriert seit: 14.03.2013

Matrose
Beiträge: 11
Einzig Steam und Office speicherte nicht mehr und das lag am Überwachten Ordnerzugriff im Windows eigenen Virenschutz. Ansonsten habe ich aber nichts feststellen können.
#11
Registriert seit: 27.12.2006
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1323
Tolle Statistik. Die Updates werden doch eh zwangsinstalliert, hat was von den Wahlen der DDR wo die SED immer mit 99,x% gewonnen hat.

Mit dem Unterschied das die DDR wesentlich symphatischer und liberaler ist bzw. war als MS...
#12
customavatars/avatar267859_1.gif
Registriert seit: 25.02.2017

Bootsmann
Beiträge: 574
Nach dem DL und dem updaten ging heut gar nichts mehr.

Lediglich booten bis zur Fehlermeldung, dass ein Problem vorliegt.
Konnte dann nicht behoben werden. Weder durch Reparatur, noch ging der abgesichte Modus oder sonst irgendwas.
Daher habe ich neu aufsetzen müssen.

Top update :stupid:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]