> > > > Elon Musk vs. Mark Zuckerberg: Künstliche Intelligenz erhitzt die Gemüter

Elon Musk vs. Mark Zuckerberg: Künstliche Intelligenz erhitzt die Gemüter

Veröffentlicht am: von

elon musk Elon Musk hatte kürzlich mit klaren Worten vor den Risiken gewarnt, die seiner Ansicht nach von künstlicher Intelligenz ausgehen. So forderte er staatliche Regulierung und verbindliche Standards, damit sich die Tech-Branche nicht auf einen gefährlichen Kurs begebe. Jetzt hat ein anderer Milliardär aus der IT-Industrie Kritik an Musks Aussagen geübt: Der Facebook-CEO Mark Zuckerberg bezeichnete Elon Musks Aussagen als „ ziemlich unverantwortlich“.

Laut Zuckerberg sei nicht Skepsis, sondern Optimismus angebracht. Den jüngsten Tag durch Horrorszenarien heraufzubeschwören sei allgemein laut dem Geschäftsführer von Facebook genau der falsche Weg, um mit künstlicher Intelligenz umzugehen. So betont Zuckerberg die Vorteile von künstlicher Intelligenz, welche in der Medizin beispielsweise helfen könne Leben zu retten.

Musk hat allerdings bereits reagiert und die Äußerungen von Zuckerberg recht drastisch disqualifiziert. Laut einem Tweet von Musk habe er „ mit Mark darüber gesprochen. Sein Verständnis dieses Themenbereichs ist begrenzt. “ Man darf gespannt sein, ob die beiden Milliardäre sich nun noch weiter miteinander zu künstlicher Intelligenz miteinander ins Gespräch wagen oder es lieber dabei belassen.

Am Ende ist natürlich klar, dass neue Technologien nie per se „gut“ oder „böse“ sind, denn es kommt darauf an, wie man sie verwendet. Musk hat sicherlich nicht unrecht damit, dass es gilt die Risiken einzudämmen, während Zuckerbergs Betonung der positiven Aspekte ebenfalls nicht vergessen werden sollte. So ist künstliche Intelligenz ein vielschichtiges Thema, dass nicht nur die Tech-Industrie sicherlich noch lange beschäftigen wird.

Social Links

Kommentare (25)

#16
customavatars/avatar1651_1.gif
Registriert seit: 01.04.2002

Frischluftfanatiker
Beiträge: 16277
Zitat DragonTear;25702426
Äh.. du hast offenbar sehr wenig Ahnung von der Thematik...Wie stellst du dir das vor dass wir etwas erschaffen was wir nicht verstehen?

Du bist also der Meinung, daß eine KI die wir irgendwann erschaffen, nicht in der Lage sein könnte sich selbstständig weiterzuentwickeln ? Davor haben doch Alle Angst.
Du kennst doch bestimmt diese hochbegabten Menschen wo man sich fragt wie machen die das ? Und nun stell dir vor im Vergleich zu einer KI sind die dumm wie Stroh.
Klar geht das über unsere Vorstellungskraft hinaus aber wir waren auch mal Höhlenmenschen und nun können wir Atome spalten. Was kann da wohl eine KI erreichen ?
#17
Registriert seit: 22.08.2015
Berlin
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 458
Zitat DragonTear;25702426
Äh.. du hast offenbar sehr wenig Ahnung von der Thematik...
Wie stellst du dir das vor dass wir etwas erschaffen was wir nicht verstehen? Das funktioniert prinzipbedingt nicht wirklich und darum meinen manche ja auch, wir könnten nie eine Inteligenz bauen die in allen Belangen, dessen Schöpfer überlegen wäre.


Sooo wrong :) ... anscheinend hast du wenig Ahnung von der Thematik und möchtest nur mitquatschen. Die derzeitigen neuronalen Netze sind eine Art "Blackbox". Es ist sehr sehr schwer zu verstehen, wie genau Ergebnisse etc zustande kommen. Frag mal Googleforscher die erst verstehen mussten, dass ihr Programm eigenständig eine Art Universal-Sprache entwickelt hatte :)
#18
customavatars/avatar1651_1.gif
Registriert seit: 01.04.2002

Frischluftfanatiker
Beiträge: 16277
Ex Machina auf ZDF !
#19
Registriert seit: 28.07.2014

Matrose
Beiträge: 7
Wem das Buch Superintelligenz von Nick Bostrom zu umfangreich ist, oder er keine Lust hat Geld dafür auszugeben, dem kann ich folgende Abhandlung (in Englisch) empfehlen, da ist ziemlich viel Wissenswertes relativ kompakt aufgearbeitet.

https://waitbutwhy.com/2015/01/artificial-intelligence-revolution-1.html
#20
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1365
Musk hat völlig recht, wenn er da Vorsicht anmahnt. Bei künstlicher Intelligenz denken alle immer nur an menschenähnliche Roboter aus dem Fernsehen, was aber völlig an der Realität vorbei geht. Unter künstliche Intelligenz fallen alle computergestützten und automatiesierten Systeme, welche selbsständig Entscheidungen treffen.
Immer mehr Dinge den Algorithmen zu überlassen ist schlichtweg fahrlässig und bedar natürlich regulierung von staatlicher Seite aus.
#21
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12438
Zitat jrs77;25703779
Immer mehr Dinge den Algorithmen zu überlassen ist schlichtweg fahrlässig und bedar natürlich regulierung von staatlicher Seite aus.

