1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Fragwürdiges Gerücht: Ryzen 7000 womöglich auch für den Sockel AM4

Fragwürdiges Gerücht: Ryzen 7000 womöglich auch für den Sockel AM4

Veröffentlicht am: von

amd-am5Nachdem es zum Wochenende das Gerücht zum vermeintlichen Verkaufsstart der Ryzen-7000-Prozessoren und der AM5-Plattform für den 15. September gab, diskutiert das Netz nun über ein weiteres Gerücht: Zen-4-Prozessoren sollen sogar noch für den Sockel AM4 kommen.

Mit der Ankündigung der neuen Plattform sowie der neuen Prozessoren kam für Besitzer eines AM4-Mainboards natürlich die Frage auf, ob diese eine Fortsetzung erfahren wird. Für Aufsehen sorgte dabei vor allem ein Interview mit AMDs Director of Technical Marketing, Robert Hallock, der auf die Frage, ob der Ryzen 7 5800X3D (Test) der letzte Prozessor für den Sockel AM4 sein werde, sagte: "wahrscheinlich nicht".

Der genaue Wortlaut lautete: "Is the 5800X3D the last processor we’ll see launched on Socket AM4?". Die Antwort: "I would say probably not. I don't really know what we plan to do with Socket AM4 but I think you saw Lisa talk about AM4 will continue, (...). Could there be more AM4? Probably? But I don't have anything specific to say on that."

AMD AM5 MontageAMD AM5 MontageAMD AM5 MontageAMD AM5 MontageAMD AM5 Montage

Somit muss man also zum aktuellen Zeitpunkt sagen: Nichts genaues weiß man nicht. Sicher ist nur, dass es neben den neuen AM5-Produkten eine Fortsetzung von AM4 geben wird, nur eben nicht zwangsläufig mit neuen Produkten. Vielmehr dürfte AMD mit den Ryzen-7000-Prozessoren sowie der dazugehörigen AM5-Plattform die wechselwilligen ansprechen, die mit Zen-4-Kernen, PCI-Express 5.0 und DDR5 auf die neuesten Technologien setzen. Die AM4-Plattform wird das Einstiegs- und Mittelklasse-Segment abdecken können.

Ob es überhaupt Zen-4-Prozessoren für AM4 geben kann, hängt alleine schon von der technischen Voraussetzung des I/O-Dies ab, denn dieser muss DDR4 unterstützen können. Die Rembrandt-Prozessoren der Ryzen-6000-Serie unterstützen nur noch DDR5 und LPDDR5, ähnliches wird vom I/O-Die der Ryzen-7000-Prozessoren erwartet. Ob sich Zen-4-CCDs mit einem alten I/O-Die kombinieren lassen, ist nicht bekannt, aber vom Aufwand des Packaging eher unwahrscheinlich.

Es heißt also erst einmal abzuwarten. Am 15. September soll es mit den Modellen Ryzen 9 7950X, Ryzen 9 7900X, Ryzen 7 7800X und Ryzen 5 7600X (Quelle) losgehen. Sowohl beim Datum wie auch den Modellen ist aber noch Vorsicht geboten.

Welche ist die beste CPU?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen Intel- und AMD-Prozessoren hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Prozessoren aktuell die beste Wahl darstellen - egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Core i9-12900K und Core i5-12600K: Hybrid-Desktop-CPUs Alder Lake im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDER-LAKE-REVIEW

    Heute ist es soweit: Intel holt zum Gegenschlag gegen AMD aus und will nicht mehr nur weiterhin in der Single-Threaded-Leistung besser als sein Konkurrent sein, sondern dank eines Hybrid-Designs auch in der Multi-Threaded-Leistung. Alder Lake ist laut Intel der größte Schritt in der... [mehr]

  • K wie Mittelklasse: Intel Core i7-12700K im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDER-LAKE-REVIEW

    Nachdem wir uns das schnellste und das langsamste K-Modell der Alder-Lake-Prozessoren bereits angeschaut haben, folgt heute das Mittelklasse-Modell in Form des Core i7-12700K. Nach unserem initialen Test kann man sagen: Intel ist zurück! Viele Aspekte des Alder-Lake-Designs sind neu, von den... [mehr]

  • PS5-Custom-Chip mit Einschränkungen: Das Ryzen 4700S Desktop Kit im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN-4700S

    Anfang Juni stellte AMD das Ryzen 4700S Desktop Kit vor und nachdem anfangs gar nicht so klar war, um was es sich dabei handelt, wissen wir inzwischen, dass es sich bei den hier verwendeten Prozessoren um Ausschuss handelt, der bei der Fertigung des Custom-Chips für die PlayStation... [mehr]

  • Core i5-12400 im Test: Ohne E-Cores zur günstigen und effizienten Gaming-CPU

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORE-I5-12400

    Erst vor wenigen Tagen hat Intel die Alder-Lake-Produktpalette um die sparsameren 65- und 35-W-Modelle ergänzt. Mit dem Core i5-12400 wollen wir uns heute den heißesten Anwärter auf die Preis/Leistungskrone anschauen. Natürlich gäbe es noch zahlreiche weitere interessante Modelle, wir machen... [mehr]

  • BCLK OC: Core i3-12100F und B660-Plattform-Erfahrungen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BCLK-OC

    Nachdem wir uns das Thema Basistakt-Overclocking auf Basis des ASUS ROG Maximus Z690 Hero und dem Core i5-12400 bereits angeschaut haben, bekam das Thema mit der vermeintlichen Unterstützung einiger Mainboards von ASUS mit B660-Chipsatz eine interessante Wendung, da die Kombination aus günstigem... [mehr]

  • Test: Effizienz von Alder Lake in Spielen im Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDER-LAKE-REVIEW

    In unseren bisherigen Tests der Alder-Lake-Prozessoren spielte natürlich auch der Stromverbrauch eine Rolle. Dabei haben wir aber nur Idle- und Volllast-Betrieb betrachtet, da sich diese am konsistentesten nachstellen lässt und der Volllast-Betrieb das Worst-Case-Szenario... [mehr]