Weil der Mensch ja keine Fehler macht oder sogar absichtlich ein Flugzeug in die Berge donnert, nicht wahr?
#22
customavatars/avatar226085_1.gif
Registriert seit: 07.08.2015
Athen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1412
wieviele Leben ein LIKE rettet oder weiviele Krankheiten mit LIKEs geheilt werden kann nur der Facebook-Guru wissen!

weiviele Leben hat K.I. bisher gerettet? speziell FB-KI?
#23
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1251
Letztens noch "Machine" auf Sky gesehen, ziemlich genau davor warnt Musk ja eben. Die K.I. könnte dann in Eigenregie handeln und den Menschen in Null-Komma-Nix ersetzen. Dieses "Horrorszenario" ist gar nicht so weit her geholt. Und wenn es die Technologie gibt, wird es auch Menschen geben, die sie eben genau dafür einsetzen, die Gesellschaft ist ja nunmal egoistisch.
#24
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12438
Zitat ProphetHito;25704354
weiviele Leben hat K.I. bisher gerettet? speziell FB-KI?

IBM's Watson AI Saves Woman's Life By Diagnosing Rare Form of Leukaemia | HuffPost UK
Mindestens eines soweit.
Es steht aber noch viel großes bevor...
How artificial intelligence could save the planet | Vulcan partner zone | The Guardian
How artificial intelligence will save lives in the 21st century - Florida State University News
#25
Registriert seit: 03.08.2006

Banned
Beiträge: 1674
Es geht weiter...
Do You Trust This Computer? on Vimeo
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Filmstudios erwirken Einstellung umstrittener aber beliebter Add-Ons für Kodi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/KODI_LOGO

Die Multimedia-Software Kodi ist bei vielen Nutzern beliebt: Sie steht für unzählige TV-Boxen wie die NVIDIA Shield Android TV zur Verfügung und erlaubt es, sowohl lokale Medienbibliotheken zu verwalten als auch mit der Cloud oder sogar externen Streaming-Angeboten zu arbeiten. Letzteres ist... [mehr]

Stabilitätstest: CPU-ID PowerMax lastet CPU und GPU vollständig aus

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CPUID

Die Macher von CPU-Z, einer Software zur Anzeige aller wichtigen Informationen des Prozessors, haben ein Tool vorgestellt, welches dem Testen der Stabilität dienen soll. PowerMax wird für Windows in einer 32- und 64-Bit-Version angeboten und soll GPU und CPU gleichzeitig vollständig auslasten... [mehr]

Netflix: Neues Ultra-Abo für 19,99 Euro im Monat (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Kunden des Videostreaming-Dienstes Netflix können künftig wohl aus vier verschiedenen Abo-Modellen auswählen. Bislang standen mit „Basis“, „Standard“ und „Premium“ lediglich drei verschiedene Pakete zur Auswahl. Das neue „Ultra“-Paket wird vermutlich 19,99 Euro im Monat kosten... [mehr]

Unity 2018 skaliert von Low-End bis fotorealistisch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNITY

Unity hat in der aktuellen Version der gleichnamigen Programmierplattform, der 2018.1 Public Beta, zahlreiche neue Funktionen eingeführt, welche in Unity programmierte Projekte auf der einen Seite leicht skalierbar und damit auch auf schwächeren Systemen und Plattformen lauffähig machen,... [mehr]

Fragmentierung: Steam verliert zunehmend große Blockbuster-Titel

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

Lange Zeit war Steam die digitale Vertriebsplattform für PC-Spiele schlechthin, in der man als Kunde einen Großteil seiner gekauften Spieletitel zentral in einer einzigen Bibliothek aufbewahren und zu jeder Zeit erneut herunterladen konnte. Doch die Plattform kränkelt und scheint ihre einstige... [mehr]

Office 2019: Windows 10 wird vorausgesetzt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

Microsoft hält sich mit Informationen rund um Office 2019 weiterhin sehr zurück. Jedoch gab der Softwareriese nun bekannt, dass für die Nutzung des kommenden Office-Pakets zwingend das hauseigene Betriebssystem Windows 10 vorausgesetzt wird. Somit werden Nutzer von Windows 8.1 und älter... [mehr]